Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Kirchen müssen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie aufarbeiten!
  2. Erzbischof Gänswein soll Nuntius in Litauen werden!
  3. Deutscher Geschlechter-Gesetz-Irrsinn - Alle 12 Monate ein 'anderes Geschlecht'
  4. Biograf Peter Seewald korrigiert Papst Franziskus: Papst Benedikt XVI. hat Geschichte geschrieben
  5. Papst Franziskus will Gänswein offenbar zum Nuntius ernennen
  6. Anhaltende Proteste gegen Ausstellung in einer Kirche in Italien
  7. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  8. BRAVO! - 6000 Teilnehmer beim Marsch für das Leben in München
  9. Papst wieder mit dem Titel "Patriarch des Westens"
  10. Riccardo Wagner wurde katholisch: „Ich wollte nie Christ sein. Ich war Atheist“
  11. Waffen können Frieden schaffen und viele Menschenleben retten!
  12. Brüsseler Barbarei ist Angriff auf die Menschenrechte und eine Schande für Europa!
  13. Der "leise Mord" an den kleinen Kindern soll in Deutschland zu 100 % vertuscht werden!
  14. 'Allahu akbar' - Angriff auf orthodoxen Bischof in Australien
  15. Polnische Bischofkonferenz ist der Schirmherr des Polnischen „Marsch für das Leben und die Familie“

Starker Anstieg der Angriffe auf christliche Kirchen in den USA

29. Februar 2024 in Chronik, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die Gründe für die Angriffe auf die Kirchen bleiben meist laut dem Bericht des FRC meist unbekannt. Sie finden aber in einer Zeit statt, in welcher die amerikanische Kultur dem Christentum zunehmend feindlich gegenübersteht.


Washington D.C. (kath.net/LifeNews/jg)
Die Zahl der Angriffe auf Kirchen in den USA hat sich von 2022 auf 2023 mehr als verdoppelt. Das geht aus einem Bericht der christlichen Organisation Family Research Council (FRC) hervor, der im Februar veröffentlicht worden ist.

Für das Jahr 2023 registrierte das FRC 436 Vorfälle, mehr als doppelt so viele wie 2022 und mehr als acht Mal so viele wie im Jahr 2018. Diese Ergebnisse geben Grund zu der Annahme, dass die Aggression gegen Kirchen in den USA nicht nur zunehme, sondern sich beschleunige, heißt es in dem Bericht. Von 2018 bis 2023 hat das FRC insgesamt 959 Angriffe auf Kirchen in den USA registriert, darunter Vandalismus, Brandanschläge, Zwischenfälle im Zusammenhang mit Schusswaffen, Bombendrohungen und andere.


Ein signifikanter Anteil der Angriffe entfällt auf katholische Kirchen. CatholicVote hat recherchiert, dass es seit Mai 2020 fast 400 Angriffe auf katholische Kirchen gegeben hat.

Die Gründe für die Angriffe auf die Kirchen bleiben meist laut dem Bericht des FRC meist unbekannt. Sie finden aber in einer Zeit statt, in welcher die amerikanische Kultur dem Christentum zunehmend feindlich gegenübersteht.

Tony Perkins, der Präsident des FRC, wirft der US-Regierung vor, durch ihre „Indifferenz“ Angriffe auf Kirchen sogar noch zu fördern. Arielle Del Turco, Direktorin des Zentrums für Religionsfreiheit am FRC und Autorin des Berichts, sagte, dass die Angriffe die Botschaft vermitteln, dass Kirchen nicht gewollt oder respektiert werden. Die Kultur zeige eine wachsende Ablehnung gegenüber dem Christentum und christlichen Überzeugungen. Die Angriffe auf die Kirchen seien eine physische Manifestation dieser Ablehnung, sagt sie.

 

Foto: Symbolbild

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 golden 29. Februar 2024 
 

Beten wir für die Gläubigen dort

in Nord- Mittel- und Südamerika !
Der HERR möge das Böse abwenden, die Bußgesinnung wecken...+


0
 
 modernchrist 29. Februar 2024 
 

Der Hass auf das Christentum

gründet meist in einem abgrundtiefen Hass auf den Einsatz des Christentums für das Lebensrecht aller Menschen, vor allem der Ungeborenen. Auch die Right-To-Die-Organisationen dürften wie die Pro-choice- Organisationen indirekt den Hass auf Kirche und Christentum schüren. Vielfach stehen wir auf dem Berg Golgotha. Doch am Ende wird der Schädel der zertretenen Schlange am Fuße des Kreuzes liegen. Christus vincit et vincet!


2
 
 golden 29. Februar 2024 
 

Ja, der wahre Gott hat geredet

in der Bibel wird bis heute bezeugt,Jesus hat uns verkündigt,dass Gott unsere Umkehr will.Das will der Irrsinn in jedweder Gestalt nicht stehen lassen und greift es an.


2
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

USA

  1. Vorwurf: US-Justizministerium zeigt kein Interesse an Aufklärung von Angriffen auf Kirchen
  2. Verdacht auf profitablen Organhandel – neue Videos von Planned Parenthood
  3. Weißes Haus: keine religiösen Motive auf Ostereiern bei der traditionellen Osterfeier
  4. 87-jährige Lebensschützerin wegen Sitzstreik in Abtreibungsklinik verurteilt.
  5. Kardinal Gregory: Joe Biden ist ein ‚Cafeteria-Katholik’
  6. Haben Ungeborene Grundrechte? Diskussion um die Verfassung von Florida
  7. Tennessee will Video über Embryonalentwicklung im Lehrplan verankern

Vandalismus

  1. Gebetsgarten in Wien-Floridsdorf von Unbekannten verwüstet
  2. Wieder Vandalenakt in katholischer Kirche in den USA
  3. Kirche in Bordeaux mit satanistischen Botschaften beschmiert
  4. Silvesternacht: St. Patricks-Kathedrale in New York beschmiert
  5. US-Erzbischof Aquila: Vandalismus-Attacken „auf Glaubenssymbole dürfen nicht ignoriert werden“
  6. Portland: Black Lives Matter/Antifa-Randalierer verbrennen Bibeln
  7. Trump: Angriffe auf katholische Kirchen und Statuen werden verfolgt






Top-15

meist-gelesen

  1. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  2. Biograf Peter Seewald korrigiert Papst Franziskus: Papst Benedikt XVI. hat Geschichte geschrieben
  3. Riccardo Wagner wurde katholisch: „Ich wollte nie Christ sein. Ich war Atheist“
  4. Papst Franziskus will Gänswein offenbar zum Nuntius ernennen
  5. Erzbischof Gänswein soll Nuntius in Litauen werden!
  6. BRAVO! - 6000 Teilnehmer beim Marsch für das Leben in München
  7. Brüsseler Barbarei ist Angriff auf die Menschenrechte und eine Schande für Europa!
  8. ,Meine letzte Mahlzeit wird das Mahl des Lammes sein‘
  9. Deutscher Geschlechter-Gesetz-Irrsinn - Alle 12 Monate ein 'anderes Geschlecht'
  10. 'Allahu akbar' - Angriff auf orthodoxen Bischof in Australien
  11. Papst wieder mit dem Titel "Patriarch des Westens"
  12. 'Politische Einseitigkeit ist dem Gebetshaus fremd'
  13. Der "leise Mord" an den kleinen Kindern soll in Deutschland zu 100 % vertuscht werden!
  14. Aufbahrung und Beisetzung eines Heiligen Vaters
  15. Lebensrecht ist nicht nur eine religiöse Frage, sondern es geht um die Grundlagen der Menschheit

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz