Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Koch an Eleganti: "Damit hast Du nämlich nicht Klarheit, sondern Verwirrung geschaffen!"
  2. Deutschland: Katholiken wählten anders als Gesamtbevölkerung - Mehr CDU, weniger SPD, GRÜNE und AFD
  3. „Neu ist, dass sich auch Einrichtungen der Kirche am Versuch beteiligen, Christen mundtot zu machen“
  4. Kipppunkt erreicht? Wird Wien eine muslimische Stadt?
  5. Schisma - Vatikan klagt Erzbischof Vigano an
  6. Früherer Distriktsoberer der Piusbruderschaft in den USA zu Haftstrafe verurteilt
  7. ‚Verband Christlicher Pfadfinder*innen’ beschließt Unvereinbarkeit mit AfD
  8. Brava Giorgia!
  9. Breaking News aus Medjugorje - Große Novene zum Frieden in der Welt
  10. „In einem Wahljahr sollte der Papst vernünftiger handeln“
  11. Demnächst Vatikan-Kongress über Schwarze Löcher und Urknall
  12. Die grandiose Geschichte von AMAZING GRACE
  13. Deutschschweizer Frauenklöster verlassen Ordens-Dachverband
  14. Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg
  15. Nebelkerzen im rechtsfreien Raum

Frankreich: Vandalenakt gegen Gipfelkreuz

13. Mai 2020 in Aktuelles, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Auf einer nahen Betonwand wurden Inschriften aufgesprüht: „Hexenkraft“, „Ketzer“, „der verweltlichte Gipfel“, offenbar war beim Gipfel auch ein „Hexenbesen“ gefunden worden - VIDEO


 

Montpellier (kath.net/pl) Das große Gipfelkreuz des Pic Saint-Loup wurde am Wochenende mutwillig gefällt. Das schwere Metallkreuz stand nahe Montpellier/Südfrankreich auf einer Hügelkette. Es war so gefällt worden, dass es offenbar in ein Tal hätte stürzen sollen, doch dieser Plan war gescheitert. Das berichtet die französische Tageszeitung „Le Figaro“. Der Vandalenakt fand vermutlich zwischen Sonntag und Montag statt. Auf einer nahen Betonwand sind in roter Farbe Inschriften aufgesprüht: „Hexenkraft“, „Ketzer“, „der verweltlichte Gipfel“ (mit einem Schreibfehler). France 3 erwähnt nach Angabe des „Figaro“ auch, dass auf dem Gipfelbereich ein „Hexenbesen“ gefunden worden sei.


 

Die Polizei ermittelt. Der Präfekt des Departements Herault, Thierry Négrou, äußerte sich verärgert. „Wir verurteilen diesen Akt, dieses Kreuz stellt einen Bezugspunkt für alle Menschen in Herault dar.“ Er wundere sich, dass die aktuellen Corona-Einschränkungen der Täter deren Begeisterung für die Tat nicht gebremst habe. „Wir werden so schnell wie möglich zur Wiederherstellung des Standorts beitragen, aber wir müssen zuerst Bilanz ziehen.“

 

Das Kreuz war 1911 als Ende eines Kreuzwegs errichtet worden und erhöht den Gipfel um fast 10 Meter. Bereits 1989 war es schwer beschädigt worden, doch innerhalb von nur 10 Tagen wurde dieses durch ein identisches Kreuz ersetzt.

 

Frankreich - Gipfelkreuz von Pic Saint-Loup nahe Montpellier wurde vandalisiert

 

 

Archivfoto © Wikipedia/Sapin88/CC BY-SA 3.0


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 SalvatoreMio 13. Mai 2020 
 

Frankreich und die Vandalen

Was ist los in Frankreich? Da kommt es offenbar außergewöhnlich häufig vor, dass in Kirchen randaliert und Dinge zerstört werden. Wer macht solche Dinge und schändet christliche Symbole?
Es nimmt ja auch zu in Deutschland und Italien.


2
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Aberglaube

  1. Augsburger Bischof Bertram Meier in Kiew zum mehrtägigen Besuch in der Ukraine
  2. Wer dir beim letzten Atemzug beisteht
  3. Jordan Peterson warnt vor totalitärem Sozialkreditsystem im Westen
  4. Schnell, steh auf – Ich habe den guten Kampf gekämpft
  5. Kardinal Zen und das Leid bringende Ärgernis von ‘Traditionis custodes’

Christenphobie

  1. US-Bundesstaat Oregon verweigert Adoption für christliche Mutter
  2. Jim Caviezel: Intoleranz gegen Christen ist die am meisten akzeptierte Intoleranz
  3. Franklin Graham warnt christliche Medien vor kommendem Sturm
  4. Kündigung wegen Abkehr von Homosexualität? Musikprofessor klagt Universität
  5. Gedankenverbrechen – ist stilles Gebet vor Abtreibungskliniken in England und Wales bald verboten?

Frankreich

  1. Französische Regierung will christlichen Kulturverein Academia Christiana auflösen
  2. Mehrheit junger Franzosen glaubt an Gott
  3. Kirche in Bordeaux mit satanistischen Botschaften beschmiert
  4. Erzbischof von Toulouse verbietet Soutane für Seminaristen und Diakone
  5. Frankreich: Laurent Ulrich ist neuer Erzbischof von Paris

Vandalismus

  1. Starker Anstieg der Angriffe auf christliche Kirchen in den USA
  2. Gebetsgarten in Wien-Floridsdorf von Unbekannten verwüstet
  3. Wieder Vandalenakt in katholischer Kirche in den USA
  4. Kirche in Bordeaux mit satanistischen Botschaften beschmiert
  5. Silvesternacht: St. Patricks-Kathedrale in New York beschmiert

Esoterik

  1. Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“
  2. Yoga - Ein religionsneutrales Gesundheitstraining? – Leseprobe 2
  3. Yoga - Ein religionsneutrales Gesundheitstraining? – Leseprobe 1
  4. Yoga - Ein religionsneutrales Gesundheitstraining?
  5. Herausforderung des Christentums durch sogenannte Neue Religiosität






Top-15

meist-gelesen

  1. Oktober 2024 mit kath.net in MEDJUGORJE
  2. Breaking News aus Medjugorje - Große Novene zum Frieden in der Welt
  3. Brava Giorgia!
  4. Koch an Eleganti: "Damit hast Du nämlich nicht Klarheit, sondern Verwirrung geschaffen!"
  5. Der Räuber und das Fitnessstudio
  6. „Neu ist, dass sich auch Einrichtungen der Kirche am Versuch beteiligen, Christen mundtot zu machen“
  7. Nebelkerzen im rechtsfreien Raum
  8. Äbtissin Christiana Reemts OSB: „Früher glaubte man...“
  9. Deutschland: Katholiken wählten anders als Gesamtbevölkerung - Mehr CDU, weniger SPD, GRÜNE und AFD
  10. Die grandiose Geschichte von AMAZING GRACE
  11. Früherer Distriktsoberer der Piusbruderschaft in den USA zu Haftstrafe verurteilt
  12. Schisma - Vatikan klagt Erzbischof Vigano an
  13. Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg
  14. Kardinal: Italiens Präsident bat Vatikan, Berlusconi zu stürzen, Antwort war "eisiges Schweigen"
  15. Kipppunkt erreicht? Wird Wien eine muslimische Stadt?

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz