Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Die Vorlage des Synodalen Wegs „kann man nur als Massenabfall von Schrift und Tradition bezeichnen“
  2. St. Michael/München: Frauenpredigt in Sonntagsmesse geplant
  3. Möchte Herr Bätzing die Schweizer Gardisten gegen Giorgia Meloni ausrücken lassen?
  4. „Im Geist der Wahrheit bleiben“ (Joh 14, 17) – Eine brüderliche Korrektur der Bischöfe von Flandern
  5. 300 Teilnehmer bei Pilgermarsch für die Alte Messe in Washington D.C.
  6. Stellvertr. DBK-Vorsitzender Bode steht nach Missbrauchsbericht über sein Bistum vor Scherbenhaufen
  7. „Gerade die Bischöfe als Nachfolger der Apostel sind gebunden an die ‚Lehre der Apostel‘“
  8. Katholikenprotest zu Beginn der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz
  9. Deutschland: Nuntius äußert erneut Bedenken zum "Synodalen Weg"
  10. Erzbischof Paglia soll Zustimmung zu italienischem Abtreibungsgesetz widerrufen
  11. "Bischof Bode sollte nach jahrzehntelangem Fehlverhalten von allen Ämtern zurücktreten"
  12. Franziskus in Assisi aus Anlass des Wirtschaftsforums „Economy of Francesco“
  13. Hat Putin "Fridays for Future" usw. mit Millionen unterstützt?
  14. Wahl in Tirol: Sogar ÖVP und FPÖ für das kostenlose Töten ungeborener Kinder!
  15. Schon wieder Rücktrittsforderungen

Priesterweihen mit Erzbischof Gänswein und Kardinal Koch

8. Mai 2021 in Österreich, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Hohe römische Würdenträger spenden im Mai das Weihesakrament für zwei Neupriester aus dem Zisterzienserstift Heiligenkreuz und der Ordensgemeinschaft "Diener Jesu und Mariens" in Blindenmarkt.


Wien (kath.net/ KAP)

Zwei Priesterweihen mit Österreich-Bezügen und hohen römischen Würdenträgern als Weihespender finden in den nächsten Tagen statt. So wird am 15. Mai der "Ökumene-Minister" des Papstes, Kardinal Kurt Koch, dem Zisterziensermönch P. Sebaldus Mair in der Stiftskirche Heiligenkreuz die Hände auflegen. Bereits am kommenden Freitag (7. Mai) spendet der Privatsekretär des emeritierten Papstes Benedikt XVI., Erzbischof Georg Gänswein, in Altötting P. Stephan Waxenberger von der im niederösterreichischen Blindenmarkt ansässigen Ordensgemeinschaft "Diener Jesu und Mariens" die Priesterweihe.

Wie das Stift Heiligenkreuz mitteilte, wird das feierliche Pontifikalamt für die Weihe des aus Wolfsbach (Bezirk Amstetten) stammenden P. Sebaldus Mair (geb. 1991) mit Kardinal Koch am 15. Mai um 10 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Stifts sowie von den Sendern EWTN und Radio Maria übertragen; eine Mitfeier vor Ort in der Stiftskirche ist aufgrund der Pandemie-Bestimmungen nur einer begrenzten Teilnehmerzahl möglich.

Der in Landersdorf in Bayern aufgewachsene Stephan Waxenberger (geb. 1988) sollte ursprünglich im Stift St. Florian bei Linz die Priesterweihe empfangen, ehe die am Freitag angesetzte Zeremonie aufgrund der derzeit Corona-bedingt erschwerten Einreisebestimmungen kurzfristig in die Basilika St. Anna im bayrischen Wallfahrtsort Altötting verschoben werden musste. Primizmessen mit dem Neupriester sind für Samstag (8. Mai) mit Verwandten und Freunden in St. Georgen am Ybbsfeld geplant, am Sonntag schließlich mit der Pfarre Blindenmarkt, wo Waxenberger zuletzt Diakon war; gleichzeitig studierte er Theologie in Heiligenkreuz.

 

Copyright 2021 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Archivfoto aus der Zeit vor Corona: Blick in die Abteikirche (c) Stift Heiligenkreuz


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Aufkl?rung 9. Mai 2021 
 

Wenn man Erzbischof Gänswein nicht leiden kann, wünscht man ihn auf einen Bischofssitz im deutschsprachigen Raum!


0
 
 Hilfsbuchhalter 9. Mai 2021 

Erzbischof Gänswein

wäre der beste Kandidat für Nachfolge von Kardinal Schönborn in Wien. Natürlich wünsche ich Pater Benedikt von ein langes und gesundes Leben. Nicht nur ihm, sondern auch uns, denn wir brauchen ihn. Und Benedikt braucht EB Gänswein. Aber dennoch wünsche ich ihn mir so einen Bischof in Wien.


3
 
 Chris2 8. Mai 2021 
 

Schön zu hören,

dass es sogar Erzbischof Gänswein war, der einen Priester für die SJM geweiht hat - einem Orden, der nicht nur beide Riten pflegt, sondern der buchstäblich aus guter katholischer Jugendarbeit hervorgegangen und damit sozusagen "doppelt zukunftsfähig" ist. Es gibt also tatsächlich noch gute Meldungen...


4
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Priester

  1. „Ohne Priester keine Kirche Jesu Christi“
  2. Erzbischof Lackner an Neupriester: «Zum Dienst seid ihr bereit»
  3. ‚Herr Ebner argumentiert ganz unhistorisch’
  4. Diözese Linz: Angriff auf das sakramentale Priestertum durch einen katholischen Exegeten
  5. (W)IRRE Behauptung in 'Linzer Kirchenzeitung' - Priester für die katholische Kirche nicht vorgesehen
  6. Kardinal Ouellet schließt Frauenweihe aus
  7. Kardinal Müller: Priester sind die letzte Berufsgruppe wo man Kollektivurteile fällt

Heiligenkreuz

  1. Heiligenkreuz: Kurienkardinal Koch weihte P. Sebaldus Mair
  2. Heiligenkreuz: Konflikt um Kirchenhistoriker Schachenmayr
  3. Tödlich verunglückt: Trauer um zwei Seelsorger
  4. Hochschule Heiligenkreuz: Vatikan weist Wege bei Strukturrefomen
  5. Heiligenkreuz wartet mit Gesichtsmasken im Ordens-Design auf
  6. „Wir sind nicht dazu da, das Kreuz zu entleeren“
  7. "Wer eine neue Kirche erfinden möchte, der ist auf dem Holzweg!"







Top-15

meist-gelesen

  1. Die Vorlage des Synodalen Wegs „kann man nur als Massenabfall von Schrift und Tradition bezeichnen“
  2. Stellvertr. DBK-Vorsitzender Bode steht nach Missbrauchsbericht über sein Bistum vor Scherbenhaufen
  3. St. Michael/München: Frauenpredigt in Sonntagsmesse geplant
  4. „Im Geist der Wahrheit bleiben“ (Joh 14, 17) – Eine brüderliche Korrektur der Bischöfe von Flandern
  5. Die Tolkien-Provokation
  6. Möchte Herr Bätzing die Schweizer Gardisten gegen Giorgia Meloni ausrücken lassen?
  7. Katholikenprotest zu Beginn der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz
  8. „Gerade die Bischöfe als Nachfolger der Apostel sind gebunden an die ‚Lehre der Apostel‘“
  9. "Bischof Bode sollte nach jahrzehntelangem Fehlverhalten von allen Ämtern zurücktreten"
  10. Schon wieder Rücktrittsforderungen
  11. Facebook-Reaktion zu Bodes fehlendem Rücktritt: „Bei Woelki würden alle den Rücktritt fordern“
  12. Wahl in Tirol: Sogar ÖVP und FPÖ für das kostenlose Töten ungeborener Kinder!
  13. Deutschland: Nuntius äußert erneut Bedenken zum "Synodalen Weg"
  14. Der Tag, Herr, den Du gabst, der endet.
  15. Erzbischof Paglia soll Zustimmung zu italienischem Abtreibungsgesetz widerrufen

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz