Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Koch an Eleganti: "Damit hast Du nämlich nicht Klarheit, sondern Verwirrung geschaffen!"
  2. Deutschland: Katholiken wählten anders als Gesamtbevölkerung - Mehr CDU, weniger SPD, GRÜNE und AFD
  3. Schisma - Vatikan klagt Erzbischof Vigano an
  4. Am Mittwoch wurde die letzte Messe der außerordentlichen Form in Kathedrale von Melbourne gefeiert
  5. Kipppunkt erreicht? Wird Wien eine muslimische Stadt?
  6. „Neu ist, dass sich auch Einrichtungen der Kirche am Versuch beteiligen, Christen mundtot zu machen“
  7. Früherer Distriktsoberer der Piusbruderschaft in den USA zu Haftstrafe verurteilt
  8. ‚Verband Christlicher Pfadfinder*innen’ beschließt Unvereinbarkeit mit AfD
  9. Breaking News aus Medjugorje - Große Novene zum Frieden in der Welt
  10. „In einem Wahljahr sollte der Papst vernünftiger handeln“
  11. Demnächst Vatikan-Kongress über Schwarze Löcher und Urknall
  12. „Das Judentum in Deutschland ist im Begriff, unsichtbar zu werden“
  13. Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg
  14. Die grandiose Geschichte von AMAZING GRACE
  15. Deutschschweizer Frauenklöster verlassen Ordens-Dachverband

Mehrheit der US-Amerikaner gegen LGBT-Inhalte in der Grundschule

27. September 2022 in Jugend, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Sogar unter den Demokraten lehnt die Mehrheit LGBT-Inhalte für Grundschulkinder ab.


Washington D.C. (kath.net/LifeSiteNews/jg)

70 Prozent der US-Amerikaner wollen nicht, dass ihre Kinder in der Grundschule mit LGBT-Inhalten konfrontiert werden. Dies hat eine aktuelle Umfrage ergeben, die von der New York Times veröffentlicht worden ist.


Die Frage lautete: „Sind sie dafür oder dagegen, dass Lehrer in öffentlichen Schulen in der Klasse Inhalte über sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität vortragen dürfen?“ 70 Prozent antworteten mit „dagegen“, 27 Prozent waren dafür. Auch unter den Demokraten war eine Mehrheit von 53 Prozent dagegen.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 UlrichW 27. September 2022 
 

In Deutschland sicher nicht anders

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Ergebnis in Deutschland sehr verschieden wäre.


0
 
 Chris2 27. September 2022 
 

Und dabei war die Frage noch dezent gestellt.

Andernfalls wäre die Ablehnung solcher gezielten Verstörung kleiner Kinder noch weitaus größer gewesen...


0
 
 Mariat 27. September 2022 

Danke für die Ablehnung gegen LGBT Unterricht !

Wir müssen die Kleinen, uns anvertrauten Kinderherzen vor Gehirnwäsche schützen!
Jeder Mensch sollte sich so annehmen, wie Sie, Er geboren ist.
Denn Gott irrt sich nicht!!!
Wenn man die Kinder in ihrer jeweils Einzigartigen Persönlichkeit unterstützen würde, gäbe es weniger psychische Erkrankungen.


2
 
 Lemaitre 27. September 2022 
 

...

Der Grundinstinkt für das Natürliche lässt sich schwer unterdrücken...


2
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Schule

  1. Ab 2025: Zehn Gebote müssen in allen Klassenräumen in Louisiana angebracht werden
  2. Zahl der Mädchen mit Kopftuch nimmt an Berlins Schulen zu
  3. Florida verbietet ‚woke Indoktrination’ bei der Ausbildung von Lehrern
  4. Deutschland: Schüler konvertieren aus Angst zum Islam
  5. In Österreichs Pflichtschulen: ‚Mehrzahl der Schüler Muslime’ – heikles Thema Nahost
  6. Christlicher Homeschool-Familie droht Abschiebung aus den USA
  7. USA: Eltern gegen kritische Rassentheorie und Gender-Ideologie
  8. Gouverneur DeSantis: Florida ist der Ort, an dem "woke" zu Ende geht
  9. ‚Floridas Schulen werden die Kinder unterrichten, nicht indoktrinieren’
  10. Floridas Gouverneur DeSantis für Elternrechte, gegen Ideologisierung der Schulen






Top-15

meist-gelesen

  1. Oktober 2024 mit kath.net in MEDJUGORJE
  2. Breaking News aus Medjugorje - Große Novene zum Frieden in der Welt
  3. Koch an Eleganti: "Damit hast Du nämlich nicht Klarheit, sondern Verwirrung geschaffen!"
  4. Der Räuber und das Fitnessstudio
  5. „Neu ist, dass sich auch Einrichtungen der Kirche am Versuch beteiligen, Christen mundtot zu machen“
  6. Schisma - Vatikan klagt Erzbischof Vigano an
  7. Nebelkerzen im rechtsfreien Raum
  8. Äbtissin Christiana Reemts OSB: „Früher glaubte man...“
  9. Deutschland: Katholiken wählten anders als Gesamtbevölkerung - Mehr CDU, weniger SPD, GRÜNE und AFD
  10. Die grandiose Geschichte von AMAZING GRACE
  11. Früherer Distriktsoberer der Piusbruderschaft in den USA zu Haftstrafe verurteilt
  12. Kipppunkt erreicht? Wird Wien eine muslimische Stadt?
  13. Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg
  14. Kardinal: Italiens Präsident bat Vatikan, Berlusconi zu stürzen, Antwort war "eisiges Schweigen"
  15. Am Mittwoch wurde die letzte Messe der außerordentlichen Form in Kathedrale von Melbourne gefeiert

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz