Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Kirchen verfehlen die Lebensrealität vieler Christen in Deutschland
  2. Umwandlung der Hagia Sophia löst Proteste in Ost und West aus
  3. Papst mahnt "Gewissenserforschung" im Umgang mit Flüchtlingen an
  4. Kritik: „Gewissensfreiheit durch die Hintertür eines faktischen Teilberufsverbots aushebeln“
  5. Das Priestertum in Deutschland leidet an kranken Strukturen
  6. Diözese Linz verlinkt umstrittenes Bekenntnis zur LGBT-Propaganda
  7. Keine Solidarität der Muslime in Deutschland
  8. Papst: Schmerz wegen der Geschehnisse in Istanbul um die Hagia Sophia
  9. „Meine Zeit im Gefängnis“ – „Mein katholischer Glaube hat mich gestützt“
  10. Grüne wollen Ärzte zur Abtreibung zwingen!
  11. Hagia Sophia: Zerstörung der 1300 Jahre alten Mosaiken befürchtet
  12. Entbehrliches Christentum?
  13. Der Glaube ist „verdunstet, verdampft, verflüchtigt“, auch an den katholischen Schulen
  14. Johannes Hartl: „Männer und Frauen sind verschieden“
  15. Türkisches Gericht annulliert Museumsstatus der Hagia Sophia

Newmans Wunder für die Heiligsprechung – Heilung einer Schwangeren

9. Juli 2019 in Weltkirche, 9 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Melissa Villalobos litt an starken Blutungen, während sie mit ihrem fünften Kind schwanger war. Auf Fürsprache von Kardinal Newman endeten die Blutungen sofort, Mutter und Kind waren gerettet.


Chicago (kath.net/jg)
Die Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse hat die medizinisch nicht erklärbare plötzliche Heilung einer schwangeren Frau aus Chicago als das für die Heiligsprechung von Kardinal Newman notwendige Wunder anerkannt.

Die auf die Fürsprache des seligen John Henry Newman erfolgte Genesung rettete sowohl Melissa Villalobos’ (42) Leben als auch das ihres ungeborenen Kindes, berichtet The Catholic Register.

Im Jahr 2011 brachte Villalobos’ Ehemann zwei Gebetskarten mit dem Bild von Kardinal Newman nach Hause. Sie hängte die Karten in der Wohnung auf und begann, kurze Gebete an den Seligen zu richten, sobald sie daran vorbei ging. Daraus wurde mehr und mehr ein konstanter Dialog mit Kardinal Newman, erzählte Villalobos in einem Interview mit Chicago Catholic.


Zwei Jahre später war sie mit ihrem fünften Kind schwanger. Als sie an Blutungen litt, stellte der Arzt bei einer Ultraschalluntersuchung fast, dass sich die Plazenta teilweise vom Uterus gelöst hatte, weshalb ein Loch in der Plazenta entstanden war. Das war die Ursache für die Blutungen. Der Arzt verordnete Villalobos strenge Bettruhe, die für sie aber schwer einzuhalten war, da sie zu diesem Zeitpunkt vier Kinder im Alter von 6, 5, 3 und einem Jahr hatte.

Im Mai 2013 musste sie erneut in die Notaufnahme des Krankenhauses, da sich die Blutungen verschlechtert hatten. Die Ärzte legten ihr erneut nahe, im Bett zu bleiben und wiesen sie darauf hin, dass eine Fehlgeburt wahrscheinlich sei.

Villalobos kehrte nach Hause zurück. Als ihr Mann auf einer Dienstreise war, hatte sie erneut starke Blutungen. Sie wollte zunächst nicht die Notfallambulanz rufen, da sie nicht wusste, wer sich um ihre Kinder kümmern sollte, wenn sie im Krankenhaus war. Sie bereitete noch ein Frühstück und ging dann ins Badezimmer hinauf, wo sie zusammenbrach.

Sie hätte in dieser Situation den Notruf gewählt, hatte aber kein Telefon mit dabei. Sie wollte auch nicht nach ihren Kindern rufen, das sie fürchtete, dass dies ihren Zustand weiter verschlechtern würde. Sie flehte zu Kardinal Newman: „Bitte, Kardinal Newman, lass die Blutungen aufhören!“ Als sie den Satz beendet hatte, hörte die Blutung auf.

Sie stand auf und bedankte sich bei Kardinal Newman. Daraufhin, so berichtete sie, habe ein intensiver Rosenduft das Badezimmer erfüllt. Da sei ihr bewusst geworden, dass sie und ihr ungeborenes Kind gerettet seien, sagte Villalobos.

Am Nachmittag desselben Tages wurde ihre vollständige Genesung medizinisch bestätigt. Das Loch in der Plazenta hatte sich geschlossen. Ende Dezember 2013 brachte Melissa Villalobos eine gesunde Tochter zur Welt.

Der Vatikan hat das Wunder im Februar 2019 anerkannt. Die Heiligsprechung wird am 13. Oktober stattfinden.



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 [email protected] 10. Juli 2019 
 

Gute Nachricht

Eine sehr erbauende gute Nachricht: es gibt Antennen mit dem Heiligen Geist, mit den Heiligen ebenso.
@Rolando: auch erbauend mit den Heiligen Kontakt zu halten.

Das Gute kommt von Gott, das Böse ist ein Mangel an Gutem und kann nur vom Menschen ausgehen, wie es der Blätterwald der Presse zeigt.

Ich will auch mit den Heiligen im Kontakt bleiben.


5

0
 
 Rolando 10. Juli 2019 
 

Mohlar

Es ist besser, wenn man an so ein tatsächlich geschehenes Wunder glauben kann.


4

0
 
 Eisenherz 10. Juli 2019 
 

Ein wahrer englischer Gentleman halt!


5

0
 
 lesa 9. Juli 2019 

Lead, kindly light ...!

@Nazareth: Ja, ein sprechendes Zeichen des Himmels … !


6

0
 
 anjali 9. Juli 2019 
 

Wunder

Sehr gut!!


11

0
 
 nazareth 9. Juli 2019 
 

Halleluja! Wie schön dass es ein Wunder des Lebens ist!


13

0
 
 Rolando 9. Juli 2019 
 

Ja, der Anruf mit dem ganzen Herzen kommt erst in der Aussichtslosigkeit

Eine wunderbare echte Situation, nicht nur eine Geschichte. Ist auf Fakten geprüft. Der Hl. Bruder Konrad half mir mal in einer finanziellen ausweglosen Situation, ich rief auch unter Tränen von ganzem Herzen.
Sel. Kardinal Newmann, bitte auch für unsere Kirche, du kamst zur wahren Kirche.


16

0
 
 Marianus 9. Juli 2019 

Was für eine Geschichte!!

was für eine Geschichte!!
mir kommen die Tränen vor Feude!
für Gott ist NICHTS UNMÖGLICH!!!
Gelobt sei Jesus Christus in Ewigkeit!
Amen


17

0
 
 bereschit 9. Juli 2019 
 

Halleluja!!!

Da verschlägt dir es doch die Sprache, was der Himmel so alles möglich macht. Da kann man vor Ehrfurcht nur vor Gott auf die Knie fallen, wenn der Glaube Berge versetzt. AMEN!


16

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Newman

  1. Einzige mutmaßlich echte Reliquie des hl. Newman wurde gestohlen
  2. Kapellari: Kirche braucht Kardinal Newman als Vorbild
  3. Neu: Glaubens-Kompass über John Henry Newman
  4. Die absolute und eine Wahrheit des Christentums
  5. Prinz Charles zu Kardinal Newman: Heiligsprechung Fest für alle
  6. Novene zur Heiligsprechung von Kardinal Newman
  7. Kardinal Nichols: Newman ist Patron für ‚missionarische Jüngerschaft’
  8. Wegbereiter der Erneuerung der Kirche – John H. Newman – Leseprobe 4
  9. Wegbereiter der Erneuerung der Kirche – John H. Newman – Leseprobe 3
  10. Wegbereiter der Erneuerung der Kirche – John H. Newman – Leseprobe 2








Top-15

meist-gelesen

  1. Benedikt XVI.: „Vergelt’s Gott, lieber Georg, für alles“
  2. „Meine Zeit im Gefängnis“ – „Mein katholischer Glaube hat mich gestützt“
  3. Grüne wollen Ärzte zur Abtreibung zwingen!
  4. Kirchen verfehlen die Lebensrealität vieler Christen in Deutschland
  5. Das Priestertum in Deutschland leidet an kranken Strukturen
  6. „Herr, ich bin da!“ – Georg Ratzinger über seine Primiz
  7. Wir knien nur vor dem allmächtigen Gott nieder!
  8. Entbehrliches Christentum?
  9. Umwandlung der Hagia Sophia löst Proteste in Ost und West aus
  10. „Unser aller aufrichtige Anteilnahme gilt dem Papa emerito Benedikt XVI.“
  11. „Black Lives Matter“ fordert Auflösung der Kernfamilie
  12. Hagia Sophia: Zerstörung der 1300 Jahre alten Mosaiken befürchtet
  13. Türkisches Gericht annulliert Museumsstatus der Hagia Sophia
  14. Johannes Hartl: „Männer und Frauen sind verschieden“
  15. Papst mahnt "Gewissenserforschung" im Umgang mit Flüchtlingen an

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz