Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Vertuscher Ratzinger? – Was wirklich in dem Münchner Missbrauchs-Gutachten steht
  2. Münchner Gutachen - Überwiegend männliche (!) Kinder und Jugendliche im Zeitraum 1945 bis 2019
  3. Black Thursday – Gott schütze Österreich!
  4. Lügt der Papst emeritus? - Zur medialen Hetze gegen Benedikt XVI.
  5. Es war ein Versehen und nicht aus böser Absicht heraus!
  6. Der Versuch einer orchestrierten Hinrichtung des Papa emeritus
  7. Papst Benedikt und der Missbrauchs-Zeitgeist: Eine Verteidigung
  8. Nur noch 12 Prozent der Deutschen vertrauen der katholischen Kirche, Tendenz fallend
  9. Papst: Bei Missbrauch Kirchenrecht mit "Strenge" anwenden
  10. Progressiver Journalist will alle Kinder vom Staat erziehen lassen
  11. Kritik eines Experten: Bei ihrer Krisen-PR und Pressearbeit macht unsere Kirche fast alles falsch
  12. Martin Werlen - Der unbarmherzige Propst aus der Schweiz
  13. Kardinal Müller stellt sich auf die Seite von Papst em. Benedikt XVI.
  14. Kirche der Barmherzigkeit? - Kardinal von Wien feuert Polizeiseelsorger nach Demo-Auftritt
  15. Papst beauftragt erstmals offiziell Frauen mit Lektorinnendienst

Salzburg: Lackner und Schönborn bei 'Fest der Jugend'

8. Juni 2014 in Jugend, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Erzbischöfe von Salzburg und Wien beim Pfingst-Event der Loretto-Gemeinschaft - Lackner: "Diese Kirche mit einem jugendlichen Antlitz gibt Mut und Hoffnung für die Zukunft"


Salzburg (kath.net/KAP) "Diese Kirche mit einem jugendlichen Antlitz gibt Mut und Hoffnung für die Zukunft." Das hat der Salzburger Erzbischof Franz Lackner am Beginn eines Gottesdienstes beim "Fest der Jugend" am Samstagvormittag im Salzburger Dom betont.

Rund 7.000 Jugendliche sind von 6. bis 9. Juni zum großen Pfingsttreffen der Loretto-Gemeinschaft in Salzburg zusammengekommen. Das viertägige "Fest der Jugend" ist eines der größten katholischen Jugendtreffen und geht heuer bereits zum 15. Mal über die Bühne. Unter dem Motto "Neues Feuer braucht das Land" wird bis Pfingstmontag im und rund um den Salzburger Dom ein vielfältiges spirituelles Programm geboten.

Kardinal Christoph Schönborn hielt die Predigt beim Jugendgottesdienst. Er rief die Jugendlichen und alle Christen in Österreich - die Bischöfe miteingeschlossen - dazu auf, "ohne Angst und Menschenscheu" das Evangelium zu verkünden. "Wir haben alle Freiheiten in Österreich und nützen diese Freiheit oft viel zu wenig", so der Kardinal wörtlich.

Was vor 14 Jahren als Veranstaltung mit vielleicht hundert Jugendlichen begonnen hat, sei inzwischen zu einem großen Fest mit 7.000 jungen Menschen herangewachsen, würdigte der Wiener Erzbischof das "Fest der Jugend". Der Samstagnachmittag steht bei diesem Fest ganz im Zeichen verschiedener Workshops. Zum "Abend der Barmherzigkeit" im Salzburger Dom um 20 Uhr hielt Kardinal Schönborn ab 17 Uhr eine Katechese über Jüngerschaft.

Geistlicher Höhepunkt des Jugendevents ist das Pfingsthochamt am Sonntag um 10 Uhr mit Erzbischof Franz Lackner im Dom. Am Nachmittag wird Edith Farley von der Gemeinschaft "Umkehr zum Herrn" eine Katechese halten. Um 19.30 Uhr führt eine Lichterprozession beim Gebet für Stadt und Land vom Dom zur Festung Hohensalzburg. Den geistlichen Abschluss findet das Treffen in einer Messe am Pfingstmontag um 11 Uhr, bei der Erzbischof Lackner Jugendlichen die Firmung spenden wird.

Live auf loretto.at

Copyright 2014 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich. Alle Rechte vorbehalten.

Foto: (c) loretto.at


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 MarinaH 8. Juni 2014 
 

Livestream

Aufgrund eines Fehlers hat sich die Internetadresse geändert.

Der richtige Link lautet: http://loretto.at/pfingsten/blog/livestream-pfingsten14

.


0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Bewegungen

  1. Papst kritisiert Personenkult um Gründer geistlicher Bewegungen
  2. Der Opa auf der Wolke ist out
  3. ‚Ich vermisse Euch ganz arg‘
  4. Pfingstliches Fest der Jugend in Salzburg
  5. Erneuerungsbewegungen bilden 'Miteinander für Europa'
  6. 'Sich von aktuellen Problemen nicht erdrücken lassen'
  7. 800.000 bei Communione e Liberazione-Treffen in Rimini
  8. ‚Die Gebete sind das Schönste bei den Treffen’
  9. Habt keine Angst davor, eure Herzen weit werden zu lassen
  10. Frère Roger war ‚Quelle der Hoffnung‘






Top-15

meist-gelesen

  1. Vertuscher Ratzinger? – Was wirklich in dem Münchner Missbrauchs-Gutachten steht
  2. Black Thursday – Gott schütze Österreich!
  3. Dossier: der Papst und der Missbrauch in der Kirche
  4. Münchner Gutachen - Überwiegend männliche (!) Kinder und Jugendliche im Zeitraum 1945 bis 2019
  5. Der Versuch einer orchestrierten Hinrichtung des Papa emeritus
  6. Lügt der Papst emeritus? - Zur medialen Hetze gegen Benedikt XVI.
  7. Es war ein Versehen und nicht aus böser Absicht heraus!
  8. Mai 2022 - kath.net-Lesertreffen in Kroatien
  9. Kritik eines Experten: Bei ihrer Krisen-PR und Pressearbeit macht unsere Kirche fast alles falsch
  10. "Ich bin als Protestant auf der Seite von Benedikt!"
  11. Kardinal Müller stellt sich auf die Seite von Papst em. Benedikt XVI.
  12. Papst Benedikt und der Missbrauchs-Zeitgeist: Eine Verteidigung
  13. Kirche der Barmherzigkeit? - Kardinal von Wien feuert Polizeiseelsorger nach Demo-Auftritt
  14. Voderholzer: Missbrauch ist nicht die Kirchenkrise-Wurzel – Gewaltiger Erosionsprozess des Glaubens
  15. Covaxin: Ein Covid-19-Impfstoff ohne Verbindung zur Abtreibung

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz