Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Weiterer Angriff auf die Freiheit in Deutschland: Hessen erlaubt 2G-Supermärkte
  2. Wenn die Kinder des Lichts auf die Kultur des Todes treffen
  3. 'Herzlos-Pfarrer' - Kölner 'Sozialpfarrer' Meurer möchte 2G-Regelung in Zügen
  4. Norwegen-Killer trat vor der Tat zum Islam über
  5. Der sonntägliche Messbesuch ist kein Hobby
  6. Love Is In The Air? - Bätzing lobt das 'christlich geprägte Wertefundament' von Merkel
  7. 'Der würde sagen: Betet so, dass ihr keinem anderen schadet!'
  8. Frankreich: Beichtgeheimnis unter Druck
  9. Australischer Bischof ruft zur Covid-Impfung auf
  10. Johannes Paul I. wird seliggesprochen
  11. Aufregung in badischer Landeskirche wegen Sprechverbots über biblische Lehre
  12. Der Teufel und die Linken
  13. ‚Climate change’ – unterwegs zu COP26
  14. Libanon und Syrien: „Die Menschen versuchen, mit einem US-Dollar pro Tag zu überleben“
  15. Biden nominiert Abtreibungsbefürworter als Vatikanbotschafter

Der 'universale Heilswille Gottes' wirkt auch im Limbo

27. November 2004 in Weltkirche, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Derzeit analysiert in Rom die internationale 30köpfigen Theologenkommission das Los der verstorbenen ungetauften Kinder


Rom (kath.net/ZENIT.org)
Das Los der ungetauft verstorbenen Kinder im Limbo, das Naturrecht und dasStatut für Theologie sind drei der großen Themen, mit denen sich dieInternationale Theologenkommission in den nächsten fünf Jahrenauseinandersetzen will. Dies hat Pater Luis Ladaria SI, Sekretär derKommission, nach der ersten Versammlungsrunde in Rom gegenüber Zeniterklärt. "Wenn wir den Hauptakzent auf die Frage des Limbo legen, würden wirdas Problem nicht gerecht angehen", so Ladaria, der damit fehlerhafteMedienberichte in das rechte Licht rückt. "Ausgehend vom Erbarmen Gotteswerden wir das Thema behandeln", fügte er hinzu. Für den Professor derPäpstlichen Universität Gregoriana ist nicht "der Limbo" das Problem, denn"das ist nur eine historische Lösung für den Todesfall ungetaufter Kinder".Was uns interessiert, das ist das Studium dieses Themas im Licht desuniversalen Heilswillen Gottes, der Mittlerschaft Jesu Christi und derSakramentalität der Kirche."

Die Aufgabe der 30köpfigen Theologenkommission liegt darin, dem Hl. Stuhlund besonders der Kongregation für die Glaubenslehre bei der Durchsichtbesonders wichtiger Lehrfragen zu helfen. Die Kommissionsmitgliedervertreten unterschiedliche Schulen und Nationen, beherrschen ihreWissenschaft und sind dem Lehramt gegenüber treu. Vom Heiligen Vater werdensie, auf Vorschlag des Präfekten der Glaubenskongregation und nachRücksprache mit den Bischofskonferenzen, für jeweils fünf Jahre ernannt.Mindestens ein Mal jährlich treffen sie zu einer Vollversammlung zusammen.



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Theologie

  1. Ratzinger-Preis 2021 für zwei in Österreich lehrende Theologen
  2. Das Mahl des Lammes
  3. Etatismus, Globalismus, Ökologismus: die Ideologien, die den Menschen töten
  4. Kardinal Zens Beitrag zur Konzils-Debatte: Wirken Gottes in der Kirche
  5. Skat und Theologie, ein Grand mit Vieren oder Null-Hand?
  6. Was sind Speisekartentheologien?
  7. "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein"
  8. Die Kirche ermutigt die Priester, auch ohne Gläubige Messen zu feiern
  9. Wien: Mathematiker Lennox und Taschner im Disput über Glauben
  10. Vatikan veröffentlicht Theologen-Papier zu Glaube und Sakrament







Top-15

meist-gelesen

  1. Wenn die Kinder des Lichts auf die Kultur des Todes treffen
  2. "Covid-19 ist gefährlich, aber die Todsünde ist viel gefährlicher."
  3. Der Teufel und die Linken
  4. 'Herzlos-Pfarrer' - Kölner 'Sozialpfarrer' Meurer möchte 2G-Regelung in Zügen
  5. Charlène von Monaco weist auf Trost im Glauben hin
  6. Weiterer Angriff auf die Freiheit in Deutschland: Hessen erlaubt 2G-Supermärkte
  7. Priester der Petrusbruderschaft stürmen mit Weihnachtsalbum die US-Charts
  8. Love Is In The Air? - Bätzing lobt das 'christlich geprägte Wertefundament' von Merkel
  9. Aufregung in badischer Landeskirche wegen Sprechverbots über biblische Lehre
  10. Der sonntägliche Messbesuch ist kein Hobby
  11. Frankreich: Beichtgeheimnis unter Druck
  12. Norwegen-Killer trat vor der Tat zum Islam über
  13. Benedikt XVI.: „Nun ist er im Jenseits angelangt… Ich hoffe, daß ich mich bald hinzugesellen kann“
  14. Synodale Irrwege - Nationale Sonderwege
  15. Lyon: Kapuzinermönche zündeten 5G-Masten an

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz