Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Umgang mit Missbrauchsfall - Bietet Marx dem Papst den Rücktritt an?
  2. "Einen Schritt in Richtung Schisma"
  3. Segnen geht anders
  4. Kfd ruft zum Predigerinnentag auf und beruft sich auf „Apostelin Junia“
  5. Hochkarätige Vatikan-Tagung mit Impfstoff-Produzenten beginnt
  6. Musterbrief 'Sehr geehrter Herr Bischof!' – Missbrauch der Liturgie, zerstört Frieden in der Kirche
  7. Die Krise: ein Weckruf an die Menschheit
  8. Kardinal Müller zu Schisma-Möglichkeit: „Ich fürchte: Ja! und hoffe: Nein!“
  9. Kirche ist kein Wunschkonzert
  10. Warum sollte Bischofskonferenz die Kompetenz haben, die der Glaubenskongregation abgesprochen wird?
  11. Vatikan für Zurückhaltung in US-Debatte um Kommunionempfang
  12. Heiligenkreuz: Konflikt um Kirchenhistoriker Schachenmayr
  13. "Bischof" darf nicht zum Schimpfwort werden!
  14. Franziskus von "konservativen Kräften" gefangen?
  15. Was steckt eigentlich hinter dem ›Gender-Sternchen‹?

Oberster Gerichtshof hebt alle Einschränkungen für Gottesdienste in Kalifornien auf

1. Mai 2021 in Chronik, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die Einschränkungen seien eine ungerechtfertigte Diskriminierung religiöser Veranstaltungen, welche gegenüber vergleichbaren säkularen Versammlungen benachteiligt würden, urteilte das Höchstgericht.


Washington D.C. (kath.net/LifeNews/jg)

Der Oberste Gerichtshof der USA hat das Verbot öffentlicher Gottesdienste in Innenräumen aufgehoben, ebenso die Beschränkungen bei der Zahl der Gottesdienstbesucher und beim Gesang.

Das Verbot öffentlicher Gottesdienste war bereits am 5. Februar 2021 gefallen. Jetzt hat der Oberste Gerichtshof alle Einschränkungen aufgehoben. Religiöse Veranstaltungen seien gegenüber vergleichbaren säkularen Versammlungen zu Unrecht diskriminiert worden, argumentierte die Klägerin, die South Bay United Pentecostal Church. Der Gerichtshof hat sich dieser Argumentation angeschlossen.


Die neueste Entscheidung des Obersten Gerichtshofes sei „ein weiterer großer Sieg für die Religionsfreiheit“, sagte Rechtsanwalt Paul Jonna von der Thomas More Society, der die South Bay United Pentecostal Church vertreten hat. Sie sei auch eine deutliche Botschaft für die Gerichte niedrigerer Instanz, die zugunsten der Verbote der Regierung von Kalifornien entschieden hatten. Ihnen müsse klar sein, dass der Oberste Gerichtshof intervenieren werde, wenn das Recht auf freie Ausübung der Religion verletzt werde, sagte Jonna.

Die Regierung von Kalifornien hat im April zunächst die Zugangsbeschränkungen und dann das Gesangsverbot aufgehoben. Die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes zeigt, dass diese Bestimmungen zu Unrecht erlassen worden sind.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Lorger 1. Mai 2021 
 

Die Gerichtsentscheidung ist sehr erfreulich.

Für mich ist jedoch die Frage, warum sich die Katholische Kirche nicht zumindest der Klage angeschlossen hat.


0

0
 
 Totus Tuus 1. Mai 2021 
 

Die Corona Diktatur bekommt Gott sei Dank Widerstand.

Die ganzen Massnahmen sind Willkür. Im Katechismus lesen wir:2242 Der Bürger hat die Gewissenspflicht, die Vorschriften der staatlichen Autoritäten nicht zu befolgen, wenn diese Anordnungen den Forderungen der sittlichen Ordnung, den Grundrechten des Menschen oder den Weisungen des Evangeliums widersprechen. Den staatlichen Autoritäten den Gehorsam zu verweigern, falls deren Forderungen dem rechten Gewissen Widersprechen, findet seine Rechtfertigung in der Unterscheidung zwischen dem Dienst Gottes und dem Dienst an der staatlichen Gemeinschaft.


4

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Coronavirus

  1. Lateinamerika: Viele Seelsorger sterben an Covid-19
  2. Auch dieses Jahr keine Fronleichnamsprozession
  3. Dutzende Priester sterben in Lateinamerika an Coronavirus
  4. Irland: Das letzte Land Europas ohne öffentliche Messen
  5. Chicago: Kardinal Cupich untersagt Messen an der Universität
  6. Impfpass im UK: Christliche Pastoren warnen vor ‚medizinischer Apartheid’
  7. Papst besucht am Namenstag Vatikan-Impfzentrum für Bedürftige
  8. Keine Eucharistie im Lockdown: Priester bittet Gläubige um Vergebung
  9. Gram und Schrecken des szientistischen Fideismus
  10. Corona eine Strafe Gottes? - "Es ist möglich!"








Top-15

meist-gelesen

  1. kath.net-Gewinnspiel 2021: Gewinnen Sie eine ROMREISE!
  2. "Einen Schritt in Richtung Schisma"
  3. Umgang mit Missbrauchsfall - Bietet Marx dem Papst den Rücktritt an?
  4. Kardinal Müller zu Schisma-Möglichkeit: „Ich fürchte: Ja! und hoffe: Nein!“
  5. Musterbrief 'Sehr geehrter Herr Bischof!' – Missbrauch der Liturgie, zerstört Frieden in der Kirche
  6. Segnen geht anders
  7. Osterspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre Hilfe!
  8. Wenn der Fatima-Tag auf Christi Himmelfahrt fällt
  9. Heiligenkreuz: Konflikt um Kirchenhistoriker Schachenmayr
  10. Maria 1.0 ruft deutsche Bischöfe zur Einheit mit Rom auf
  11. "Kraft apostolischer Vollmacht errichte ich den laikalen Dienst des Katecheten"
  12. Priesterweihen mit Erzbischof Gänswein und Kardinal Koch
  13. Kfd ruft zum Predigerinnentag auf und beruft sich auf „Apostelin Junia“
  14. Was steckt eigentlich hinter dem ›Gender-Sternchen‹?
  15. Hochkarätige Vatikan-Tagung mit Impfstoff-Produzenten beginnt

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz