Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. CSU-Söder garantiert für Bayern eine "freie Entfaltung" und attackiert die Kirchen
  2. 'Abtreibung ist Krieg gegen unschuldige, ungeborene Kinder'
  3. 'Einige sähen mich lieber tot'
  4. Über die Misere konfessioneller Buchhandlungen
  5. 'Sie sind das Werk des Teufels!' - Wen meinte Papst Franziskus?
  6. Genderkompatible Monstranz
  7. Papst Franziskus: "Abtreibung ist ein Mord, wer eine Abtreibung durchführt, tötet!"
  8. Ein 'Katholik aus dem Rheinland'
  9. „Wird bei der Taufe das Stirnchakra verschlossen?“
  10. „Die Feier des Gottesdienstes ist der zentrale Auftrag der Kirche“
  11. Sie verlassen die Kirche im besten Alter
  12. DBK-Kopf Bätzing: „Die Themen, die das aufzeigen, liegen alle auf dem Tisch des Synodalen Weges“
  13. Vatikan führt "Grünen Pass" gegen Covid-19 ein
  14. Vorwürfe gegen Schönstatt-Gründer - Berliner Gericht lehnt Unterlassungsantrag ab
  15. Franziskus wünscht sich lebendige und kreative Kirche in Europa

Glauben Sie an die Gegenwart Jesu in der Eucharistie?

9. April 2014 in Buchtipp, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Neues kath.net-Buchprojekt: Wir sammeln faszinierende Glaubenszeugnisse rund um das Thema „Die hl. Eucharistie und mein Glaube“. Laien und Priester sind eingeladen, ihre Beiträge einzusenden. Von Petra Lorleberg


Linz (kath.net/pl) „Die hl. Eucharistie und mein Glaube“. So lautet der Arbeitstitel des neuen kath.net-Buchprojektes. Dafür suchen wir faszinierende persönliche Beiträge.

Glauben Sie das wirklich, dass Jesus Christus in der heiligsten Eucharistie wesenhaft gegenwärtig ist? Wie kam es, dass Sie zu diesem Glauben gefunden haben? Hatten Sie schon besondere Glaubenserlebnisse rund um die Eucharistie? Erleben Sie durch die Eucharistie die Vergegenwärtigung des Kreuzestodes Jesu? Welche eucharistischen Frömmigkeitsformen bevorzugen Sie? Was genau möchten Sie ausdrücken, wenn Sie eine Kniebeuge machen oder wenn Sie niederknien? Und für Priester: Eröffneten sich Ihnen nach der Priesterweihe diese Glaubensgeheimnisse noch einmal tiefer?


Teilen Sie uns Ihren katholischen Glauben mit! Tragen Sie Ihren persönlichen Teil zur Neuevangelisierung bei, werden Sie selbst zum Zeugen für den gekreuzigten und auferstandenen Herrn. Laien und Priester sind zur Beteiligung eingeladen.

Sie haben einen Beitrag für uns? Senden Sie Ihren fertigen Text an die Adresse [email protected].

EINSENDEFRIST: 1. Mai 2014

Das neue kath.net-Buchprojekt knüpft an die Erfolge von „Liebesbriefe an die Kirche“ (Vorwort von Kurienkardinal Kurt Koch) und „Glaubenswege: Mein Weg ins Ordensleben“ (Vorwort von Maximilian Heim OCist, Abt von Heiligenkreuz).

KATH.NET-Vatikankorrespondent Dr. Armin Schwibach überreicht Papst Benedikt XVI. das Buch „Liebesbriefe an die Kirche“


Papst Franziskus hält das Buch „Glaubenswege. Mein Weg ins Ordensleben“ in seiner Hand und spricht mit den kath.net-Herausgebern Roland und Linda Noé und ihren Töchtern



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 friederschaefer 16. April 2014 
 

Das Wunder der Eucharistie in Lanciano

Vor Kurzem konnte ich es mit einer Pfarrgruppe aus Neapel besuchen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Eucharistisches_Wunder_von_Lanciano

Naturwissenschaftliche oder auch andere Beweise können mich nicht überzeugen, sonst wird Glaube zum Zwang. Glaube setzt die Freiheit zum Glauben voraus, die freie Entscheidung und die persönliche Überzeugung. Die will geschenkt oder auch "erarbeitet" werden. Letzten Endes ist Glaube aber immer ein Geschenk, Gnade eben.

In den Momenten, in denen ich diese Gnade annehmen kann, empfinde ich auch Glück, das sich kaum beschreiben lässt. Was ich dazu "leisten" kann, ist m. E. lediglich, dass ich mich für solche Momente offen halte und darum im Gebet bitte.

Geschieht es dann, bekomme ich auch die Kraft und innere Stärke, den damit verbundenen Auftrag neu zu übernehmen. Denn ein Christ ist kein Christ (Unus christianus- nullus christianus).


0

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Spiritualität

  1. Dank an und Ehre für die Muttergottes
  2. Kinder gestalteten Meditationen für Papst-Kreuzweg am Karfreitag
  3. Jeder soll sich fragen: Was will der Herr uns durch diese Zeichen sagen?
  4. Turnovszky: Pandemie-Geschehen ein moderner "Kreuzweg"
  5. "Den Weg Gottes finden"
  6. Er ist da – er, der König, der alles in seinen Händen hält.
  7. Theologe Tück für Wiedereinführung des Festes "Beschneidung des Herrn"
  8. Papst verlängert Jakobusjahr bis 2022
  9. Schönborn: Hl. Josef steht für alle, die nie im Rampenlicht stehen
  10. Ist während Corona-Pandemie freitags Fleischgenuss erlaubt?







Top-15

meist-gelesen

  1. CSU-Söder garantiert für Bayern eine "freie Entfaltung" und attackiert die Kirchen
  2. KOMMEN SIE MIT! Romreise zu Ostern 2022 mit Bischof Marian Eleganti
  3. Papst Franziskus: "Abtreibung ist ein Mord, wer eine Abtreibung durchführt, tötet!"
  4. Sie verlassen die Kirche im besten Alter
  5. Genderkompatible Monstranz
  6. 'Sie sind das Werk des Teufels!' - Wen meinte Papst Franziskus?
  7. „Wird bei der Taufe das Stirnchakra verschlossen?“
  8. „Willkommen bei Maria vom Sieg!“
  9. Mel Gibson: ‚Ich bin ein Sünder, aber ich kenne den Unterschied zwischen Hirten und Mietling’
  10. Über die Misere konfessioneller Buchhandlungen
  11. 4.500 Teilnehmer beim 17. Marsch für das Leben in Berlin
  12. 'Einige sähen mich lieber tot'
  13. 'Abtreibung ist Krieg gegen unschuldige, ungeborene Kinder'
  14. "Mit grosser Sorge verfolgen wir die Skandale um das kathol. Nachrichtenportal kath.ch"
  15. Vorwürfe gegen Schönstatt-Gründer - Berliner Gericht lehnt Unterlassungsantrag ab

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz