Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Vatikan macht Vorschläge für ein Papstamt für alle Kirchen
  2. 'BSW und AfD: Putins Hufeisen des Grauens'
  3. Vatikan will neue Art des Papstamts vorschlagen
  4. Ein Ordinariat für den Alten Ritus?
  5. Good News aus Europa – Die Jugend wählt nicht mehr grün
  6. Erzbistum Köln wehrt sich gegen DDR-Vergleich von ‚Maria 2.0’
  7. Abschaffung des § 218? Ein Angriff auf Lebensrecht und Menschenwürde
  8. 'Falscher Eindruck einer Einmütigkeit'
  9. Amtsgericht Köln spricht Corona-Kritiker frei: Er hatte Attacken auf Impfskeptiker dokumentiert
  10. Der Grundton der Heiligen Schrift
  11. Peterson kritisiert ,Festival des Stolzes‘
  12. "Und leise flüstert er dir ganz persönlich zu: Was bin ich dir wert?"
  13. Klarer Sieg für Kardinal Woelki im wichtigsten Verfahren gegen BILD!
  14. Wieder Aufregung um Papstzitat über Homosexuelle
  15. „Kein Katalog von Forderungen sondern die am häufigsten gesetzten Schwerpunkte“

USA: Deutlicher Rückgang der Messbesuche seit Beginn der Covid-Pandemie

19. November 2021 in Weltkirche, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Der Anteil der Katholiken, die jede Woche die Messe besuchen, ist von 41 Prozent auf 36 Prozent gesunken. Am geringsten ist der Rückgang bei jenen, die häufig zur Beichte gehen.


Washington (kath.net/jg)

Die Zahl der Messbesucher ist in den USA seit Beginn der Covid-19-Pandemie deutlich zurückgegangen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage, die im Auftrag der katholischen Plattform The Pillar von 29. September bis 25 Oktober 2021 durchgeführt worden ist.

41 Prozent der Katholiken gaben an, sie hätten vor der Pandemie wöchentlich die Messe besucht. Weitere 41 Prozent sagten, sie seien weniger regelmäßig in die Messe gegangen, wobei die Bandbreite von einigen Malen im Monat bis einmal im Jahr reichte. 18 Prozent gaben an, vor der Pandemie nie in die Messe gegangen zu sein.


Seit der Pandemie ist die Zahl der Katholiken, die jede Woche zur Messe gehen, auf 36 Prozent gesunken. Dazu zählt auch die Teilnahme an Messen, die im Fernsehen oder Internet direkt übertragen werden. 35 Prozent gaben an jetzt weniger als einmal pro Woche die Messe zu besuchen. Der Anteil derjenigen, die nie zur Messe gehen, ist auf 29 Prozent gestiegen.

Bei Nichtkatholiken, die sich als Christen oder Protestanten bezeichnen, sind die Zahlen praktisch gleich. Der Anteil der Gottesdienstbesucher, die jede Woche teilnehmen, sank von 43 auf 39 Prozent. 40 Prozent nahmen vor der Covid-19-Pandemie weniger als einmal wöchentlich teil, jetzt sind es 35 Prozent. Der Anteil derer, die nie einen Gottesdienst besuchen, stieg von 17 auf 26 Prozent.

Einen interessanten Zusammenhang lässt sich bei Katholiken zwischen dem Messbesuch und der Häufigkeit der Beichte feststellen. Unter den Katholiken, die vor der Pandemie wöchentlich zur Messe gegangen sind, sind diejenigen, die mindestens einmal pro Monat zur Beichte gehen, fast vollständig weiterhin jede Woche in der Messe. Je weniger häufig die Beichte, desto größer der Anteil derer, die den wöchentlichen Besuch der Messe aufgegeben haben.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 ThomasR 19. November 2021 
 

diese Zahlen betreffen ausschließlich die neue Messe

die Anzahl der Besucher der alten Messe wächst kontinuerlich überall dort , wo die alte Messe angeboten wird: sowohl in USA als auch in Europa.

Selbst unter Einhaltung der Beschränkungen von Traditionis custodes (keine Pfarrkirchen aber dafür Seitenkapellen - es sind getrennte Sakralräume-, Domkirchen, Klosterkirchen und -kappelle, Krankenahus und Rektoratkirchen, Privatkirchen und -kapellen) ist es eine große Chance auf die Kirchenerneuerung.


1
 
 Chris2 19. November 2021 
 

In D sank er von 9 auf 6%,

wobei dies wohl der tatsächliche Messbesuch war. Das mit der Beichte war zu erwarten, denn wer regelmäßig die Hl. Messe besucht, dem ist die Hl. Kommunion ebenso wichtig, wie die Reinheit ihrer Seele vor dem Empfang des Leibes des Herrn. Denn wer will sich schon das Gericht essen und trinken?


1
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Coronavirus

  1. AstraZeneca räumt schwere Nebenwirkungen bei Covid-Impfstoff ein
  2. Bundesstaat Texas verklagt Pfizer wegen falscher Angaben über Covid-Impfung
  3. Britischer Minister: Schließung der Kirchen während Covid-Pandemie war ‚skandalös’
  4. Psychotherapeut: Corona-Folgen belasten Jugendliche weiterhin
  5. Christliche Unternehmerin: Bidens Covid-Politik war ‚katastrophal’

USA

  1. Donald Trump will ‚Seite an Seite’ mit Lebensschützern arbeiten
  2. ‚Katholikin’ Melinda Gates spendet Geld zur Förderung der Abtreibung
  3. Nach Blockade einer Abtreibungsklinik: 75-jährige zu zwei Jahren Haft verurteilt
  4. USA: Zahl der Abtreibungen in Indiana und West Virginia um 98 Prozent gesunken
  5. US-Bischofskonferenz klagt gegen Abtreibungs-Verordnung der Regierung Biden

Heilige Messe

  1. Vier Dinge, die Katholiken vor der heiligen Messe tun sollen
  2. Kardinal Müller kritisiert ‚kindisches Verhalten’ von Bischöfen, welche die Alte Messe unterdrücken
  3. Patricia Heaton: Priester sollten nicht auf die Länge sondern die Spiritualität der Messe achten
  4. Schatz geortet – Form und Wesen der Heiligen Messe
  5. Das Mahl des Lammes






Top-15

meist-gelesen

  1. Vatikan will neue Art des Papstamts vorschlagen
  2. Vatikan macht Vorschläge für ein Papstamt für alle Kirchen
  3. ,Schon am Tag von Carlos Beerdigung begannen wir Wunder zu sehen...‘
  4. 'BSW und AfD: Putins Hufeisen des Grauens'
  5. 'Falscher Eindruck einer Einmütigkeit'
  6. Good News aus Europa – Die Jugend wählt nicht mehr grün
  7. Wieder Aufregung um Papstzitat über Homosexuelle
  8. Ein Ordinariat für den Alten Ritus?
  9. Wenn Gott vollkommen gut ist, warum gibt es so viel Böses?
  10. Klarer Sieg für Kardinal Woelki im wichtigsten Verfahren gegen BILD!
  11. „Die Lukas-Ikone“: Der Urknall der christlichen Bilderwelt
  12. Peterson kritisiert ,Festival des Stolzes‘
  13. „Gehen Sie nur für ein paar Minuten!“
  14. Erzbistum Köln wehrt sich gegen DDR-Vergleich von ‚Maria 2.0’
  15. Ein Postulat für Theologie

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz