Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Allein den Betern kann es noch gelingen - Schicken Sie uns Ihr Anliegen!
  2. „Wie Papst Franziskus mit den deutschen Bischöfen umgegangen ist, war eine Meisterleistung“
  3. Callboys, Nutten und Drogenjunkies - Wie wärs mit einem (Neben-)Job in der ‚deutschen Kirche‘?
  4. Der verunglückte Rombesuch der deutschen Bischöfe
  5. "Maßgebliche Kritiker sprechen offen von einem latenten Schisma"!
  6. DBK-Vorsitzender Bätzing zeigt Verständnis für deutsche "Klimaterroristen"
  7. Papst Franziskus bekräftigt Nein zum Frauenpriestertum
  8. Als ob es Gott nicht gäbe
  9. Papst an Theologen: Kreative Treue zu Tradition bei Gender-Thema
  10. Deutsche Kirchen auf "linksextremen Irrwegen" - Kooperation mit der Antifa!
  11. Roma locuta causa finita
  12. Bitte unterstützen Sie kath.net (nicht nur vor Weihnachten) via AmazonSmile-Programm
  13. „Kirchliche Mitarbeiter müssen jetzt wahrscheinlich so tun, als wüssten und hörten sie nichts“
  14. Bistum Chur möchte keinen Exorzisten mehr
  15. „Brauchen wir eine weitere protestantische Modernisierungspastoral?“

Abtreibung in den USA: ‚Katholische’ Spitzenpolitiker Biden und Pelosi in der Zwickmühle

22. Juni 2022 in Prolife, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Ist Abtreibung Mord? Nancy Pelosi weiß keine Antwort. Was tun, wenn der Oberste Gerichtshof Abtreibungsverbote zulässt? Der katholische Präsident Biden prüft Optionen, auf jeden Fall Zugänge zur Abtreibung zu ermöglichen.


Washington D.C. (kath.net/LifeNews/jg)

Nancy Pelosi, die Sprecherin der US-Repräsentantenhauses, hat sich bei einer Pressekonferenz als „sehr katholische Person“ bezeichnet. Die langjährige Spitzenpolitikerin der Demokratischen Partei war aber nicht bereit die Frage zu beantworten ob sie Abtreibung für Mord hält.

Während der wöchentlichen Pressekonferenz fragte ein Journalist von CNS: „Der heilige Papst Johannes Paul II. schrieb in Evangelium vitae, dass Abtreibung Mord ist. Papst Franziskus sagte vor der Päpstlichen Akademie für das Leben, das Abtreibung wirklich Mord ist. Stimmen sie dem hl. Papst Johannes Paul II. und Papst Franziskus zu, dass Abtreibung Mord ist?“.

Pelosi wich einer direkten Antwort aus und argumentierte, dass die Menschen „ihre eigenen Entscheidungen treffen“ sollten.

Eine andere Frage der Pressekonferenz bezog sich auf die Anschläge auf Kirchen, Schwangerschaftskrisenzentren und Lebensschutzorganisationen. Ein Journalist fragte, ob die Rhetorik der Demokraten nicht zu diesen Anschlägen beitrage.

Pelosi beantwortete auch diese Frage nicht direkt. Sie vermied es auch, die Anschläge zu verurteilen, sondern betonte erneut, dass Frauen bei der Abtreibung das Recht hätten, selbst ihre Entscheidung treffen. Die Politisierung dieser Frage sei etwas typisch Amerikanisches und nicht richtig.

Die Fragen der Journalisten sind vor einer möglichen Aufhebung des Urteils „Roe v. Wade“ durch den Obersten Gerichtshof der USA zu sehen. Dieses Urteil aus dem Jahr 1973 untersagte es den US-Bundesstaaten weitgehend, Abtreibungsverbote zu erlassen, so lange das Ungeborene nicht außerhalb des Mutterleibs lebensfähig ist. Sollte das Urteil aufgehoben werden, wären Abtreibungsverbote wieder zulässig.

Medienberichten zufolge soll US-Präsident Joe Biden, der sich wie Pelosi gern als praktizierender Katholik positioniert, derzeit überlegen, für diesen Fall einen landesweiten Gesundheitsnotfall zu erklären. Dies könnte der US-Regierung erlauben, auf Militärbasen Abtreibungen durchführen zu lassen, wenn diese im betreffenden Bundesstaat verboten sein sollten.

Die US-Regierung hat diese Überlegungen weder dementiert noch bestätigt. Sie räumte nur ein, verschiedene Optionen zu prüfen, falls „Roe v. Wade“ aufgehoben werden sollte.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Chris2 22. Juni 2022 
 

Und Geschichte wiederholt sich doch

Ich bin sicher, in den frühen 1940er Jahren hörte man in Deutschland im Zusammenhang mit Fragen des Lebensrechtes auch solche Sätze wie "Die Politisierung dieser Frage sei etwas typisch [deutsches] und nicht richtig.".
Nein, wer die millionenfache Tötung absolut wehrloser und fluchtunfähiger Kinder massiv fördert, kann und darf sich nicht länger unwidersprochen als "sehr katholische Person" bezeichnen...


3
 
 Chkhp 22. Juni 2022 
 

Nancy Pelosi

ist eine unbußfertige öffentliche Sünderin. Leider scheint bislang keine Einsicht in ihr Unrecht erkennbar, ganz im Gegenteil. Erzbischof Cordileone hat deshalb vollkommen richtig gehandelt, ihr die Kommunion zu verweigern. Beim amerikanischen Präsidenten ist die Sachlage offenbar genauso traurig.
Beide haben sich offenbar völlig verrannt und wie es halt fast immer ist, lässt der Stolz nicht zu, einen Irrtum einzugestehen. Man muss wirklich viel beten, dass solche Menschen zur Einsicht kommen.


7
 
 girsberg74 22. Juni 2022 
 

Intellektueller Ekel befällt mich !

Eigentlich wollte ich das nicht lesen, tat es nur, um nichts zu übersehen.

Bleibt, wie es steht !


6
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

USA

  1. USA: Eltern gegen kritische Rassentheorie und Gender-Ideologie
  2. 161 Tage nach dem Anschlag auf Schwangerschaftszentrum: FBI veröffentlicht Video
  3. Einschränkung der Religionsfreiheit – US-Bischöfe warnen vor neuem Ehe-Gesetz
  4. Referendum in Kalifornien: Facebook zensurierte Lebensschützer
  5. Kryptowährungsunternehmen FTX war Großspender für Abtreibungsantrag in Michigan
  6. Erzdiözese Washington sagt Jugendtreffen und Messe für das Leben ab
  7. US-Bischöfe wählen Pro-Life-Bischöfe zu Präsidenten und Vize - Senden damit klares Signal an Biden!

Abtreibung

  1. Philippinen lehnen UN-Forderung nach Legalisierung der Abtreibung ab
  2. Referendum in Kalifornien: Facebook zensurierte Lebensschützer
  3. Kryptowährungsunternehmen FTX war Großspender für Abtreibungsantrag in Michigan
  4. Erzdiözese Washington sagt Jugendtreffen und Messe für das Leben ab
  5. ‚Wenn die Abtreibung nicht aufhört, hören wir auch nicht auf!’
  6. Weißes Haus streitet Verhaftung von Lebensschützern ab
  7. US-Bundesstaat Michigan legalisiert Abtreibung bis zur Geburt







Top-15

meist-gelesen

  1. Allein den Betern kann es noch gelingen - Schicken Sie uns Ihr Anliegen!
  2. Warum Sie am 2. April 2023 am Abend in Krakau sein sollten!
  3. „Wie Papst Franziskus mit den deutschen Bischöfen umgegangen ist, war eine Meisterleistung“
  4. Bitte unterstützen Sie kath.net (nicht nur vor Weihnachten) via AmazonSmile-Programm
  5. Der verunglückte Rombesuch der deutschen Bischöfe
  6. Eine einmalige kath.net-Reise ans Ende der Welt - NORDKAP + LOFOTEN
  7. "Maßgebliche Kritiker sprechen offen von einem latenten Schisma"!
  8. Roma locuta causa finita
  9. Callboys, Nutten und Drogenjunkies - Wie wärs mit einem (Neben-)Job in der ‚deutschen Kirche‘?
  10. Papst Franziskus bekräftigt Nein zum Frauenpriestertum
  11. Als ob es Gott nicht gäbe
  12. Hat Kardinal Marx dem Papst erneut den Rücktritt angeboten?
  13. Deutsche Kirchen auf "linksextremen Irrwegen" - Kooperation mit der Antifa!
  14. Wer leitet die Synode über die Synodalität?
  15. DBK-Vorsitzender Bätzing zeigt Verständnis für deutsche "Klimaterroristen"

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz