Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Journalist von Gersdorff: Bischöfen in Deutschland „fehlt schlicht und ergreifend Bekennermut“
  2. ‚Polithetze gegen die einzige Opposition’ – AfD kritisiert Grundsatzpaper der deutschen Bischöfe
  3. Bestätigt Fiducia Supplicans Häresie?
  4. Identität des nächsten Papstes: Kardinal schreibt
  5. Ein unterkomplexes Schreiben blamiert die Bischöfe
  6. Gericht verbietet Falschbehauptung! - Müssen deutsche Bischöfe AfD-Papier zurückziehen?
  7. FDP-Taktiktipp für Bätzing/DBK: Mit Rom reden aber gleichzeitig Synodalen Rat weiter vorantreiben
  8. P. Karl Wallner: "Bei der Weltsynode spielen deutsche Bischöfe keine Rolle mehr"
  9. Papst trifft Pater Andrzej Komorowski, Leiter der Petrusbruderschaft
  10. Ablehnung der AfD? - „Eine wenig überzeugende Einstimmigkeit der Deutschen Bischofskonferenz“
  11. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  12. Kardinal Sarah ‚sehr stolz’ auf afrikanische Bischöfe nach Ablehnung von Fiducia supplicans
  13. Evanglische Kirche im Rheinland schafft Sonntagsgottesdienst ab
  14. Essener Weihbischof Schepers zum Queer-Beauftragten ernannt
  15. "Auf dem Berg Golgota ist es nicht unsere Aufgabe, einen Stuhlkreis zu machen“

Spanier kann wieder gehen – nach einer Novene ist er geheilt

7. Juni 2023 in Spirituelles, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Er saß im Rollstuhl, aber am neunten Tag der Novene fühlte David Rodríguez Nieto plötzlich ein Kribbeln in den Füßen und konnte seine Finger wieder spüren.


Madrid (kath.net/jg)
David Rodríguez Nieto litt unter chronischen Schmerzen und war teilweise gelähmt. Eine Heilung war aus medizinischer Sicht ausgeschlossen. Nach einer Novene zum ehrwürdigen Diener Gottes Isidoro Zorzano war er auf wunderbare Weise geheilt, berichtet die englische Ausgabe von Aleteia.

Der Arzt, der ihn behandelt, konnte es zuerst gar nicht glauben. Er erkannte ihn zunächst nicht einmal, als er geheilt in die Ordination kam. Er war nur deshalb überzeugt, dass es wirklich David war, weil er dessen Frau erkannte. Der Arzt kannte David nur als Patient in einem Rollstuhl, dessen eine Hand zu einer Faust verkrampft war und der unter chronischen Schmerzen litt. Er untersuchte ihn und stellte fest, dass er tatsächlich gesund war.


Er fragte ihn, was er abgesehen zur Behandlung, die aber nur die Schmerzen lindern sollte, getan habe. David antwortete, er habe eine Novene gebetet. Da die natürlichen Mittel erschöpft waren, hätte er sich entschieden, die übernatürlichen intensiver anzuwenden.

David und seine Frau waren in der dem heiligen Albert dem Großen geweihten Kirche in Vallecas, einem Stadtteil von Madrid, getraut worden. In dieser Kirche ist der ehrwürdige Isidoro Zorzano, ein Schulkamerad des hl. Josemaria Escriva und erstes Mitglied des Opus Dei, begraben. Sie hätten häufig zu Isidoro Zorzano gebetet, sagte David in einem Interview mit Aleteia. Er habe in vielen kleinen Dingen geholfen, deshalb baten sie ihn dieses Mal um etwas Größeres. David teilte den Gebetsaufruf über soziale Medien, wo er sich schnell verbreitete, zunächst in der großen Familie, in der Schule, an Freunde und in der Pfarre. Als er gesehen habe, wie viele Menschen teilnahmen, habe er Hoffnung gespürt, sagte David.

Am letzten Tag der Novene machte er mit einem Freund einen Ausflug. In dessen Auto spürte er zuerst ein Kribbeln in den Beinen. Dann konnte er seine Finger wieder spüren. Er teilte dies seinem Freund mit, der ihn darauf hinwies, dass der letzte Teil der Novene noch zu beten sei. Nach dem Gebet konnte David selbst aus dem Auto aussteigen und hatte seinen Gleichgewichtssinn wieder gefunden. Die Schmerzen waren weg. Nachdem er geheilt war, rief er zu einer zweiten Novene auf, dieses Mal zur Danksagung.

David arbeitete als Lehrer. Vor fünf Jahren verletzte er sich als er ein Möbelstück bewegen wollte. Er hatte sich an der Sehne verletzt und musste operiert werden. Dabei kam es zu Komplikationen, die zu neurologischen Problemen führten.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 kleingläubiger 7. Juni 2023 
 

Auch bei mir haben Novenen bereits einiges bewirkt. Noch keine Wunderheilung, aber dennoch.


2
 
 Adamo 7. Juni 2023 
 

Eine Novene zu einem bekannten Heiligen gebetet

kann Wunder bewirken. Das hat ein total verblüffter Arzt bestätigt!


3
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Wunder

  1. Bischof erkennt eucharistisches Wunder in Honduras an
  2. Mexikanischer Kardinal mahnt zur Vorsicht bei angeblichem eucharistischen Wunder
  3. Neapel erwartet mit Spannung das Blutwunder des San Gennaro
  4. Psychologe: Bei Wunderheilungen stößt Wissenschaft an Grenzen
  5. Einfamilienhaus durch Feuer völlig zerstört – nur Bibel bleibt heil
  6. Zeitung: Wunder auf Fürbitte Johannes Pauls I. hin
  7. Frankreich: 70. Lourdes-Wunder anerkannt

Heilung

  1. Schwester Briege über ihre Heilung und ihre Gabe der Heilung
  2. Es ist das Gebot der Stunde, Christus berührbar werden zu lassen
  3. Wenn ich auch nur Sein Gewand berühre, werde ich geheilt
  4. Gefährdet Glaubensheilung die Gesundheit?
  5. 'Für mich ist dies das zweite Wunder'
  6. Eine ‚Weichspüler’- oder ‚Warmduschertheologie’ bringt niemandem etwas






Top-15

meist-gelesen

  1. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  2. KOMMEN SIE MIT! EINMALIGE REISE - 13. Oktober 2024 in Fatima + Andalusien!
  3. Identität des nächsten Papstes: Kardinal schreibt
  4. Ein unterkomplexes Schreiben blamiert die Bischöfe
  5. Bestätigt Fiducia Supplicans Häresie?
  6. P. Karl Wallner: "Bei der Weltsynode spielen deutsche Bischöfe keine Rolle mehr"
  7. "Auf dem Berg Golgota ist es nicht unsere Aufgabe, einen Stuhlkreis zu machen“
  8. Gericht verbietet Falschbehauptung! - Müssen deutsche Bischöfe AfD-Papier zurückziehen?
  9. Die Goldsee-Siedlung am Busko See in Bosnien-Herzegowina
  10. ‚Polithetze gegen die einzige Opposition’ – AfD kritisiert Grundsatzpaper der deutschen Bischöfe
  11. Brauchen wir DBK-Wahlempfehlungen?
  12. Journalist von Gersdorff: Bischöfen in Deutschland „fehlt schlicht und ergreifend Bekennermut“
  13. Essener Weihbischof Schepers zum Queer-Beauftragten ernannt
  14. Ablehnung der AfD? - „Eine wenig überzeugende Einstimmigkeit der Deutschen Bischofskonferenz“
  15. „Ein Zeuge der Wahrheit, der Freude und des Lebens“

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz