Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Papst Franziskus nimmt Rücktritt vom Erzbischof von Paris an!
  2. Hinkende Vergleiche mit tödlicher Wirkung
  3. Die Heerschau der Rosenkranzbeter hat begonnen!
  4. Kardinal Marx spricht sich für Impfpflicht aus - Glaubenskongregation dagegen!
  5. Erzbischof Gänswein übt scharfe Kritik am Synodalen Weg in Deutschland
  6. „Die Erscheinungen von Sievernich: Jesus spricht zur Kirche in Deutschland und zur ganzen Welt“
  7. 'Gott steht auf unserer Seite! Man könne nicht Dauer gegen das Volk regieren!'
  8. Die Regierungsgehilfen? - Österreichische Bischöfe: Impfpflicht als letzte Möglichkeit zulässig!
  9. Generalvikar: Corona-Trennung in „Geimpfte“ und „Nicht-Geimpfte“ darf keinen Einzug in Kirche halten
  10. Jutta Ditfurth: „Bitte aber keine Lebensschützer-Begriffe verwenden, es war ein Fötus, kein Baby“
  11. Papst als „Häretiker“ beschimpft – Der Vorfall von Athen als ökumenisches Lehrstück?
  12. Bei Flüchtlingen auf Lesbos
  13. Mediennetzwerk Pontifex fordert: Impfpflicht verhindern
  14. Angriff auf das Kreuz! - Schwerer Vandalismus in der Regensburger Pfarrkirche Heiliger Geist
  15. Symbolbild löst Fragezeichen aus: Evangelische Gemeinde Bad Gandersheim sucht Pfarrer*in

Ein Stück Himmel, wo die Liebe Jesu ausgegossen ist...

21. Juli 2010 in Jugend, 6 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Pöllau einer jener Orte, an denen, von den Augen großer Medien unbemerkt, der "neue Wein" für die Kirche zubereitet wird - Ein kath.net-Rückblick auf das Jugendtreffen von Pöllau - Von Roger Ibounigg, Pfarrer von Pöllau


Pöllau (kath.net)
„Pöllau - war wieder ganz toll. Für mich ist Pöllau eines der schönsten Jugendtreffen die ich kenne. Schon wenn man den Park betritt, spürt man den "Atem Gottes". Ein Stück Himmel, wo die Liebe Jesu ausgegossen ist... Mit Kraft und Macht, mit Zärtlichkeit und innerer Freiheit, wirkt sie in den Herzen der Menschen... Danke für dieses wunderbare Geschenk!" Solche dankbaren Reaktionen kurz nach dem Jugendtreffen belohnen die Mühen und Anstrengungen der Vorbereitung. Heuer war es ja besonders heiß. Dies tat aber der Freude der 400 Jugendlichen,die gekommen waren keinen Abbruch. Der Markt Pöllau in der Oststeiermark besitzt eine der größten Kirchen der Steiermark. Oben auf dem Berg thront die liebliche gotische Marienkirche. Schon 19 Jahre gibt es hier ein Jugendtreffen.

Die geistlichen Vorträge, der Lobpreis, Tänze, Konzert, finden in einem großen Zelt im angrenzenden Park statt. Besonders schön ist auch die Gemeinschaft beim Essen, großteils unter freiem Himmel. Mittendrinnen wird unbeschwert Volleyball und Fußball gespielt. Andere liegen einfach im Gras um miteinander zu plaudern. Am Rande des Platzes, unter Linden, findet sich ein Zelt mit ständiger Anbetung. Immer wieder sieht man dort auch Priester, die bereit sind die Beichte zu hören. „Pöllau“ ist ein Ort der intensiven eucharistischen Erfahrung. Darum ist die tägliche Messe ganz wichtig. Bei der Schlussmesse am Sonntag kam Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari zu uns. Er verglich das Treffen mit einem Basislager, wie es Bergsteiger am Fuße eines zu erobernden Berges errichten. So durfte das Jugendtreffen zu Stärkung von so mancher geistlicher Berufung beitragen und Mut zum überzeugten Familie-Sein geben.


Kein Wunder, dass seit einigen Jahren ein Familientreffen zugewachsen ist, zu dem so manche Jugendliche, inzwischen verheiratet, wiederkehren. Verschiedene geistliche Gemeinschaften geben diesen Treffen ein vielfältiges Gepräge. „Pöllau“ will eine Schule des Gebetes und der Freude an Gott sein. Zwei Bilder sind charakteristisch für diese Treffen: Erstens das Bild des Barmherzigen Jesus und zweites die Statue der Muttergottes von Fatima. In diesen Tagen dürfen die Jugendlichen in diesen Strahlen leben, die aus dem Herzen Jesu dringen. Diese Gnaden fließen ihnen durch die Fürsprache der Muttergottes zu. So ist Pöllau einer jener Orte, an denen, von den Augen großer Medien unbemerkt, der „neue Wein“ für die Kirche zubereitet wird.

Bischof Kapellari drückte es so aus: „Das Jugendtreffen in Pöllau soll euch eine Quelle von Lebensfreude zeigen und erschließen, indem es euch Jesus Christus zeigt, indem es Euch hilft, noch mehr seine Freunde zu werden. Und später: „Seid muntere, wetterfeste und missionarische Christen inmitten unserer großen katholischen Kirche, die jetzt – bildhaft geredet – durch Feuer und Wasser gehen muss, um reiner, dynamischer und heiliger zu werden. Haltet zum Papst, dem Petrus von heute, der in manchen Ländern Europas und auch in Österreich von vielen angefeindet wird. Das wird Euch Segen bringen!“

kathTube: Vortrag von P. Bennet LC beim Jugendtreffen - Sehr empfehlenswert!




Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Tina 13 21. Juli 2010 

Danke, einfach nur Danke

Diese Bibelstellen hatte ich gerade im Gebet:

Joh 1,17-18 Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben, die Gnade und die Wahrheit kamen durch Jesus Christus.
Niemand hat Gott je gesehen. Der Einzige, der Gott ist und am Herzen des Vaters ruht, er hat Kunde gebracht.

Phil 1,3-4 Ich danke meinem Gott jedes Mal, wenn ich an euch denke; immer, wenn ich für euch alle bete, tue ich es mit Freude

Preiset den Herrn, denn er ist gut!


1

0
 
 Linda 21. Juli 2010 

@GvDBasis

Ein so ein Heftchen gibt/gab es schonmal- es wäre aber sicherlich Zeit für eine neue Version.


0

0
 
 GvdBasis 21. Juli 2010 

Vorschlag zum Jubiläum 20 Jahre \'Basislager\'

... Da wäre es doch cool, eine Festschrift darüber zu erstellen! Mit Chronik, Auszügen aus Katechesen, dem Bischofswort von 2010, mit Zeugnissen der Jugendlichen und was aus Ihnen inzwischen geworden ist, auch mit Zeugnissen von Priestern, Darstellung des Ortes Pöllau, und und und ... :-)))))))


0

0
 
 M.Schn-Fl 21. Juli 2010 
 

Viele Pöllaus

Wider einmal ein großes Stück Hoffnung und ein Lichtstrahl von oben, in dem der Herr uns zeigt, dass er \"in seiner Kirche lebt und wirkt.\" Beten wir für viele Pöllaus.


1

0
 
 Einsiedlerin 21. Juli 2010 
 

von den großen Medien unbemerkt

aber nicht von den Jugendlichen, die Sehnsucht haben nach Gott! :)))
Seid gesegnet, alle die ihr dabei ward!


0

0
 
 Linda 21. Juli 2010 

Pfr. Roger Ibounigg...

... ist wirklich ein Priester nach dem Herzen Jesu.

Auch auf der ADSUM DVD von Kpl. Johannes Schwarz zu sehen:
http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=9698797

Es ist wirklich schön, was sich in Pöllau alles tut. Momentan ist das Familientreffen im Gange, man kann über Radio Maria mithören.

Man kann nur DANKE sagen für solche Priester.


1

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Movimenti

  1. Die Erneuerung der Kirche passiert über kleine, brennende Orte
  2. Hunderte Jugendliche bei christlichem Jugendtreffen in Pöllau
  3. herzjesu’19: Ein Stück Himmel auf Erden
  4. Hunderte katholische Charismatiker zu Pfingst-Treffen im Vatikan
  5. "Man sieht wirklich, welchen Unterschied die Beichte macht"
  6. "Bist du bereit für die gewaltigste Reise, die es gibt?"
  7. Papst fordert von Christen "kreative Treue zum Evangelium"
  8. Papst Franziskus in der Toskana - Papst ermutigt Laiengemeinschaft
  9. 'Die Liebhaber der Kirche'
  10. Charismatische Erneuerung: Von der 'Servicekirche' verabschieden








Top-15

meist-gelesen

  1. Die Heerschau der Rosenkranzbeter hat begonnen!
  2. Papst Franziskus nimmt Rücktritt vom Erzbischof von Paris an!
  3. „Die Erscheinungen von Sievernich: Jesus spricht zur Kirche in Deutschland und zur ganzen Welt“
  4. Hinkende Vergleiche mit tödlicher Wirkung
  5. Erzbischof Gänswein übt scharfe Kritik am Synodalen Weg in Deutschland
  6. Kardinal Marx spricht sich für Impfpflicht aus - Glaubenskongregation dagegen!
  7. Papst: Rücktritt von Erzbischof Aupetit war Ungerechtigkeit
  8. Mediennetzwerk Pontifex fordert: Impfpflicht verhindern
  9. Vorfall in Athen: Orthodoxer Priester beschimpft Papst als "Häretiker"
  10. Treffen der Hoffnung - Mai 2022 - kath.net-Lesertreffen in Kroatien
  11. Ein entscheidender Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie wäre: Aufrufe zur Umkehr, Gebet und Buße!
  12. Weihnachtsspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre DRINGENDE Hilfe!
  13. Kardinal Müller: Bischöfe und Priester dürfen keine Höflinge der Herrschenden sein
  14. Generalvikar: Corona-Trennung in „Geimpfte“ und „Nicht-Geimpfte“ darf keinen Einzug in Kirche halten
  15. Jutta Ditfurth: „Bitte aber keine Lebensschützer-Begriffe verwenden, es war ein Fötus, kein Baby“

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz