Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Weitere Einschränkungen für die Alte Messe geplant?
  2. Papst übt schwere Kritik am deutsch-synodalen Weg und spricht von 'schädlicher Ideologie!
  3. Feuer oder Erde? -Urne oder Sarg?
  4. Papst Franziskus: „Homosexuell zu sein ist kein Verbrechen. Aber ja, es ist eine Sünde“
  5. 'Welt' an Bischof Bätzing: Warum haben Sie die Gläubigen in Deutschland so lange getäuscht?
  6. Die neue Limburger Sexualmoral
  7. "Es gibt kein bequemes Christentum"
  8. Trotzige Reaktion aus Magdeburg - Feige möchte einen "Synodalen Rat" einsetzen
  9. Ein „Desaster“ – Die Kirche nach dem Tod Benedikts XVI.
  10. „Kirchenbeitragsstopp“ für Vorarlberg – ein Warnsignal für Bischof Elbs
  11. Grüne wollen bestimmte Haustiere verbieten
  12. Malta: Prozess gegen ehemaligen Homosexuellen könnte ‚juristischen Dominoeffekt’ auslösen
  13. Hauptursache für den Rücktritt Benedikts war seine Schlaflosigkeit gewesen
  14. Das synodale Schisma
  15. Umstrittener Dominikanerpater wird Exerzitien vor Bischofssynode zur Synodalität leiten

Mary´s Meals eröffnet ein neues Büro in Linz

28. März 2017 in Österreich, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Im Zuge seiner Buchpräsentationen in Österreich stattete der Gründer von Mary´s Meals, Magnus MacFarlane-Barrow, am Freitag auch Linz einen Besuch ab - Von Christoph Hurnaus Film


Linz (kath.net/ch)
Im Zuge seiner Buchpräsentationen in Österreich stattete der Gründer von Mary´s Meals, Magnus MacFarlane-Barrow, am Freitag auch Linz einen Besuch ab. Dort wurde am Nachmittag in der Waltherstraße ein neues Büro für Mary´s Meals eröffnet. Durch die Spendenzusagen engagierter Unterstützer der Initiative konnte die Finanzierung des Büros auf zwei Jahre hin sichergestellt werden.
Die Segnung des neuen Büros führte Bischof Manfred Scheuer durch, der in seiner Ansprache die Vaterunserbitte „Unser tägliches Brot gib uns heute“ thematisierte. Im Beisein von Magnus MacFarlane-Barrow segnete der Linzer Diözesanbischof die Räumlichkeiten des zweiten Standortes von Mary´s Meals in Österreich.


Am Abend fand in der Krypta der Linzer Karmeliterkirche eine Buchpräsentation mit dem Gründer der Ernährungsinitiative statt. Das vom Tyrolia Verlag herausgegebene Buch „Eine Schale Getreide verändert die Welt“ ist mit etwas Verspätung nun auch in deutscher Sprache erschienen. Magnus MacFarlane-Barrow erzählte im Gespräch mit der ORF-Redakteurin Stephanie Mittendorfer die bewegende Geschichte die zur Gründung von Mary´s Meals führte, einer Initiative, die heute täglich mehr als 1,2 Millionen Kindern eine tägliche warme Schulmahlzeit bittet.

Neben MacFarlane-Barrow berichteten Mitarbeiterinnen aus Schiedlberg in Oberösterreich über ihre Initiativen für Mary´s Meals. Besonders beeindruckend waren die Schilderungen einer 16-jährigen Schülerin aus Enns, die eine Schulaktion für Mary´s Meals vorstellte. Bei der Veranstaltung fand sich auch Hans Pum, der Sportdirektor der Österreichischen Skinationalmannschaft, ein. Der Österreichische Skiverband hatte im vergangenen Jahr während der Audienz der Österreichischen Skinationalmannschaft bei Papst Franziskus eine großzügige Spende an Mary´s Meals übergeben.




Foto: (c) Christoph Hurnaus


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Schneerose 30. März 2017 
 

Eine besonders unterstützenswerte

Initiative! Wenn sich viele finden, die sich helfend einbringen, dann kann Mary's Meals noch mehr Kinder in Not erreichen.


0
 
 mirjamvonabelin 28. März 2017 
 

Danke kath.net für diesen Bericht,

es wird alles wieder gut.
Wenn sich Mary's Meals verbreitet, gibt es Hoffnung.


3
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Mary´s Meals

  1. "Mary's Meals": Schulmahlzeit für bereits 1,5 Mio. Kinder täglich
  2. Kroatische Fußball-Stars unterstützen Mary's Meals
  3. "Mary's Meals" versorgt nun auch in Äthiopien Kinder mit Essen
  4. NGO Mary's Meals 'erntet' bei Afrikas Bauern und versorgt Schulen
  5. Mary's Meals, Hoffnung für die ganze Welt






Top-15

meist-gelesen

  1. 'Welt' an Bischof Bätzing: Warum haben Sie die Gläubigen in Deutschland so lange getäuscht?
  2. Papst übt schwere Kritik am deutsch-synodalen Weg und spricht von 'schädlicher Ideologie!
  3. Hauptursache für den Rücktritt Benedikts war seine Schlaflosigkeit gewesen
  4. Weitere Einschränkungen für die Alte Messe geplant?
  5. Ein „Desaster“ – Die Kirche nach dem Tod Benedikts XVI.
  6. Die neue Limburger Sexualmoral
  7. Feuer oder Erde? -Urne oder Sarg?
  8. Kardinal Woelki gewinnt erneut gegen BILD vor Gericht
  9. Malta: Prozess gegen ehemaligen Homosexuellen könnte ‚juristischen Dominoeffekt’ auslösen
  10. Papst Franziskus: „Homosexuell zu sein ist kein Verbrechen. Aber ja, es ist eine Sünde“
  11. Trotzige Reaktion aus Magdeburg - Feige möchte einen "Synodalen Rat" einsetzen
  12. Ein Jahr „Out in Church“ – ein Symptom unserer Zeit
  13. Kardinal Kasper kritisiert Bischof Bätzing
  14. "Es gibt kein bequemes Christentum"
  15. Diejenigen, die sich anmaßen, der Synode ein bestimmtes Thema aufzuzwingen....

© 2023 kath.net | Impressum | Datenschutz