Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Es reicht
  2. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  3. "Einem Arzt, der so etwas sagt, sollte man die Approbation wegnehmen!"
  4. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  5. Kurienkardinal Koch: "Versöhnte Verschiedenheit" ein Ziel bei Ökumene
  6. Vatikan gibt Covid-Impfmünze heraus
  7. Deutscher Bundestag schafft Werbeverbot für Abtreibungen ab
  8. "Dass Sie als Axel-Springer-Chef diesen Fakt falsch darstellen,..."
  9. Österreich schafft umstrittene Covid-Impfpflicht ab!
  10. Corona-Virus hat nun auch Kardinal Woelki erwischt
  11. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  12. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  13. VW-Mitarbeiter klagt gegen seine Firma wegen der Gendersprache
  14. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“
  15. Gibt es eine Vielfalt der Geschlechter? – Versuch einer Orientierungshilfe

Vatikan lädt zu einem Blogger-Meeting ein

8. April 2011 in Jugend, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


2. Mai 2011: Neue Medien, Kirche und Kommunikationsstrategien im Zeitalter ‚jenseits des Journalismus’: Gehet hin und bloggt!


Rom (kath.net/as) Der Päpstliche Rat für die Kultur und der Päpstliche Rat für die sozialen Kommunikationsmittel organisieren für den Nachmittag des 2. Mai eine Begegnung mit (katholischen) Bloggers. Ziel des Treffens ist es, einen konkreten Dialog zwischen den Bloggers und Vertretern der Kirche zu fördern, Erfahrungen auszutauschen und die Ansprüche und Bedürfnisse dieser neuen Gemeinschaft sowie besonders der „Blogozese“ zu verstehen.

Das Treffen findet einen Tag nach der Seligsprechung Papst Johannes Pauls II. statt, eines Ereignisses, das die Präsenz einer großen Zahl von sich im Internet bewegenden, nicht nur jungen Menschen annehmen lässt. Die Blogger versammeln sich im „Auditorium San Pio X“ beim Vatikan (Via della Conciliazione, 5).

Das Treffen hat zwei Teile. Zuerst werden sich fünf Blogger aus verschiedenen Sprachzonen mit spezifischen Thematiken von allgemeinem Interesse auseinandersetzen. Während des zweiten Abschnitts des Nachmittags werden Vertreter aus dem Kommunikationssektor der Kirche sprechen und ihre Erfahrungen bei der Arbeit mit den neuen Medien sowie Initiativen vorstellen, die einer effizienten Begegnung zwischen der Blogosphere und der Kirche dienlich sein sollen.

An der Veranstaltung werden der Präsident des Kulturrates, Gianfranco Kardinal Ravasi, der Präsident des Medienrates, Erzbischof Claudio Celli, sowie der Direktor des vatikanischen Presseamts, Radio Vatikans und des vatikanischen Fernsehens, P. Federico Lombardi SJ, teilnehmen.

Ein wesentlicher beabsichtigter Aspekt der Begegnung besteht in der Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, sich informell unter den Teilnehmern auszutauschen sowie neue Modalitäten der Interaktion zu erarbeiten.

Das Treffen steht für alle Interessierten offen. Sie Teilnehmerzahl ist
auf 150 begrenzt. Die Teilnehmer müssen sich per Email beim Päpstlichen Rat für die Sozialen Kommunikationsmittel anmelden ([email protected]). Die Email muss auch das Link zu dem (den) betriebenen Blog(s) enthalten.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 alexius 9. April 2011 

Auch der emeritierte Diözesan- und Militärbischof

Dr. Walter Mixa bringt bald seine Stimme ins die weite Welt des Internet ein:

www.bischof-mixa.de


2
 
 Cosinus 9. April 2011 
 

Richtig so - man sollte das Internet nicht nur

den Ignoranten überlassen!


2
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Internet

  1. BREAKING NEWS - Facebook sperrt kath.net-Co-Herausgeber Christof Zellenberg nach Urlaubsvideo
  2. Abtreibungsverbot in Texas: Internetseite für Meldung von Verstößen gesperrt
  3. Softwareunternehmen Mozilla: ‚Trump sperren wird nicht reichen’
  4. Carlo Acutis – Missionar im Internet
  5. Google-Zensur: Konservative Websites aus Suchergebnissen entfernt
  6. Twitter: Schließung einiger Konten wegen Davidsstern sei ein Versehen gewesen
  7. Seligsprechung von italienischem "Cyber-Apostel" am 10. Oktober
  8. Zu wem sollen wir sagen: "Bitte für uns arme Internetsurfer"?
  9. Das weltgrößte Twitterereignis 2019: #NotreDame
  10. Vorwurf eines Ex-Mitarbeiters: Google benachteilige christliche Medien







Top-15

meist-gelesen

  1. JETZT ANMELDEN! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  3. Es reicht
  4. Vatikan gibt Covid-Impfmünze heraus
  5. "Einem Arzt, der so etwas sagt, sollte man die Approbation wegnehmen!"
  6. Gibt es eine Vielfalt der Geschlechter? – Versuch einer Orientierungshilfe
  7. "Dass Sie als Axel-Springer-Chef diesen Fakt falsch darstellen,..."
  8. „Warum die Kochschürze?“ - Bischof Genns Schürze bei einer Altarweihe erregt Aufmerksamkeit
  9. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“
  10. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  11. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  12. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  13. Churer Priesterkreis: „Angesichts der entstandenen Verwirrung fordern wir…“
  14. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  15. Österreich schafft umstrittene Covid-Impfpflicht ab!

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz