Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Tohuwabohu im Bistum Chur: Liturgiemissbrauch und Messsimulationen durch Gemeindeleiterin
  2. Salzburger Erzbischof Lackner verteidigt Jungfrauenweihe im Dom
  3. „Das ging selbst einigen CSD-Fans zu weit und sorgte für Aufregung innerhalb der Homo-Szene“
  4. Maria 1.0 schreibt offenen Brief an DBK-Vorsitzenden Bischof Bätzing
  5. Papst Franziskus empfängt zum vierten Mal Transsexuelle
  6. Georgia ermöglicht steuerliche Begünstigungen für ungeborene Kinder
  7. Theologe: Christen sollten sich bei Kommentaren in den Sozialen Medien zurückzuhalten
  8. Archie wurde getauft und in die katholische Kirche aufgenommen!
  9. Psychologin Stefanie Stahl warnt davor, Kinder zu früh in die Kita zu geben
  10. „Gender widerspricht sich selbst“
  11. GENDERIRRSINN bei Audi: "Der_die BsM-Expert_in ist qualifizierte_r Fachexpert_"
  12. Die Synodale Parallelgesellschaft
  13. FAZ: „Die Sprachgemeinschaft erziehen zu wollen ist eine Anmaßung der öffentlich-rechtlichen Sender“
  14. Ein Blick auf kirchliche Zahlen und Daten zeigt den Grad der Entfremdung
  15. Merz als Cancel-Kandidat

Patriarch Bartholomaios ruft Weltklimagipfel zum Handeln auf

6. Dezember 2015 in Chronik, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Botschaft des Ehrenoberhaupts der orthodoxen Christen wurde in der Kathedrale Notre-Dame verlesen.


Vatikanstadt (kath.net/ KAP)
Der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., hat die Weltklimakonferenz in Paris zum Handeln aufgerufen. "Das Ökumenische Patriarchat wiederholt zusammen mit den anderen christlichen Kirchen und vor allem zusammen mit unserem Bruder Papst Franziskus, dass der Umweltschutz ein gemeinsames ökumenisches Anliegen sein sollte", heißt es in einer Botschaft des Ehrenoberhaupts der orthodoxen Christen, die am Donnerstag in der Kathedrale Notre-Dame in Paris verlesen wurde und aus der "Radio Vatikan" am Samstag zitierte. "Wir beten heute darum, dass die Führer der Welt sich um ein Abkommen bemühen, das den Klimawandel so stark wie möglich begrenzt", so das Kirchenoberhaupt.

Bartholomaios I. rief zur Entwicklung einer "ökologischen Spiritualität" auf, die eine "Spiritualität der Umkehr" sein müsse. Es gehe darum, "unseren Lebensstil radikal zu ändern, um alle Verschmutzungen zu vermeiden, die den Klimawandel weiter nähren können".

Der wegen seines Umweltengagements auch als "grüner Patriarch" bezeichnete Bartholomaios I. wollte ursprünglich selbst am ökumenischen Gebet in den Anliegen des Klimagipfels in Notre-Dame teilnehmen, musste die Reise aber wegen der Terrorgefahr und des Konflikts zwischen der Türkei und Russland absagen. Nun appellierte er in seiner Botschaft: "Zum Handeln ist es noch nicht zu spät. Aber wir können uns auch nicht leisten, das, was wir heute tun können, auf morgen zu verschieben."

Copyright 2015 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten.

Foto: (C) Patriarchate.org


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Klima

  1. Der Heilige Stuhl tritt dem Pariser Klimaabkommen bei
  2. Mosambik: Bischöfe fürchten nach Wirbelsturm das Schlimmste
  3. Vom Verlust der Freiheit
  4. „Wir brauchen einen Klimawandel in Sachen Religionsfreiheit“
  5. "Möchte ich mich formell für die Klimaangst entschuldigen!"
  6. 'Klimawandel-Hysterie': Professorin fordert Aussterben der Menschheit
  7. Folgen des Klimawandels in der öffentlichen Debatte übertrieben
  8. Brandgefährlich und höhlt den Rechtsstaat aus
  9. Papst an Klimakonferenz: Welt zu weit von Klimazielen entfernt
  10. Dieter Nuhr: "Das Denken wird totalitär"







Top-15

meist-gelesen

  1. „Das ging selbst einigen CSD-Fans zu weit und sorgte für Aufregung innerhalb der Homo-Szene“
  2. Tohuwabohu im Bistum Chur: Liturgiemissbrauch und Messsimulationen durch Gemeindeleiterin
  3. Maria 1.0 schreibt offenen Brief an DBK-Vorsitzenden Bischof Bätzing
  4. Salzburger Erzbischof Lackner verteidigt Jungfrauenweihe im Dom
  5. BITTE um Ihre Sommerspende für kath.net - DANKE!
  6. Archie wurde getauft und in die katholische Kirche aufgenommen!
  7. "Das ist definitiv falsch – wir haben nicht nach einem Drehbuch Dritter gehandelt!"
  8. Edith Stein – Ave, Crux, spes unica
  9. „Gender widerspricht sich selbst“
  10. Merz als Cancel-Kandidat
  11. Papst Franziskus empfängt zum vierten Mal Transsexuelle
  12. Ein Blick auf kirchliche Zahlen und Daten zeigt den Grad der Entfremdung
  13. Priester und späterer Bischof Emil Stehle hatte vertuscht, wird selbst des Missbrauchs beschuldigt
  14. Psychologin Stefanie Stahl warnt davor, Kinder zu früh in die Kita zu geben
  15. Polnischer Pilgerbus nach Medjugorje in Kroatien verunglückt: Zwölf Tote

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz