Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Kirchen müssen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie aufarbeiten!
  2. Erzbischof Gänswein soll Nuntius in Litauen werden!
  3. Biograf Peter Seewald korrigiert Papst Franziskus: Papst Benedikt XVI. hat Geschichte geschrieben
  4. Deutscher Geschlechter-Gesetz-Irrsinn - Alle 12 Monate ein 'anderes Geschlecht'
  5. Papst Franziskus will Gänswein offenbar zum Nuntius ernennen
  6. Anhaltende Proteste gegen Ausstellung in einer Kirche in Italien
  7. BRAVO! - 6000 Teilnehmer beim Marsch für das Leben in München
  8. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  9. Riccardo Wagner wurde katholisch: „Ich wollte nie Christ sein. Ich war Atheist“
  10. Papst wieder mit dem Titel "Patriarch des Westens"
  11. Waffen können Frieden schaffen und viele Menschenleben retten!
  12. Brüsseler Barbarei ist Angriff auf die Menschenrechte und eine Schande für Europa!
  13. Der "leise Mord" an den kleinen Kindern soll in Deutschland zu 100 % vertuscht werden!
  14. Polnische Bischofkonferenz ist der Schirmherr des Polnischen „Marsch für das Leben und die Familie“
  15. Treten Sie wie Papst Franziskus mutig für "Wir töten unsere Kinder nicht!" ein!

USA: Aufdecker des Planned Parenthood Skandals angeklagt

28. Jänner 2016 in Chronik, 5 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


David Daleiden, der mit seinen verdeckt gedrehten Videos den Skandal um Planned Parenthood wegen des Verdachts auf verbotenen Organhandel aufgedeckt hat, ist wegen Urkundenfälschung angeklagt. Ihm drohen bis zu zwanzig Jahre Gefängnis.


Houston (kath.net/LSN/jg)
David Daleiden, dem Gründer der Lebensschutzorganisation „Center for Medical Progress“ (CMP), drohen bis zu 20 Jahre Gefängnis. Eine Grand Jury in Houston (US-Bundesstaat Texas) hat am Montag entschieden, gegen ihn Anklage zu erheben. Sie wirft Daleiden vor, amtliche Unterlagen gefälscht zu haben. Zusätzlich wird ihm zur Last gelegt, gegen das Verbot des Erwerbs menschlicher Organe verstoßen zu haben. Gegen Sandra Merritt, eine Mitarbeiterin Daleidens, hat die Grand Jury die gleiche Anklage wegen Urkundenfälschung erhoben. Sie hat sich bei der Gründung der Gesellschaft BioMax unter dem Namen „Susan Tennenbaum“ als Geschäftsführerin eingetragen.


Das Recht des Staates Texas sieht eine derartige Anklage nur vor, wenn die handelnde Person in der Absicht gehandelt hat, andere zu betrügen oder ihnen zu schaden. Der Strafrahmen beträgt mindestens zwei und höchstens zwanzig Jahre Gefängnis.

Daleiden und Merritt traten als Geschäftsleute auf, die Organe und Gewebe abgetriebener Föten von Planned Parenthood zu Forschungszwecken kaufen wollten. Verdeckt gedrehte Videos des CMP von Besprechungen mit Vertretern von Planned Parenthood wurden in den letzten Monaten veröffentlicht.

Ursprünglich war die Grand Jury, die in Texas für die Anklageerhebung zuständig ist, mit der Untersuchung von Planned Parenthood beauftragt worden. Anlass dafür waren die bereits erwähnten Videos. Die Grand Jury entschied sich, die Vorwürfe gegen PP fallen zu lassen und Daleiden und Merritt anzuklagen.

Das CMP respektiert das Vorgehen der Behörden in Texas, weist aber darauf hin, das es keine anderen Methoden angewendet hat als andere investigative Journalisten dies seit Jahrzehnten tun würden. Einen Käufer embryonaler Organe könne es außerdem nur dann geben, wenn es auch einen Verkäufer gibt, schreibt Daleiden auf dem Blog des CMP mit Bezug auf Planned Parenthood.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Nummer 10 28. Jänner 2016 

Betet, betet, betet!


4
 
 deafpetrus 28. Jänner 2016 

Lass niemals überraschung !

Das hat ein amerikanische Bischof zukunft vorausgesagt !
Es wird eine zeit passieren,was die gottlose amis schlimmer plant,weil die von netzwerk teufel plant.
Konzern leben nur von blutgeld,aber werden niemals glücklich sein !
Aber bin überzeugt,daß irgenwann beendet passiert !
Hm,muss man beten für dieser mensch,die wahrheit kämpfte,damit in gericht gutes ausgang :-) ! BETEN ist nicht umsonst.


7
 
 Prophylaxe 28. Jänner 2016 
 

Die Helden hängt man

die Mörder lässt man laufen.


17
 
 Krisi 28. Jänner 2016 
 

Wo ist das menschliche Herz hin?

Ich nenne es beim Namen: Nun werden Menschenrechtler in den Ruin geklagt oder weggesperrt.

Was für eine armselige Politische Führung...

Was die Amerikaner immer mit den KZ und den Massenmorden an unseren Jüdischen Mitmenschen sagen wollen? Wird hinter dem Gewandt der medizinischen Notwendigkeit täglich im größenwahnsinnigen Sinne gleich dem nicht gleich getan.

Wie kann man nur so brutal, kühl und hartherzig, mörderisch sein?

Hier werden Kinder getötet, dass nur ohne Gaskammer oder?


17
 
 kmh 28. Jänner 2016 
 

Gegen PP in Texas wird weiterhin ermittelt

http://www.thegospelcoalition.org/article/the-faqs-grand-jury-indicts-filmmakers-who-secretly-recorded-planned-parenthood

Und gegen PP in den anderen Staaten auch.
Die Vorwürfe gegen PP Texas wurden hier gar nicht behandelt.

Hier eine Petition für David, kann auch von D aus unterzeichnet werden:

https://www.lifesitenews.com/petitions/i-stand-with-david-daleiden/924167

David ist übrigens astreiner Katholik.


15
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Abtreibung

  1. Verdacht auf profitablen Organhandel – neue Videos von Planned Parenthood
  2. Vatikan: Erklärung Dignitas infinita über die menschliche Würde
  3. 87-jährige Lebensschützerin wegen Sitzstreik in Abtreibungsklinik verurteilt.
  4. Haben Ungeborene Grundrechte? Diskussion um die Verfassung von Florida
  5. Lebensschutzorganisation gibt Wahlempfehlung für Donald Trump
  6. Stiftung des Bekleidungsherstellers Levi Strauss unterstützt Pro-Abtreibungsorganisationen
  7. Präsident Bidens Budgetvorschlag sieht Finanzierung von Abtreibung aus Steuern vor
  8. Kultur des Todes: US-Apothekenketten verkaufen Abtreibungspillen - Pfizer sponsert Euthanasie-Gruppe
  9. „Sí a la Vida!“ - Große Prolife-Demonstration in Madrid: „Ja zum Leben!“- Von Freude geprägt
  10. Linksextreme greifen Gebetsmahnwache für Ungeborene an






Top-15

meist-gelesen

  1. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  2. Biograf Peter Seewald korrigiert Papst Franziskus: Papst Benedikt XVI. hat Geschichte geschrieben
  3. Riccardo Wagner wurde katholisch: „Ich wollte nie Christ sein. Ich war Atheist“
  4. Papst Franziskus will Gänswein offenbar zum Nuntius ernennen
  5. Erzbischof Gänswein soll Nuntius in Litauen werden!
  6. BRAVO! - 6000 Teilnehmer beim Marsch für das Leben in München
  7. Brüsseler Barbarei ist Angriff auf die Menschenrechte und eine Schande für Europa!
  8. ,Meine letzte Mahlzeit wird das Mahl des Lammes sein‘
  9. Deutscher Geschlechter-Gesetz-Irrsinn - Alle 12 Monate ein 'anderes Geschlecht'
  10. Papst wieder mit dem Titel "Patriarch des Westens"
  11. 'Allahu akbar' - Angriff auf orthodoxen Bischof in Australien
  12. 'Politische Einseitigkeit ist dem Gebetshaus fremd'
  13. Aufbahrung und Beisetzung eines Heiligen Vaters
  14. Der "leise Mord" an den kleinen Kindern soll in Deutschland zu 100 % vertuscht werden!
  15. Lebensrecht ist nicht nur eine religiöse Frage, sondern es geht um die Grundlagen der Menschheit

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz