Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Kardinal Müller: „Die sogenannte Interkommunion zementiert die Kirchenspaltung“
  2. Segnen geht anders
  3. US-Berater Fauci meint: Geistliche sollen Gläubige von Covid-Impfung überzeugen
  4. Vatikan für Zurückhaltung in US-Debatte um Kommunionempfang
  5. Die Krise: ein Weckruf an die Menschheit
  6. 1521 – 2021: zur Klärung der Begriffe. Schisma und Häresie
  7. Franziskus von "konservativen Kräften" gefangen?
  8. "Bischof" darf nicht zum Schimpfwort werden!
  9. Juden-Haß und Islam-Verharmlosung 
  10. Die Glaubenskongregation ist Stellvertretungsorgan des Papstes
  11. Was steckt eigentlich hinter dem ›Gender-Sternchen‹?
  12. Frankreichs Bildungsminister verbietet Gendern an Schulen
  13. China: Kein Zugang mehr zu Bibel-Apps und christlichen WeChat-Accounts
  14. USA unter Biden steigen aus Lebens- und Familienschutzerklärung aus
  15. Maria 1.0 ruft deutsche Bischöfe zur Einheit mit Rom auf

USA: Bloomberg will Abtreibungen aus Steuermitteln finanzieren

9. Jänner 2020 in Prolife, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die Stiftung des Demokratischen Präsidentschaftskandidaten und ehemaligen Bürgermeisters von New York City hat in den letzten Jahren Millionen an Planned Parenthood gespendet.


Montgomery (kath.net/LifeNews/jg)
Michael Bloomberg (77), ehemaliger Bürgermeister von New York City und Präsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei, hat bei einer Wahlveranstaltung in Montgomery (US-Bundesstaat Alabama), sein Programm für die Gesundheitsvorsorge vorgestellt.

Bloombergs Plan sieht unter anderem die Finanzierung von Abtreibungen aus öffentlichen Mitteln vor. Bloomberg will sich – wie die anderen Präsidentschaftskandidaten der Demokratischen Partei – für eine Aufhebung des „Hyde-Amendment“ einsetzen. Dieses untersagt die Verwendung öffentlicher Mittel für Abtreibungen im Rahmen des Programms Medicare. Medicare ist die öffentliche Gesundheitsvorsorge für Menschen mit niedrigen Einkommen. Das Hyde-Amendment sieht allerdings Ausnahmen vor. Sollte die Schwangerschaft durch eine Vergewaltigung oder durch Inzest entstanden sein, dürfen Abtreibungen im Rahmen von Medicare durchgeführt werden.


Der Politiker hat darüber hinaus angekündigt, sich für eine rechtliche Kodifizierung der derzeit geltenden Abtreibungsregelung einzusetzen. Der Oberste Gerichtshof hat mit dem Urteil „Roe v. Wade“ eine sehr liberale Abtreibungsregelung in den USA durchgesetzt.

Bloomberg war von 2002 bis 2013 Bürgermeister von New York City. Laut dem Wirtschaftsmagazin Forbes ist er mit einem Vermögen von 58 Milliarden US-Dollar an vierzehnter Stelle der reichsten Menschen der Welt. Seine Stiftung, die „Bloomberg Family Foundation“, hat von 2014 bis 2017 insgesamt fast 14 Millionen US-Dollar an die Planned Parenthood Federation of America gespendet. Planned Parenthood ist der größte Anbieter von Abtreibungen in den USA. Die Organisation führt in ihren Kliniken jedes Jahr zwischen 320.000 und 330.000 Abtreibungen durch.



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Abtreibung

  1. Texas: Kongress diskutiert Abtreibungsverbot bei Herzschlag
  2. USA unter Biden steigen aus Lebens- und Familienschutzerklärung aus
  3. Universität Pittsburgh ist Zentrum für Experimente mit Körperteilen abgetriebener Babys
  4. Regierung Biden: fast 480 Milliarden Dollar für Abtreibungsindustrie
  5. US-Senator kritisiert Biden: Katholik und Abtreibungsbefürworter
  6. Regierung Biden widerspricht ‚respektvoll’ der katholischen Kirche
  7. Rettungsaktion in Abtreibungsklinik – Lebensschützer verhaftet
  8. USA: Abtreibungspille Mifepistron während Pandemie leichter verfügbar
  9. US-Bischof Naumann: Joe Biden soll sich nicht ‚gläubiger Katholik’ nennen
  10. Kardinal Burke zu Bidens aggressiver Abtreibungspolitik: Exkommunikation überlegen








Top-15

meist-gelesen

  1. kath.net-Gewinnspiel 2021: Gewinnen Sie eine ROMREISE!
  2. „Alle Reformen der Kirche werden kein Heil bringen!“
  3. Segnen geht anders
  4. Osterspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre Hilfe!
  5. Maria 1.0 ruft deutsche Bischöfe zur Einheit mit Rom auf
  6. "Kraft apostolischer Vollmacht errichte ich den laikalen Dienst des Katecheten"
  7. 1521 – 2021: zur Klärung der Begriffe. Schisma und Häresie
  8. Franziskus von "konservativen Kräften" gefangen?
  9. Was steckt eigentlich hinter dem ›Gender-Sternchen‹?
  10. Kardinal Müller: „Die sogenannte Interkommunion zementiert die Kirchenspaltung“
  11. "Biedern Sie sich nicht der Welt und ihren falschen Wegen an!"
  12. Sonst kann jeder tun, was ihm entspricht
  13. Juden-Haß und Islam-Verharmlosung 
  14. Erzbischof Gänswein weiht Priester in Altötting
  15. Die Glaubenskongregation ist Stellvertretungsorgan des Papstes

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz