Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Bischof Oster: 'Katholisch ist das, was das Lehramt sagt'
  2. Rosenkränze für Weltjugendtag 2023 aus Recycling-Material
  3. "Redet miteinander und habt Sex miteinander – Und geht niemals mit Groll zu Bett!"
  4. Ramadan-Wünsche vom Vatikan: Gemeinsam "Zeugen der Hoffnung"
  5. Also gut, Bischof Bätzing, reden wir über Sex
  6. Brandmüller: deutsche Nationalkirche im Eilmarsch „Los von Rom“
  7. DBK-Vorsitzender Bätzing: Debatte um selbstbestimmtes Sterben „sehe ich mit großer Sorge“
  8. Gebetsstätte Wigratzbad bekommt neue Leitung
  9. Polnische Bischöfe gegen Corona-Impfstoffe von AstraZeneca und Johnson & Johnson
  10. Kardinal Müller: „Ich halte Benedikt XVI. für einen Kirchenlehrer der Zukunft“
  11. Sind staatliche Einschränkungen für religiöse Veranstaltungen erlaubt?
  12. "Familienbischof" Glettler weiterhin auf Gay-Linie
  13. Covid-Impfpass als Werkzeug für eine globale Gesundheitsdiktatur?
  14. US-Bundesstaaten wollen ‚Trans-Frauen’ von Sportbewerben der Damen ausschließen
  15. Frankreich: Historische Dorfkirche brennt bis auf die Grundmauern nieder

US-Schauspieler Mark Wahlberg: 'Der katholische Glaube ist mein Anker'

11. Oktober 2016 in Spirituelles, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Der bekannte Schauspieler steht dazu, dass er die Beichte schätzt – Und wenn er „zur Messe gehe, empfange ich Leib und Blut Christi aus der Hand des Priesters, dies gibt mir die Kraft, meinen katholischen Glauben mit anderen zu teilen“


Boston (kath.net/idea/red) „Mein katholischer Glaube ist mein Anker in meinem Leben.“ Das bekannte der US-Schauspieler und Produzent Mark Wahlberg in einer Videobotschaft an die katholische Nationalkonferenz der Diözesandirektoren für Berufungen. Anlass war ihre Tagung in Wahlbergs Heimatstadt Boston. Der engagierte Katholik sagte weiter: „In meinen täglichen Gebeten bitte ich um Führung und Kraft in meiner Berufung als Ehemann und Vater.“

Er empfinde es als Segen, viele wunderbare Geistliche als Wegbegleiter in seinem bisherigen Leben gehabt zu haben. Während seiner Jugend sei er ab und zu in Schwierigkeiten, „aber es war immer ein Priester da, der mich korrigiert hat“. Ein Priester habe ihn und seine Frau getraut und ihre gemeinsamen Kinder getauft. Der Pfarrer seiner Gemeinde vergebe ihm seine Sünden im Anschluss an die Beichte. „Und jedes Mal, wenn ich zur Messe gehe, empfange ich Leib und Blut Christi aus der Hand des Priesters, dies gibt mir die Kraft, meinen katholischen Glauben mit anderen zu teilen“, sagte der 46-Jährige. Für seine vier Kinder und zukünftige Generationen wünsche er sich, dass sie ebenfalls gute Geistliche haben, die sie begleiten. Er versprach, für die Tagung der Diözesandirektoren in seiner Heimatstadt zu beten.


Wahlberg entstammt einer armen Familie und hatte eine sehr bewegte Jugend. Er nahm Drogen, arbeitete als Model und Rap-Sänger. Er kam ins Gefängnis, weil er einen Bekannten bei einem Streit verletzte. Nach eigenen Worten kam er zurück auf die gerade Bahn, nachdem er Halt im christlichen Glauben fand. (idea

Der bekannte US-Schauspieler Mark Wahlberg erstellte am eigenen PC ein Video zur Unterstützung katholischer Priester - sehenswert! (englisch)



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Herbstlicht 12. Oktober 2016 
 

Schon im normalen Lebensumfeld gehört oftmals Standfestigkeit und Mut dazu, sich zum Glauben zu bekennen.
Wieviel erst in der oberflächlichen Glitzer- und Scheinwelt Hollywoods?
Solche Zeugnisse können helfen, auch andere zu ermutigen, sich als Christ, sogar als Katholik zu outen.
Ob im Alltagsleben oder im Showbusiness-Bereich.


2

0
 
 Chris2 11. Oktober 2016 
 

Großartig

Ich bin sprachlos. Ein bekannnter Schauspieler, der sich nicht für seinen Glauben entschuldigt oder ihn versteckt, sondern ganz selbstverständlich davon erzählt. Vergelt's Gott und Gottes Segen!


5

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Prominente

  1. Prominenter Football Profi: Es ist verrückt, dass Abtreibung überhaupt legal ist
  2. Chuck Norris: Mehr Menschen verurteilen Plastikstrohhalme als Abtreibungen
  3. Dwayne ‚The Rock’ Johnson: Ich habe auf Gott vertraut
  4. Milliardär Buffett: 4 Milliarden Dollar für Abtreibungen
  5. Rapper Kanye West erinnert an rassistische Wurzeln von Planned Parenthood
  6. Pierce Brosnan: Katholischer Glaube ist Stütze in meinem Leben
  7. „Deine messerscharfen Analysen sind nach wie vor aktuell“
  8. 'Ich bete jeden Tag für die Einheit der Kirche'
  9. 5 Taufen und 150 Millionen Follower
  10. Terence Hill: „Ich bin praktizierender Katholik“








Top-15

meist-gelesen

  1. kath.net-Gewinnspiel 2021: Gewinnen Sie eine ROMREISE!
  2. Bischof Oster: 'Katholisch ist das, was das Lehramt sagt'
  3. Gebetsstätte Wigratzbad bekommt neue Leitung
  4. Also gut, Bischof Bätzing, reden wir über Sex
  5. Kardinal Müller: „Ich halte Benedikt XVI. für einen Kirchenlehrer der Zukunft“
  6. Brandmüller: deutsche Nationalkirche im Eilmarsch „Los von Rom“
  7. Kommen Sie mit - Familienwallfahrt ins Heilige Land mit P. Leo Maasburg - Oktober 2021
  8. "Redet miteinander und habt Sex miteinander – Und geht niemals mit Groll zu Bett!"
  9. Polnische Bischöfe gegen Corona-Impfstoffe von AstraZeneca und Johnson & Johnson
  10. „Ratzinger ein Spalter, Küng ein Versöhner?“
  11. Covid-Impfpass als Werkzeug für eine globale Gesundheitsdiktatur?
  12. Das Bätzing-Problem: 'Ich glaube mir'
  13. Keine Eucharistie im Lockdown: Priester bittet Gläubige um Vergebung
  14. Frankreich: Historische Dorfkirche brennt bis auf die Grundmauern nieder
  15. Osterspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre Hilfe!

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz