Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. "Der Modernismus ist mehr oder weniger bis in höchste Kreise in die Kirche eingedrungen"
  2. Australien: Anglikanische Kirche zerbricht an der sogenannten „Homo-Ehe“
  3. 'Weihe ist Signal gegen die Gottvergessenheit'
  4. US-Theologe kritisiert jüngste Buchveröffentlichung der Päpstlichen Akademie für das Leben
  5. Potsdam: Vergünstigte Sondertarife für Katholiken und Protestanten bei Strom und Gas
  6. Maria 1.0: „Schreiben aus dem Sekretariat der Bischofskonferenz beantwortet „Offenen Brief“ NICHT
  7. Der synodale Irrweg
  8. FAZ: „Die Sprachgemeinschaft erziehen zu wollen ist eine Anmaßung der öffentlich-rechtlichen Sender“
  9. Ist Irme Stetter-Karp eine nahe Verwandte von Onkel Screwtape?
  10. Das Feuer der Liebe Gottes
  11. Nein, Doch, Oooooh!
  12. Deutsche Ärzte wehren sich gegen mögliche Maskenpflicht in Schulen ab Oktober
  13. 'Aussetzen der Kirchenbeiträge wäre ein Zeichen aktiver christlicher Nächstenliebe'
  14. Sumela: Patriarch Bartholomaios gedenkt der ukrainischen Kriegsopfer
  15. Merz als Cancel-Kandidat

USA: Zahlreiche öffentliche Rosenkranzgebete im Oktober

15. Oktober 2020 in Weltkirche, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


In allen Teilen der Vereinigten Staaten rufen verschiedene Initiativen zu öffentlichen Rosenkranzgebeten auf. Im Jahr der Präsidentenwahl stehen die Bitte um Heilung und Einheit


Washington D.C. (kath.net/LifeSiteNews/jg)

In den USA gibt es in diesem Oktober eine ganze Reihe von Initiativen für öffentliche Rosenkranzgebete. Im Mittelpunkt der Gebetsanliegen stehen Heilung und Einigung des Landes vor der Präsidentenwahl am 3. November.

 

Viele Bischöfe tragen die Initiativen mit oder nehmen sogar persönlich an den öffentlichen Rosenkranzgebeten teil. Darunter ist Robert Barron, der Weihbischof von Los Angeles, der durch sein Medienapostolat „Word on Fire“ international bekannt ist.

 

Die Gruppe „Unite Our Nation“ stellt das Gebet um Frieden, Einheit und Heilung ins Zentrum. Die Gebetsinitiative hat bereits am Fest Maria Himmelfahrt mit einer eucharistischen Prozession in Madison (US-Bundesstaat Wisconsin) begonnen. Die Prozession wurde von den Diözesanbischöfen von Madison und Milwaukee angeführt. „Unite Our Nation“ organisiert Gebetsprozessionen im ganzen Land.

 

Die Initiative „America Needs Fatima“ der Organisation „Tradition, Familie, Privateigentum“ (TFP) bringt jährlich mehr als 21.000 Gruppen in den USA zum öffentlichen Rosenkranzgebet am Sonntag, der dem 13. Oktober am nächsten liegt. Der 13. Oktober 1917 ist der Tag der letzten Erscheinung Marias in Fatima und der Tag des Sonnenwunders.

 

Der „Rosenkranz von Küste zu Küste“ fand dieses Jahr am 11. Oktober statt. Die Initiative lädt zu einer 54-tägigen Novene ein, die am 15. August beginnt und am 7. Oktober endet. Die Hauptanliegen in diesem Jahr sind Schutz und Hilfe für die USA und die Welt, insbesondere angesichts der Gefahren für die Rechte der Ungeborenen, der Älteren und Schwachen in der Gesellschaft und die Angriffe auf die klassische Ehe und Familie. Zu den Unterstützern des „Rosenkranz von Küste zu Küste“ zählt auch Raymond Kardinal Burke.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

USA

  1. ‚Floridas Schulen werden die Kinder unterrichten, nicht indoktrinieren’
  2. USA: Religiöse Ausnahmen für Covid-Impfpflicht zulässig – Unternehmen zahlt 10,3 Millionen
  3. US-Vizepräsidentin Harris: ‚Abtreibung ist wichtig für Kinder’
  4. Ab 25. August strenges Abtreibungsverbot in Texas
  5. Republikanische Attorney Generals drohen Google: ‚Keine Zensur von Pro-Life-Einrichtungen!’
  6. US-Demokraten verhindern Resolution gegen Anschläge auf Schwangerschaftszentren
  7. US-Gesundheitsminister will katholische Krankenhäuser zu Abtreibungen im Notfall zwingen

Rosenkranz

  1. Am 18. Oktober: „Kirche in Not“ lädt zu Kinder-Rosenkranzaktion ein
  2. Eine Million Kinder, die den Rosenkranz beten, können die Welt verändern
  3. USA: Rosenkranz von Küste zu Küste am 11. Oktober
  4. 18. Oktober: Eine Million Kinder beten den Rosenkranz
  5. Papst ruft zu weltweitem Rosenkranzgebet gegen Corona auf
  6. Papst ruft zu Rosenkranzgebeten gegen Pandemie auf
  7. Italiens Bischöfe laden erneut zum landesweiten Rosenkranzgebet







Top-15

meist-gelesen

  1. 'Weihe ist Signal gegen die Gottvergessenheit'
  2. BITTE um Ihre Sommerspende für kath.net - DANKE!
  3. Merz als Cancel-Kandidat
  4. "Der Modernismus ist mehr oder weniger bis in höchste Kreise in die Kirche eingedrungen"
  5. Woelki wehrt sich gegen Anschuldigungen von Kirchenrechtler Schüller
  6. LGBTQ-Anbiederung – Ralf Schuler hat genug und verläßt „Bild“
  7. Maria 1.0: „Schreiben aus dem Sekretariat der Bischofskonferenz beantwortet „Offenen Brief“ NICHT
  8. Malteser aus aller Welt appellieren an Papst wegen Ordensreform
  9. Nein, Doch, Oooooh!
  10. Australien: Anglikanische Kirche zerbricht an der sogenannten „Homo-Ehe“
  11. Der synodale Irrweg
  12. Ist Irme Stetter-Karp eine nahe Verwandte von Onkel Screwtape?
  13. ‚Vater, Sohn, Heiliger Geist’: Model löst mit Bikinifoto heftige Gegenreaktion aus
  14. Potsdam: Vergünstigte Sondertarife für Katholiken und Protestanten bei Strom und Gas
  15. So wünsche ICH MIR MEINE Kirche'

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz