Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Kardinal Müller: „Die sogenannte Interkommunion zementiert die Kirchenspaltung“
  2. US-Berater Fauci meint: Geistliche sollen Gläubige von Covid-Impfung überzeugen
  3. Juden-Haß und Islam-Verharmlosung 
  4. Vatikan für Zurückhaltung in US-Debatte um Kommunionempfang
  5. ÖKT - Drei Buchstaben beschreiben den Zustand der Kirche
  6. Österreich: Singen bei den Messen wieder erlaubt - Erleichterungen für Taufen und Trauungen
  7. 1521 – 2021: zur Klärung der Begriffe. Schisma und Häresie
  8. Franziskus von "konservativen Kräften" gefangen?
  9. "Bischof" darf nicht zum Schimpfwort werden!
  10. Die Glaubenskongregation ist Stellvertretungsorgan des Papstes
  11. USA unter Biden steigen aus Lebens- und Familienschutzerklärung aus
  12. Gewalt gegen Israel
  13. Sonst kann jeder tun, was ihm entspricht
  14. Maria 1.0: „Die Kirche ist zu ängstlich“
  15. Lateinamerika: Viele Seelsorger sterben an Covid-19

Good News: Pornostar findet neues Leben durch Jesus

8. August 2013 in Chronik, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Brittni Ruiz: „Ich habe die Liebe Gottes gefunden“ - Eine US-amerikanische Pornodarstellerin hat durch den Glauben an Jesus Christus ein neues Leben begonnen


New York (kath.net/idea.de
Eine US-amerikanische Pornodarstellerin hat durch den Glauben an Jesus Christus ein neues Leben begonnen. Mit 18 Jahren war die heute 26-jährige Brittni Ruiz in das Sex-Geschäft eingestiegen. Am Anfang habe sie sich wunderschön und wertvoll gefühlt, doch allmählich sei dieses Gefühl in Hoffnungslosigkeit und Selbstverachtung umgeschlagen. Mehrfach habe sie versucht, sich das Leben zu nehmen, berichtete sie in der Fernsehsendung „The View“ (Die Ansicht/New York). Zwar habe sie umgerechnet bis zu 10.000 Euro an einem Tag verdienen können, doch darauf verzichte sie gerne. Ruiz: „Ich habe die Liebe Gottes gefunden. Ich kann mich selbst lieben, respektieren und habe zu spüren bekommen, dass Jesus dieses Gefühl der Leere füllen kann.“


Pastor Craig Gross, einer der Gründer der Webseite XXXchurch.com (Pasadena/Kalifornien), war daran beteiligt, Ruiz aus der Sex-Industrie herauszuholen. Die Internetseite will Menschen helfen, die von Pornographie abhängig sind. Zusammen mit Gross setzt sich Ruiz jetzt für Frauen im Porno-Geschäft ein. Sie möchte ihnen zeigen, dass es Menschen gibt, denen ihr Schicksal nicht gleichgültig ist.


kathTube: ADULT MOVIE STAR Jenna Presley / Brittni Ruiz finds JESUS!




Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Grazerin 11. August 2013 

@Bergsteiger

Dieser Eintrag hat mich nachdenklich gemacht; ein Mensch finde heim zu Gott und seine sündhafte Vergangenheit ist in den Medien noch allgegenwärtig, um unzählige Menschen zur Sünde zu verführen. Da wird der "WAHRE FLUCH" des Internet augenscheinlich ...


1

0
 
 Bergsteiger 9. August 2013 
 

Wenn sie jetzt Jesus nachfolgt,

wird sie dann wollen, dass sie so gezeigt wird?


1

1
 
 Makkabäer 8. August 2013 
 

freude

Wieder eine Seele auf dem Weg in den Himmel - und eine hübsche noch dazu!!!
Hallelujah


3

2
 
 kluge Jungfrau 8. August 2013 

Erlösung ist allgegenwärtig

und kann nicht "ausgeschaltet" werden. Je tiefer der Mensch fällt, um so früher kommt ihm die Liebe unüberwindlich entgegen. So unwahrscheinlich ein Rückfall ist, wäre er der Untergang ...


1

1
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Good News

  1. Zum Tode verurteilte Christin aus dem Sudan in USA angekommen
  2. Aus für Porno-Sendungen über Astra-Satellit
  3. Die frohe Botschaft für Prostituierte
  4. Jetzt reicht's! Der 'sprungbereite Hass' zeigt seine Wirkung!
  5. Good News: Katholiken bleiben trotz Missbrauchsdebatte der Kirche treu
  6. Proteste von Christen und Muslimen erfolgreich
  7. Durch Raum und Zeit
  8. Christen aus dem Irak sehen totgeglaubten Vater wieder
  9. Bekannte Hotelkette verbannt Pornofilme
  10. Miss Israel und Miss Libanon sind die 'besten Freundinnen'








Top-15

meist-gelesen

  1. Juden-Haß und Islam-Verharmlosung 
  2. „Alle Reformen der Kirche werden kein Heil bringen!“
  3. Osterspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre Hilfe!
  4. Kardinal Müller: „Die sogenannte Interkommunion zementiert die Kirchenspaltung“
  5. 1521 – 2021: zur Klärung der Begriffe. Schisma und Häresie
  6. "Kraft apostolischer Vollmacht errichte ich den laikalen Dienst des Katecheten"
  7. ÖKT - Drei Buchstaben beschreiben den Zustand der Kirche
  8. Franziskus von "konservativen Kräften" gefangen?
  9. Sonst kann jeder tun, was ihm entspricht
  10. "Biedern Sie sich nicht der Welt und ihren falschen Wegen an!"
  11. Die Glaubenskongregation ist Stellvertretungsorgan des Papstes
  12. "Bischof" darf nicht zum Schimpfwort werden!
  13. Vatikan für Zurückhaltung in US-Debatte um Kommunionempfang
  14. Leib – Geist – Seele: eine (umstrittene) Tagung im Vatikan
  15. US-Berater Fauci meint: Geistliche sollen Gläubige von Covid-Impfung überzeugen

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz