Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Koch an Eleganti: "Damit hast Du nämlich nicht Klarheit, sondern Verwirrung geschaffen!"
  2. Am Mittwoch wurde die letzte Messe der außerordentlichen Form in Kathedrale von Melbourne gefeiert
  3. Schisma - Vatikan klagt Erzbischof Vigano an
  4. Kipppunkt erreicht? Wird Wien eine muslimische Stadt?
  5. „Neu ist, dass sich auch Einrichtungen der Kirche am Versuch beteiligen, Christen mundtot zu machen“
  6. Früherer Distriktsoberer der Piusbruderschaft in den USA zu Haftstrafe verurteilt
  7. Breaking News aus Medjugorje - Große Novene zum Frieden in der Welt
  8. ‚Verband Christlicher Pfadfinder*innen’ beschließt Unvereinbarkeit mit AfD
  9. „Das Judentum in Deutschland ist im Begriff, unsichtbar zu werden“
  10. Lehrerin zeigt Volksschulkindern Sexfilm im Aufklärungsunterricht
  11. „In einem Wahljahr sollte der Papst vernünftiger handeln“
  12. Ärger um Spenden für Messen in Kroatien
  13. Demnächst Vatikan-Kongress über Schwarze Löcher und Urknall
  14. Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg
  15. Die grandiose Geschichte von AMAZING GRACE

'Du hast zwei Kühe. Du redest mit ihnen, aber das ist mühsam'

26. Jänner 2012 in Aktuelles, 9 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Blog "Echo Romeo" erklärt die katholische Welt mit 2 Kühen - Helmut Schüller: "Du hast zwei ungehorsame Kühe. Sie muhen demnächst international, aber geben keine Milch" - Eugen Drewermann: "Du hast zwei märchenhaft schöne Kühe", symbolisch natürlich.


München (kath.net)
Blogger mit Humor: Erneut hat ein katholischer Blogger mit einer "Kuh-Satire" auch die katholische Welt untersucht. Er erklärt im Blog "Echo Romeo" die Welt anhand von zwei Kühen. "Du hast zwei Kühe. Du redest mit ihnen, aber das ist mühsam. Mit den Gesprächsprotokollen bedruckst du deine Milchtüten. Das wurde auch höchste Zeit", heißt es über Erzbischof Zollitsch. Weltbild wird mit folgenden Worten skizziert: "Du hast zwei Kühe. Du schüttest Gülle in die Milch. Der Lebensmittelaufsicht erzählst du, ohne die Gülle wäre es zu wenig Milch. Du bist aber bereit, die Gülle vor dem Reinschütten zu filtern. Weil das Unsinn ist, musst du jetzt die Kühe verkaufen." Auch P. Langendörfer wird gewürdigt: "Du hast keine Kühe, aber du beaufsichtigst die Güllefilterung. Dafür spricht man dir das Vertrauen aus."


Über Eugen Drewermann ist zu lesen: "Du hast zwei märchenhaft schöne Kühe. Rein symbolisch natürlich." Auch der Jesuit Pater Breulmann bekommt eine satirische Breitseite: "Du hast zwei Kühe. Im Kern sind es Schweine." Und bei Helmut Schüller ist zu lesen: "Du hast zwei ungehorsame Kühe. Sie muhen demnächst international, aber geben keine Milch. Du verkaufst stattdessen Wasser in milcharmer Zeit. Dein Ziel ist es, Wassergroßhändler zu werden, um den Milchhandel abzuschaffen." Kritisch wird auch der Augsburger Bischof Zdarsa gewürdigt: "Du hast zwei Kühe. Du bringst sie zum Schweigen. Dazu sagst du, am Muhen sei nichts auszusetzen." Und ein rechtsradikales und antikirchliches Internetportal wird mit folgenden Worten bewertet: "Du hast nie eigene Kühe gehabt, verstehst dich aber aufs Wiederkäuen. Weil Du gerne tote Ratten durch deinen kleinen Fleischwolf drehst, hältst du dich für einen Lebensmittelproduzenten."

Noch mehr "Kuh-Würdigungen" bei "Echo Romeo" unter Echo Romeo


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 WoNe 26. Jänner 2012 
 

:-))

Ein tolle Parodie, die mich zum Lachen brachte. Echte Brüller sind die Kuh-Würdigungen zu Hans Küng, Karl Rahner (myste :-)), zu Deutschland und lunaticX.net
Ich habe sofort ein Lesezeichen auf diesen Blog Echo Romeo gelegt.
Danke auch an Kath.net, dass trotz so vieler trauriger Ereignisse ein bißchen Raum geboten wird, um einmal humorvoll durchatmen zu können.

Also dann, verhalten wir uns nach folgender Devise:
\"Wir sind umzingelt, wunderbar! Dann können wir jetzt nach allen Seiten hin angreifen!\" ;-)


1
 
 Vanilia 26. Jänner 2012 
 

\'Du hast zwei Kühe. Du redest mit ihnen, aber das ist muuuuhsam\'


1
 
 Nada 26. Jänner 2012 
 

Galgenhumor

Wie ich aus erster Hand erfuhr, belieben evangelische Christen den Dissidenten aus Paderborn zum Thema \"Abendmahl\" zu buchen. Versteht er sein Gewerbe irgendwie ökumenisch oder doch eher ökonomisch? Mir war es immer unverständlich, dass jemand wie Drewermann, der die Bibel, die \"Frohe Botschaft\" so \"märchenhaft\" verstoffwechselt hatte, nach außen hin so wenig Freude und Frohsinn ausstrahlte.


2
 
 Gandalf 26. Jänner 2012 

@Bankster. Ich glaube, dass Drewermann mal im Jahre 1972 gelacht haben soll. Es gibt so Gerüchte ;-) Küng seit dem 2. Vatikanum nicht mehr.. Und Schüller, naja... man sah ihn mal lachen, damals als er noch Generalvikar von Wien war ;-)


4
 
 barbara 26. Jänner 2012 
 

It´s so refreshing

HINREISSEND- KOMISCH !!


4
 
 bernhard_k 26. Jänner 2012 
 

Das Foto ist genial...

... die beiden Kühe haben jedenfalls mehr Ahnung von der Kath. Kirche als Schüller & Friends... MUUUH


3
 
 kaiserin 26. Jänner 2012 
 

...Mir kommt es nun so vor,als ob es auf der Welt nur noch zu viele \"blöde Kühe\" gibt!


2
 
 bernhard_k 26. Jänner 2012 
 

Richtig Bankster...

Humor hat dagegen unser Papst (siehe Bundestagsrede und seine Reaktion auf die \"fehlenden Gurte\" im Papamobil - er lächelte).

Gott segne unseren Papst ... möge er bitte 100 Jahre (oder älter) werden und diesen \"Komikern\" zeigen, was die Hl. Kirche wirklich ist!!


4
 
 Bankster 26. Jänner 2012 

Perfekt - Humor ist die beste Waffe!!!

Das ist die beste Waffe, um mit diesen provinziellen Kleinkrämern umzugehen, die sich für Weltmänner halten und doch aus ihrem Dorf nie rausgekommen sind... Humor führt immer zum Ziel, denn Lachen ist gesund und zumindestens bringt es einen Sonnenstrahl in verdunkelte Gemüter... habt Ihr Euch eigentlich jemals gefragt, warum die Zulehners, Schüllers, Drewermans und Küngs (ich meinen den Professor, nicht den Bischof!) niemals lachen... weil sie sich selbst zu ernst nehmen - und das müssen sie auch, denn sonst tut es kaum jemand, der seine Grütze noch zusammen hat ;-)


7
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Humor

  1. "Überall klebte jemand fest. Ich hab‘ nie verstanden, warum man sie immer wieder losmacht"
  2. Frei wie ein Taxi?
  3. Edle Getränke mit guten Witzen in reizvoller Landschaft
  4. Mephisto und der Exeget
  5. Weihrauchbier und eine fehlende Kirchturmhaube
  6. Hirschhausen: Glaube und Humor gehören zusammen
  7. Franziskus und «Der Pfosten Gottes»
  8. Wenn eine 'Basis-Umfrage' nicht wunschgemäß ausgeht,...
  9. Benedikt XVI. am Telefon?
  10. Da lacht auch der liebe Gott






Top-15

meist-gelesen

  1. Oktober 2024 mit kath.net in MEDJUGORJE
  2. Breaking News aus Medjugorje - Große Novene zum Frieden in der Welt
  3. Koch an Eleganti: "Damit hast Du nämlich nicht Klarheit, sondern Verwirrung geschaffen!"
  4. Schisma - Vatikan klagt Erzbischof Vigano an
  5. „Neu ist, dass sich auch Einrichtungen der Kirche am Versuch beteiligen, Christen mundtot zu machen“
  6. Der Räuber und das Fitnessstudio
  7. Nebelkerzen im rechtsfreien Raum
  8. Am Mittwoch wurde die letzte Messe der außerordentlichen Form in Kathedrale von Melbourne gefeiert
  9. Die grandiose Geschichte von AMAZING GRACE
  10. Äbtissin Christiana Reemts OSB: „Früher glaubte man...“
  11. Kipppunkt erreicht? Wird Wien eine muslimische Stadt?
  12. Früherer Distriktsoberer der Piusbruderschaft in den USA zu Haftstrafe verurteilt
  13. Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg
  14. Kardinal: Italiens Präsident bat Vatikan, Berlusconi zu stürzen, Antwort war "eisiges Schweigen"
  15. Lehrerin zeigt Volksschulkindern Sexfilm im Aufklärungsunterricht

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz