Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. ‚Polithetze gegen die einzige Opposition’ – AfD kritisiert Grundsatzpaper der deutschen Bischöfe
  2. Bestätigt Fiducia Supplicans Häresie?
  3. Journalist Gersdorff: Bischöfen in Deutschland „fehlt schlicht und ergreifend Bekennermut“
  4. Identität des nächsten Papstes: Kardinal schreibt
  5. Ein unterkomplexes Schreiben blamiert die Bischöfe
  6. Gericht verbietet Falschbehauptung! - Müssen deutsche Bischöfe AfD-Papier zurückziehen?
  7. FDP-Taktiktipp für Bätzing/DBK: Mit Rom reden aber gleichzeitig Synodalen Rat weiter vorantreiben
  8. P. Karl Wallner: "Bei der Weltsynode spielen deutsche Bischöfe keine Rolle mehr"
  9. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  10. Ablehnung der AfD? - „Eine wenig überzeugende Einstimmigkeit der Deutschen Bischofskonferenz“
  11. Essener Weihbischof Schepers zum Queer-Beauftragten ernannt
  12. Evanglische Kirche im Rheinland schafft Sonntagsgottesdienst ab
  13. Braucht man die AfD-Wähler doch noch in der katholischen Kirche?
  14. Wer ist (mit-)verantwortlich für die Krise der katholischen Kirche in Deutschland?
  15. "Auf dem Berg Golgota ist es nicht unsere Aufgabe, einen Stuhlkreis zu machen“

Großfeuer zerstört Kirche in US-Bundesstaat Philadelphia

29. August 2019 in Aktuelles, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Ein Großfeuer beschädigte die historische evangelische Kirche „Greater Bible Way Temple“ schwer - Teile des Daches sind in das Kirchenschiff abgestürzt - VIDEO


Philadelphia (kath.net) Ein Großfeuer beschädigte die historische evangelische Kirche „Greater Bible Way Temple“ schwer. Teile des Daches sind in das Kirchenschiff abgestürzt. Inwieweit Teile der Innenausstattung gerettet werden konnten, ist derzeit noch unbekannt. Die Grundmauern des Gebäudes sind dem Augenschein nach intakt geblieben, die Gemeinde hofft, das 115 Jahre alte Gebäude wieder aufbauen zu können.


Das Großfeuer ging möglicherweise vom Dach aus, an dem Reperaturarbeiten liefen, nach der genauen Brandursache wird noch gesucht. Der Brand wurde von etwa 100 Feuerwehrleuten bekämpft.

Die Kirche war nicht zuletzt für ihre Innenausstattung bekannt gewesen und diente auch als beliebte Hochzeitskirche.

Das Großfeuer weckte Erinnerungen an den katastrophalen Brand der französischen Kathedrale Notre Dame im April diesen Jahres.

TV-Bericht über das Feuer (engl.)


Das Kircheninnere vor der Brandkatastrophe




Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 winthir 29. August 2019 

ach ja, Fides Mariae 1,

und das Wetter ist auch nicht mehr das, was es einmal war.

Grundsätzlich; Reparaturarbeiten am Dach sind eine nicht ganz unhäufige Brandursache. In Deutschland ist das so geregelt, das man dafür einen abgezeichneten "Erlaubnisschein" braucht. Da steht z. B. drin, dass man während der Arbeiten direkt vor Ort einen, oder je nachdem, mehrere, genau spezifizierte Feuerlöscher bereitzuhalten hat.


3
 
 Fides Mariae 1 29. August 2019 
 

Wer soll das glauben

Wieder sollen "Reparaturarbeiten am Dach" die Ursache sein??
Wir leben vielmehr in einer Zeit, wo Kirchen angezündet werden, christliche Morallehre verboten wird und führende kirchliche Würdenträger diese Lehre aktiv abschaffen wollen. Man braucht nur einmal kath.net lesen, z.B. gestern, und sieht ein Gesamtbild. "Freut euch und jubelt". Warum könnten wir das? Wie sollen wir dies aushalten? Wir wissen aus früheren Verfolgungszeiten, dass der verfolgte Glaube attraktiv für die Heiden war. Wir müssen uns nur noch umgewöhnen. Menschen bekehren und einzelne Seelen retten, darauf kommt es jetzt an. Die Gesellschaft werden wir in den nächsten Jahren nicht mehr ändern, und mit ihr wird ein Gutteil unserer Kirche moralisch untergehen. Allmählich denke ich, dass Rod Dreher prophetisch recht hatte, auch wenn er sich in einer bedauerlich uninspirierten Entscheidung von Katholizismus abgewandte und zum orthodoxen Christentum übergetreten ist. Wir haben verloren - einstweilen -, da hat er recht.


3
 
 SpatzInDerHand 29. August 2019 

Hoffentlich bauen sie auch das Innere der Kirche wieder originalgetreu auf.

Denn das war ja eine ausgesprochen schöne Kirche, in der ich mich auch als Katholik absolut wohlgefühlt hätte (wenn ich mal vergesse, dass mir natürlich das Allerheiligste fehlt... aber immerhin ist ja schon so eine Art "Hochaltar" dagewesen ;) ). Nicht dass sie daraus eine moderne, nüchterne Kirche ohne Ausstrahlung machen. Gottes Segen für unsere evangelischen Geschwister in dieser Kirche!


10
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Feuer

  1. Pariser Erzbischof Aupetit: „Der Hl. Geist ist ein Feuer, das uns erleuchtet“
  2. Nantes: 39-Jähriger wurde wieder aus Untersuchungshaft entlassen
  3. Nantes: Ein Verdächtiger in Untersuchungshaft zur Überprüfung
  4. Feuer in der nächsten französischen Kathedrale: Nantes! - Verdacht auf Brandstiftung!
  5. Ein Jahr nach Katastrophenfeuer: Notre Dame weiterhin sehr gefährdet
  6. Krippe und Bücherregal in Kirche angezündet
  7. Kirche brennt ab – das Allerheiligste kann gerettet werden
  8. Notre Dame war unmittelbar vor dem Einsturz gestanden
  9. USA: Katholische Kirche brennt total ab, Ursache noch unbekannt
  10. Großbrand in Pariser Kathedrale Notre Dame






Top-15

meist-gelesen

  1. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  2. KOMMEN SIE MIT! EINMALIGE REISE - 13. Oktober 2024 in Fatima + Andalusien!
  3. Ein unterkomplexes Schreiben blamiert die Bischöfe
  4. Bestätigt Fiducia Supplicans Häresie?
  5. Identität des nächsten Papstes: Kardinal schreibt
  6. P. Karl Wallner: "Bei der Weltsynode spielen deutsche Bischöfe keine Rolle mehr"
  7. "Auf dem Berg Golgota ist es nicht unsere Aufgabe, einen Stuhlkreis zu machen“
  8. Gericht verbietet Falschbehauptung! - Müssen deutsche Bischöfe AfD-Papier zurückziehen?
  9. Die Goldsee-Siedlung am Busko See in Bosnien-Herzegowina
  10. ‚Polithetze gegen die einzige Opposition’ – AfD kritisiert Grundsatzpaper der deutschen Bischöfe
  11. Essener Weihbischof Schepers zum Queer-Beauftragten ernannt
  12. Brauchen wir DBK-Wahlempfehlungen?
  13. Elizabeth Tabish: ‚The Chosen’ hat mich verwandelt
  14. Ablehnung der AfD? - „Eine wenig überzeugende Einstimmigkeit der Deutschen Bischofskonferenz“
  15. „Ein Zeuge der Wahrheit, der Freude und des Lebens“

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz