Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Vatikan will neue Art des Papstamts vorschlagen
  2. Ein Ordinariat für den Alten Ritus?
  3. 'BSW und AfD: Putins Hufeisen des Grauens'
  4. Good News aus Europa – Die Jugend wählt nicht mehr grün
  5. „Islamismuskritik ist nicht per se islamfeindlich“
  6. Papst kündigt neues Schreiben zu Herz-Jesu-Verehrung an
  7. Erzbistum Köln wehrt sich gegen DDR-Vergleich von ‚Maria 2.0’
  8. Biologischer Mann fühlt sich als Frau, will ins Frauen-Fitnessstudio
  9. Abschaffung des § 218? Ein Angriff auf Lebensrecht und Menschenwürde
  10. Aramäischer Christ aus dem Irak versuchte den islamistischen Terroristen in Mannheim zu stoppen
  11. 'Falscher Eindruck einer Einmütigkeit'
  12. Peterson kritisiert ,Festival des Stolzes‘
  13. "Und leise flüstert er dir ganz persönlich zu: Was bin ich dir wert?"
  14. „Kein Katalog von Forderungen sondern die am häufigsten gesetzten Schwerpunkte“
  15. Jesus kennenzulernen und den Willen Gottes zu tun, ist das Wichtigste im Leben

Großbritannien: Kein einziger Christ aufgenommen

1. August 2018 in Chronik, 7 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Unter den 1112 syrischen Migranten, die in den ersten 3 Monaten dieses Jahres in Großbritannien aufgenommen wurden, ist kein einziger Christ und offensichtlich fast ausschließlich Muslime.


London (kath.net)
Unter den 1112 syrischen Migranten, die in den ersten 3 Monaten dieses Jahres in Großbritannien aufgenommen wurden, ist kein einziger Christ und offensichtlich fast ausschließlich Muslime. Dies gabe die britischen Behörden jetzt zu, wie die englische Zeitung "The Times" berichtet. Besonders brisant für die englischen Behörden ist, dass das UN-Flüchtlingshochkommissariat den britischen Behörden sehr wohl auch christliche Migranten "angeboten" habe, diese aber nicht aufgenommen wurde, obwohl diese von der IS verfolgt wurden. Die Enthüllungen über die englische Migranten-Politik wurden von Barnabas Fund durchgeführt, der sich weltweit für verfolgte Christen engagiert.


Martin Parsons, der Sprecher der Organisation, erklärte dazu: "Wir glauben, dass es ein kulturelles Problem gibt. Wir möchten nicht, dass Christen höchste Priorität haben. Wir möchten, dass diejenigen Menschen aufgenommen werden, die am meisten angegriffen werden."


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 luigi 2. August 2018 
 

wie papst Franziskus

vielleicht orientiert sich Großbritannien ja nur an Papst Franziskus der im April 2016 bei seiner Rückkehr von der Insel Lesbos ja auch nur muslimische Flüchtlinge mitgebracht hatte.
http://kath.net/news/54845


6
 
 JuM+ 1. August 2018 
 

Christenverfolgung

Die Christen werden gleich eliminiert. So sieht aus! Hochverrat allen Ortes, auch und gerade an Europa.


6
 
 Antonia54 1. August 2018 

In Syrien sind 10 Prozent

der Bevölkerung Christen. Ich habe mich schon immer gewundert, warum bei uns, wenn überhaupt, Christen nur im Promille- Bereich ankommen. Auf der andren Seite gibt es einen entrüsteten Aufschrei, wenn Polen nur Christen aufnehmen will!


10
 
 Stephaninus 1. August 2018 
 

Antichristliche Ideologie steckt dahinter

nichts anderes....und da macht man ständig den mitteleuropäischen Ländern (Polen, Ungarn etc.) Vorwürfe. Beschämend


16
 
 HX7 1. August 2018 
 

Vermutung

Mir scheint es, dass man Massen von Muslimen ins Land holt, um das Christentum zu eliminieren.


20
 
 doda 1. August 2018 

Brexit

Ja, Grossbritannien wird aus dem Christen-"Club" (Erdogan) austreten.
As soon as possible, please!


16
 
 siracides 1. August 2018 
 

- Tatsache

Tja, was soll man erwarten von Ländern, wo in den Großstädten bereits muslimische Bürgermeister anzutreffen sind und auf öffentlichen Bussen in London ganz groß für den Islam und Allah Werbung gemacht wird. Das ist ja nur die Spitze des Eisberges. Natürlich will man da vermehrt Muslime haben, die haben höhere Priorität - Und ach ja, die werden ja noch heftiger verfolgt als Christen. So ist das heute in Europa.


20
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Großbritannien

  1. Britisches Parlament lehnt Verbot von Konversionstherapien ab
  2. Christlicher Pastor wegen Schild mit Bibelzitat vor Abtreibungsklinik in London verurteilt
  3. Britischer Minister: Schließung der Kirchen während Covid-Pandemie war ‚skandalös’
  4. Britisches Parlament beschließt Zensurzonen um Abtreibungseinrichtungen
  5. Gedankenverbrechen – ist stilles Gebet vor Abtreibungskliniken in England und Wales bald verboten?
  6. Britisches Gericht bestätigt: Abtreibung von Ungeborenen mit Down-Syndrom bis zur Geburt legal
  7. Papst würdigt "unerschütterliches Glauben" von Elizabeth II.
  8. Erzbischof Lackner: Königin Elizabeth II. war Symbol und Vorbild
  9. LONDON - 7 christliche MUST SEEs!
  10. Impfpass im UK: Christliche Pastoren warnen vor ‚medizinischer Apartheid’






Top-15

meist-gelesen

  1. Vatikan will neue Art des Papstamts vorschlagen
  2. ,Schon am Tag von Carlos Beerdigung begannen wir Wunder zu sehen...‘
  3. Aramäischer Christ aus dem Irak versuchte den islamistischen Terroristen in Mannheim zu stoppen
  4. Papst kündigt neues Schreiben zu Herz-Jesu-Verehrung an
  5. 'Falscher Eindruck einer Einmütigkeit'
  6. Ein Ordinariat für den Alten Ritus?
  7. Good News aus Europa – Die Jugend wählt nicht mehr grün
  8. 'BSW und AfD: Putins Hufeisen des Grauens'
  9. Biologischer Mann fühlt sich als Frau, will ins Frauen-Fitnessstudio
  10. Keine Antwort ist auch eine Antwort
  11. Peterson kritisiert ,Festival des Stolzes‘
  12. Wieder Aufregung um Papstzitat über Homosexuelle
  13. Wenn Gott vollkommen gut ist, warum gibt es so viel Böses?
  14. „Gehen Sie nur für ein paar Minuten!“
  15. „Islamismuskritik ist nicht per se islamfeindlich“

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz