Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Vertuscher Ratzinger? – Was wirklich in dem Münchner Missbrauchs-Gutachten steht
  2. Münchner Gutachen - Überwiegend männliche (!) Kinder und Jugendliche im Zeitraum 1945 bis 2019
  3. Black Thursday – Gott schütze Österreich!
  4. Lügt der Papst emeritus? - Zur medialen Hetze gegen Benedikt XVI.
  5. Es war ein Versehen und nicht aus böser Absicht heraus!
  6. Der Versuch einer orchestrierten Hinrichtung des Papa emeritus
  7. Papst Benedikt und der Missbrauchs-Zeitgeist: Eine Verteidigung
  8. Papst: Bei Missbrauch Kirchenrecht mit "Strenge" anwenden
  9. Nur noch 12 Prozent der Deutschen vertrauen der katholischen Kirche, Tendenz fallend
  10. Progressiver Journalist will alle Kinder vom Staat erziehen lassen
  11. Martin Werlen - Der unbarmherzige Propst aus der Schweiz
  12. Kritik eines Experten: Bei ihrer Krisen-PR und Pressearbeit macht unsere Kirche fast alles falsch
  13. Kardinal Müller stellt sich auf die Seite von Papst em. Benedikt XVI.
  14. "Wieder eine Kirche Gottes und der Menschen zu werden, und nicht guter Partner des Staates!"
  15. Kirche der Barmherzigkeit? - Kardinal von Wien feuert Polizeiseelsorger nach Demo-Auftritt

Es tauchen Fragen zu katholischer ‚Faktenchecker’-Seite auf

15. Jänner 2022 in Weltkirche, 27 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die Seite catholic-factchecking.com unterstützt die Impfkampagne. Sie wird finanziell von Google unterstützt, es gibt Verbindungen zu den Open Society Stiftungen und der Bill & Melinda Gates Stiftung.


San Francisco (kath.net/LifeSiteNews/jg)

Eine katholische „Fakten-Checker“-Seite will „Falschmeldungen und irreführende Informationen“ über die Impfungen gegen Covid-19 aufdecken. Die Autoren der Seite catholc-factchecking.com verteidigen die Impfstoffe und lehnen religiöse Begründungen gegen eine Impfung ab.

Die Internetseite wird vom „International Catholic Media Consortium on COVID-19 Vaccines“ betrieben. Das Konsortium wird teilweise vom Internetriesen Google finanziert und steht mit den Stiftungen von George Soros und Bill und Melinda Gates in Verbindung.

Es besteht aus katholischen Medien, darunter das mehrsprachige Internetportal Aleteia, Nachrichtenagenturen und Wissenschaftlern. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, die vielen „wissenschaftlichen und ethischen Fragen“ zu beantworten, welche im Zusammenhang mit dem den Covid-19-Impfstoffen aufgetreten sind.

Neben Aleteia ist die Internetseite Verificat.cat Mitglied des Konsortiums. Sie wurde 2019 mit Hilfe einer Spende der Open Society Foundation von George Soros in Höhe von 100.000 Dollar gegründet. Sie führt ebenfalls Faktenchecks durch. Weitere Mitgliedsorganisationen sind die vatikanische i.media und der große US-Verlag Our Sunday Visitor.

Zum wissenschaftlichen Komitee des Konsortiums zählt das Institute for Global Health (ISGlobal). Das Institut erhielt in den Jahren 2017 bis 2019 insgesamt fast 150.000 US-Dollar von der Open Society Stiftung. Die Bill & Melinda Gates Stiftung unterstützte ISGlobal in den Jahren 2009 bis 2021 mit mehr als 66 Millionen US-Dollar.

Google hat einen Fond eingerichtet, mit dessen Mitteln Initiativen gegen „Falschinformationen“ über die Covid-19-Impfungen unterstützt werden sollen. Der Fond ist mit 3 Millionen US-Dollar dotiert. catholic-factchecking.org ist eine von elf Organisationen, die von Google aus 309 Vorschlägen ausgewählt worden sind, um „Falschinformationen aufzudecken“. Eine Jury von 14 Personen traf die Auswahl darunter waren Mitarbeiter von Google, der Weltgesundheitsorganisation WHO, dem International Fact-Checking Network und der Organisation „Vaccinate Your Family“ (dt. „Impfe Deine Familie“).

Eric Sammons, der Herausgeber des Magazins Crisis, hat dem Konsortium vorgeworfen, von Google bezahlt zu werden, um Werbung für die Covid-19-Impfstoffe zu machen und gegenteilige Auffassungen zum Schweigen zu bringen.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 winthir 17. Jänner 2022 

Die heitere Gelassenheit.

heißt nicht(!): Wurschtigkeit (mensch, ist doch eh alles egal, was kann man da schon machen, "die da oben" machen doch nur, was sie wollen ...)

nein, das heißt für mich (Don Bosco läßt grüßen):

- Gutes tun
- fröhlich sein
- und: die Spatzen pfeifen lassen.

Konkret:

- ich kann nicht die ganze Welt erlösen (abgesehen davon, daß die Welt schon erlöst ist), aaaber: ich kann in meiner unmittelbaren Umgebung schauen ("Augen auf!") und was TUN (dieser Uralt-Satz: "Einer alten Frau über die Straße helfen ...)

- ich weiß schon, daß nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, aaaber: Jammern, daß alles so furchtbar ist, hilft niemandem (nicht mal mir selber, wie mir meine Erfahrung mit mir zeigt). Und: Fröhlichkeit steckt an! (schon mal ausprobiert?)

- tja. und dann die pfeifenden Spatzen. Lasse ich sie doch einfach pfeifen, die Spatzen, die mir vielleicht dieses und jenes ins Ohr pfeifen wollen.

Einen fröhlichen Tag wünscht
uns,
Euch,
und Allen

der winthir :-)


0
 
 SalvatoreMio 16. Jänner 2022 
 

Jeder muss ganz persönlich sein Leben vor Gottes Angesicht verantworten

@Stefan [email protected]: Über allen Wirren dieser Welt und den jeweiligen Herausforderungen steht Gott, der nicht nur Barmherzige, sondern auch Gerechte. Am 4. Sonntag i. J. (30. Januar) nimmt Jesus sich die Gläubigen von Nazareth zur Brust - und zugleich uns - knallhart! Da geht es auch um "Gott vertrauen und danach leben". Gott kennt jeden einzelnen: ein demütiger Heide mit gutem Herzen hat bei ihm bessere Karten als ein Würdenträger, der nur schön tut oder die, die aufgrund von Macht und Geld Unzählige in ihre Spinnennetze verstricken. (Lukas 4, 25 ff).


1
 
 stephanus2 16. Jänner 2022 
 

hallo @winthir

mit der Ihnen eigenen 'heiteren Gelassenheit', die Sie hier weiterempfehlen,dürfen Sie aber nicht munter alles durcheinanderwerfen.An Verschwörungstheorien zählen Sie mal eben nacheinander auf:
jüdische Weltverschwörung
Freimaurerei
dass Gastarbeiter, Ausländer,Flüchtlinge unser Unglück seien.- Fällt Ihnen nichts auf? 1.) Eine jüdische Weltverschwörung gab es n i c h t.2.) Die freimaurerische Verschwörung g i b t es und zeigt sich an allen Ecken und Enden.3.) Von Problemen durch zu viele Migranten aus anderen Nationen und Kulturen auszugehen, ist schon gar k e i n e Verschwörungstheorie.


3
 
 Andrzej123 16. Jänner 2022 
 

@Winthir

"Und, um das noch kurz zu erwähnen: Verschwörungs-Theorien gab es schon "immer" (die jüdische Weltverschwörung, die Freimaurer, die Gastarbeiter, die Ausländer, die Flüchtlinge ...) seien unser Unglück."

Sie vergaßen: Die "Faschisten" und "Friedensfeinde", die mit "staatsfeindlicher Hetze" gegen die "Friedenspolitik unseres Staates vorgehen" und daher "abgeholt werden müssen" und aktuell "die Ungeimpften sind unser Unglück" und müssen nun mit drakonischen Maßnahmen "bekehrt werden" und via 2G abgesondert werden.
Sapere audere, habe Mut Dich Deines Verstandes zu bedienen.
An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.
Die Kirche cancelt sich selbst, wenn sie derartige Früchte hervorbringt.
Vielleicht eine der schlimmsten Nebenwirkungen der aktuellen kirchlichen Impfpropaganda.


3
 
 Stefan Fleischer 16. Jänner 2022 

@ dubia

Ihre Schlussbemerkung ist richtig. Für mich persönlich habe ich sie in der augenblicklichen Situation aber ein wenig abgeändert:
sondern ob wir AUF GOTT VERTRAUT und entsprechend gelebt haben.


1
 
 dubia 16. Jänner 2022 
 

Vatikan-Propaganda

@dalex
Wie hier ja immer wieder konsequent festgestellt wird, ist der Rauch des Satans bereits in den Vatikan eingedrungen. Statt Glaube an den Herrn und Differenzierung der Vernunft herrscht oftmals Mainstream-Aktionismus vor, weil man gefallen will statt die Wahrheit zu predigen. Sehr bedauerlich, daß der Glaube auch bei hohen Würdenträgern inzwischen so schwach ist. Am Ende werden wir nicht danach gefragt, welchem Zeitgeist wir hinterhergelaufen sind, sondern ob wir an Gott geglaubt und entsprechend gelebt haben.


4
 
 winthir 16. Jänner 2022 

"In welchem Zeitalter leben wir eigentlich?" fragt dalex.

nun, wir leben neuerdings im Zeitalter des Internet. Ein in der Geschichte der Menschheit sehr neues Phänomen - wir sind erst am Anfang, zu lernen, damit umzugehen. Jeder Mensch kann alles mögliche so schreiben (manchmal auch "hinausposaunen", daß es die ganze Menschheit mitkriegt.

In meiner Kindheit hat man sich noch Postkarten geschrieben (in der gleichen Stadt!), wenn man sich besuchen wollte. Telefon hatten wir dann erst später. Das waren andere Zeiten. Ob "früher alles besser war"? - eher nicht. Halt anders. :-)

Und, um das noch kurz zu erwähnen: Verschwörungs-Theorien gab es schon "immer" (die jüdische Weltverschwörung, die Freimaurer, die Gastarbeiter, die Ausländer, die Flüchtlinge ...) seien unser Unglück.

Momentan
ist halt das Impfen dran.

(daß sich das reimt, ist Absicht).

insofern sehe ich das Ganze mit Gelassenheit - lat. "hilaritas" - übersetzt mit "heitere Gelassenheit" (eine Tugend, die ich jedem wärmstens an's Herz legen möchte).

winthir.


0
 
 cooperatorveritatis 16. Jänner 2022 
 

Nicht dem Antichrist auf den Leim gehen 2/2

...Bischof Wilmer ist eine einzige Katastrophe (auch hier unabhängig von Corona und Impfen). Zum Glück gibt es noch wenige Inseln des Glaubens (wie z.B. kath.net), wo man Zuflucht findet.

@dalex. Ich habe nicht den Eindruck, dass Impfbefürworter in den diversen Foren hier auf kath.net als schlechte Katholiken gemobbt werden. Es sind meiner Meinung nach offene Diskussionen, die hier stattfinden mit einem von Respekt getragenen Meinungsaustausch. Schon gar in diesem Tread, wo es gar nicht direkt ums Impfen geht, sondern um Geldgeber auch von katholischen Faktencheckerseiten, die man m. M. n. sehr kritisch hinterfragen muss. Ich sehe diese sogar im Auftrag des Antichristen unterwegs (s.o.), weil die Lüge (das gilt insbesondere für Soros) wesentlich zu ihrem „Geschäftsmodell“ gehört. Ihre Vorwürfe,@dalex, zielen also absolut ins Leere.


4
 
 cooperatorveritatis 16. Jänner 2022 
 

Nicht dem Antichrist auf den Leim gehen 1/2

Hervorragende Kommentare liebe Freunde, vielen Dank dafür.

@Gandalf aber hat es auf den Punkt gebracht: Mit "Aleteia gibt sich hier in Teufelsküche!" zitiert er nicht nur ein geflügeltes Wort, nein das ist absolut wörtlich zu verstehen. Wenn Google, Gates, Soros & Co mit ihrem Einfluss und ihrer Kohle irgendwo drinstecken, weiß man sofort: Finger weg, abwenden, sich dem Herrn im Gebet, in der Heiligen Schrift und im Sakrament zuwenden. Dem Antichrist, der schon genug Zerstörung anrichtet, nicht auch noch auf den Leim gehen. Das meine ich mit vollkommenem Ernst ganz grundsätzlich, also auch unabhängig von der Pandemie und irgendwelchen Impfstoffen.

Natürlich ist es sehr bitter, wenn man erkennen muss, dass selbst der Heilige Stuhl sich mit dem Bösen einlässt. Mir persönlich mutet das Phasen grosser Verzweifelung und Verlassenheit zu. Wohin soll man sich bloß noch wenden? Im Bistum Hildesheim, wo ich lebe, ist man besonders aufgeschmissen. ...


4
 
 dalex 16. Jänner 2022 
 

Es gibt noch eine andere Fakten-Checker-Seite:

die ist 100% katholisch. Da steht, was man aus Sicht des Glaubens zu dem Thema wissen muss. Alles andere ist keine Sache des katholischen Glaubens, sondern eine rein persönliche Einstellung. Ich finde es völlig befremdlich, wenn versucht wird, die Illusion zu erzeugen, nur Impfverweigerer seien aufrechte Katholiken, und alle, die das Impfen befürworten und sogar dafür werben, sind von Milliardären korrumpierte und ferngesteuerte Marionetten. In welchem Zeitalter leben wir eigentlich?

www.vatican.va/roman_curia/congregations/cfaith/documents/rc_con_cfaith_doc_20201221_nota-vaccini-anticovid_ge.html


3
 
 Labrador 15. Jänner 2022 
 

Englischer Artikel dazu

www.churchmilitant.com/news/article/google-gates-soros-fund-church-pro-vaxers


1
 
 Zeitzeuge 15. Jänner 2022 
 

Pfizer und der Vatikan, im Link mehr dazu

von E. Pentin!

www.ncregister.com/blog/pfizer-and-the-vatican


7
 
 nazareth 15. Jänner 2022 
 

Diese katholische Impfpropagandaseite zu besuchen ist noch verstörender als Nachrichten schauen für mich!!!
catholicfactchecking.com


7
 
 nazareth 15. Jänner 2022 
 

@woodstock

Es gab laut meiner schnellen Recherche gleich mehrere Seiten. Bei Ihnen fehlt in Catholicfactcheck der Buchstabe " i"?

#catholicfactcheck oder catholic fact check

Welche Seite angesprochen wurde würde mich auch sehr interessieren und viele andere auch!
Facebook Chef Mark Zuckerberg hatte unlängst doch vor Gericht gestehen müssen,dass seine sogenannten Faktenchecker schlicht und einfach eine persönliche Meinung wiedergeben.


5
 
 KatzeLisa 15. Jänner 2022 
 

Korruption allenthalben

Geld regiert die Welt. Wir brauchen nicht mit dem Finger auf Dritte-Welt-Staaten zu zeigen, wir haben selbst so viel Dreck am Stecken, daß man verzweifeln könnte.

Die unanständig reichen Milliardäre haben sich die ganze Welt gekauft, setzen ihre Marionetten in die Schlüsselpositionen und versuchen, ihre Pläne vom großen Umbruch zur von ihnen beherrschten "schönen neuen Welt" Zug um Zug umzusetzen. Wer sich nicht durch Geld korrumpieren lässt, ist zumindest machtgeil und dadurch ebenso willfähriges Werkzeug der Akteure.
Einfach ekelhaft!


7
 
 Woodstock 15. Jänner 2022 
 

Habe vergeblich versucht

die Seite aufzurufen. Es gibt weder catholc-factchecking.com noch catholc-factchecking.org

???


0
 
 Chris2 15. Jänner 2022 
 

Wer "Faktencheck" sagt,

will meiner Erfahrung nach oft manipulieren, denn die meisten, die ich las, arbeiteten nicht korrekt. Entweder, sie griffen nur ein Detail heraus und ritten darauf herum (offenbar ohne die anderen 95% widerlegen zu können) oder sie arbeiteten manipulativ. Correctiv z.B. suggeriert durch ein Zitat aus einer Zeitung fälschlich, Habeck habe seinen ablehnenden Satz gegen Deutschland* als unreifer Jugendlicher gesagt, was schlicht die Unwahrheit ist - denn er war damals bereits etwa 40.
* "Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum kotzen. Ich habe mit Deutschlend noch nie etwas anzufangen gewusst und weiß es bis heute nicht"


7
 
 Gandalf 15. Jänner 2022 

Aleteia gibt sich hier in Teufelsküche!


4
 
 Honsel 15. Jänner 2022 
 

@Alecos und Unterwanderung

Die Subversion sämtlicher Institutionen scheint tatsächlich abgeschlossen.

Scott Howard legt in seinem Buch "Open Society Playbook" die Verstrickungen der massgebenden Player offen. Er hat ebenso "The Transgender-Industrial Complex" verfasst. Open Society, Transgender gründet alles in der selben malthusianischen-gnostischen Agenda. Erzbischof Vigano hat dies sehr deutlich benannt - insbesondere auch die Unterwanderung innerhalb der Kirche.

Ebenfalls zum Verständnis der Subversion innerhalb der Kirche muss David Wemhoff konsultiert werden. Es finden sich mehrere Interviews von ihm auf Youtube, wo er die Einflussnahme des CIA auf die Jesuiten erklärt. Seine quellengesättigte Forschungsarbeit "John Courtney Murray, Time/Life, and the American Proposition" ist hervorragend.

www.youtube.com/watch?v=x8YyzPs_3Ow&t=1547s


9
 
 dubia 15. Jänner 2022 
 

Unterwanderung

@Alecos
"Wes' Brot is eß, des' Lied ich sing" ... Soros und Gates korrumpieren systematisch alle vermeintlichen unabhängigen Organisationen mit ihren Milliarden, die durch die systematische Verbreitung der Impfosen wachsen und wachsen. Staatliche Organisationen sind ihnen schon hörig, nun kommen auch die unabhängigen dran. Wir gläubige Katholiken müssen uns darauf einstellen, daß schwere Zeiten kommen.


10
 
 Steve Acker 15. Jänner 2022 
 

Wenn ich das Wort "Faktencheck" höre

kräuselt sich mir schon alles.
Das hat nichts mit Wahrheitssuche oder Überprüfung.
Da geht es nur um Manipulation.
Die gehen mit der Einstellung ran. zb. " ich muss jetzt beweisen, dass diese Krtikpunkte an der IMpfung nicht stimmen". Dann wird passendes herausgeopickt, und nicht passendes weggelassen.
Und diese "unabhängigen" Faktenchecker sind keineswegs unabhängig, sondern werden von soros und co finanziert. Und singen natürlich entsprechend deren Lied.
Tichy hat Prozesse gegen Correctiv. Dort sagen Correctiv-Vertreter, es seien Meinungen die sie publizieren.
Ich dachte es ging um die wahrheitssuche.

Katholische "Fakenchecker". Ja das hat grad noch gefehlt.


11
 
 Alecos 15. Jänner 2022 
 

Es wird immer mehr offensichtlicher, dass die kath. Kirche und ihre Institutionen von
anti-christlichen Kräften unterwandert ist. Die Katholische Kirche (wie die meisten Kirchen) hat sich zum Großteil der globalistischen Eliten, Big Tech, Big Pharma und den Oligarchen, der
milliardenschweren Bill Gates und Soros der Welt quasi total unterworfen. Daher fungiert selbst der
Vatikan als Impf-Propagandist und ist immer auf Linie, wenn es um Klima, replacement Migration, offene Grenzen, Impfung und Corona-Tyrannei geht. Überdies, hat Franziskus systematisch die
Päpstliche Akademie umgebaut, um den Kahlschlag an den „nicht verhandelbaren Werte“, wie Papst
Benedikt, es formuliert hatte, zu begehen.

Zitat aus einem Artikel:
"Pentin hatte einen Beitrag verfasst, in dem er die offene Unterstützung der Päpstlichen Akademie für das Leben für die Impfung von Kindern trotz der erwiesenen Risiken kritisierte."

corona-transition.org/katholische-pro-vax-medien-werden-von-gates-und-soros-finanziert


12
 
 Freude an der Kirche 15. Jänner 2022 
 

Gekauft

Die Gates- und die Soros-Foundation haben dort ihre Finger drin. Es wird so gecheckt wie sie es brauchen. Wahrheit spielt keine Rolle dabei!

Das Video passt gut zu diesem Thema!

de.rt.com/inland/129984-wagenknecht-wie-bill-gates-und-pfizer-die-deutsche-politik-beeinflussen/


8
 
 girsberg74 15. Jänner 2022 
 

Ohne alle Hintergründe zu kennen.

Eric Sammons ist glaubwürdig.


1
 
 JP2B16 15. Jänner 2022 
 

Ein U-Boot gegen das genuin Katholische ...

Die genannten Gönner sind Unterteufel, wollen Verwirrung, durcheinanderwirbelen, "Diabolos" ... recht durchsichtig.


9
 
 OStR Ing.-Wiss. Peter Roesch 15. Jänner 2022 
 

@newman

Da ist dann auf den Großteil des katholischen Umfelds zu verzichten. Im "Konradsblatt" des Erzbistums Freiburg i. Br. lese ich gerade über die Bistumsinitiative "Noch lange nicht genug", in der man sich für den Klimaschutz, das 1,5-Grad-Ziel und die Nachhaltigkeit stark macht - allesamt Politvorgaben, die konträr zu Fakten und Wahrheit stehen.


11
 
 newman 15. Jänner 2022 
 

Geist des Relativismus

Auch auf gekaufte katholische Medienportale, die den globalen Geist des Relativismus ihrer Geldgeber vertreten, kann getrost verzichtet werden.


11
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Coronavirus

  1. Covaxin: Ein Covid-19-Impfstoff ohne Verbindung zur Abtreibung
  2. Black Thursday – Gott schütze Österreich!
  3. Belgischer Wissenschaftler warnt vor Covid-Impfung von Kindern
  4. Die Impfpflicht und die größte Spaltung Österreichs seit Jahrzehnten
  5. Covid-Irrsinn in Kanada: Kein Sorgerecht für einen Vater, weil dieser ungeimpft ist!
  6. Erzbischof Paglia empfiehlt Covid-Impfung für Kinder ab 5 Jahren
  7. "ER steht bereit, ruft mich an!"

Medien

  1. Schweiz: Pro Ecclesia lehnt Personalpolitik bei kath.ch ab
  2. Das Leben beginnt mit der Empfängnis – schreibt die New York Times
  3. Nach Protestflut: Erste Konsequenzen für Schweizer Portal kath.ch
  4. Facebook sperrt Lebensschutzseite LifeSiteNews
  5. Konservative Journalistin unerwünscht: französischer Sender streicht Dokumentation
  6. Video veröffentlicht: Facebook-Chef Zuckerberg warnte vor Covid-Impfung
  7. Kritik an Transgender: Twitter und Facebook sperren Konten






Top-15

meist-gelesen

  1. Vertuscher Ratzinger? – Was wirklich in dem Münchner Missbrauchs-Gutachten steht
  2. Black Thursday – Gott schütze Österreich!
  3. Dossier: der Papst und der Missbrauch in der Kirche
  4. Münchner Gutachen - Überwiegend männliche (!) Kinder und Jugendliche im Zeitraum 1945 bis 2019
  5. Der Versuch einer orchestrierten Hinrichtung des Papa emeritus
  6. Lügt der Papst emeritus? - Zur medialen Hetze gegen Benedikt XVI.
  7. Es war ein Versehen und nicht aus böser Absicht heraus!
  8. Mai 2022 - kath.net-Lesertreffen in Kroatien
  9. Kritik eines Experten: Bei ihrer Krisen-PR und Pressearbeit macht unsere Kirche fast alles falsch
  10. "Ich bin als Protestant auf der Seite von Benedikt!"
  11. Kardinal Müller stellt sich auf die Seite von Papst em. Benedikt XVI.
  12. Papst Benedikt und der Missbrauchs-Zeitgeist: Eine Verteidigung
  13. Martin Werlen - Der unbarmherzige Propst aus der Schweiz
  14. Kirche der Barmherzigkeit? - Kardinal von Wien feuert Polizeiseelsorger nach Demo-Auftritt
  15. Voderholzer: Missbrauch ist nicht die Kirchenkrise-Wurzel – Gewaltiger Erosionsprozess des Glaubens

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz