Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Hamburger Erzbischof Heße meint: 'Christus ist nicht Mann geworden'
  2. "Haltet immer zum Papst, und ihr werdet Christus nie verlieren!"
  3. Bätzing: „Es gibt keine Tendenzen in irgendeiner Weise, uns als Nationalkirche abzuspalten“
  4. Ein unheiliger Zorn von Bischof Bätzing
  5. „Aus den Kirchen und ihren Amtsträgern waren bisher keine kritischen Stimmen zu hören“
  6. "Religion nicht instrumentalisieren"
  7. Kardinal Koch: Papst hat seine Sorge über Deutschland geäußert
  8. Vatikanischer Kurienpräfekt Becciu verliert Kardinalsrechte
  9. Was für ein Desaster!
  10. Woelki: „Ich bin gerne bereit mich auf einen Dialog über Lebenswirklichkeiten einzulassen“, aber…
  11. Corona: Schönborn nimmt Politiker in Schutz gegen Vorwürfe
  12. "Warum die Ernennung von Amy Coney Barret wichtiger als 20 Kardinalsernennungen ist"
  13. Oster: „Irritierend, dass Sie nicht auf Problematik des ungeschützten jungen Lebens eingehen“!
  14. USA gegen ‚sexuelle und reproduktive Rechte’ in UNO-Resolution zu Covid-19
  15. Mehr protestantisch brauchen wir nicht

Düsseldorf: Katholische Kirche bläst Missionsveranstaltung ab

17. Juli 2015 in Deutschland, 13 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die Missionale Düsseldorf 2016 fällt ersatzlos aus – Absagebrief: „Wir haben ernste Anfragen an unsere Kampagnenfähigkeit“, kirchenintern scheine es „eher eine Bestandswahrung und vertraute Vereinsmeierei das vorrangige Interesse zu sein...“


Düsseldorf (kath.net) „Die Missionale Düsseldorf 2016 wird als Großveranstaltung und übergreifende Kampagne ausgesetzt. Es soll ... zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingstmontag 2016 keine stadtweite missionarische Veranstaltungsreihe geben.“ Dies ist im Schreiben des Organisationsteams an alle bislang bei der Vorbereitung Engagierten zu lesen. Das berichtete die „Rheinische Post“. Michael Hänsch, Geschäftsführer der katholischen Kirche in Düsseldorf, nannte gegenüber der Zeitung als Gründe für die Absage: Mangelnde Resonanz im Verlauf der Vorbereitungen und der Wechsel im Amt des Stadtdechanten als „Gesicht“ der Großveranstaltung. Wann die Missionale nachgeholt wird, sei noch offen. Das Reformationsjahr 2017 scheide aus, weil katholische Mission in eben diesem Jahr missinterpretiert werden könnte, „2018 wäre denkbar“. In dem auch von Michael Hänsch unterzeichneten Absagebrief steht zu lesen: „Wir haben ernste Anfragen an unsere Kampagnenfähigkeit... Bei vielen Gruppen, Gemeinden, Organisationen und Verbänden scheint eher eine Bestandswahrung und vertraute Vereinsmeierei das vorrangige Interesse zu sein...“


Die 2009 erstmals veranstaltete Missionale warb öffentlich für Kirchen und Glaube und wollte auch jene ansprechen, die dem Glauben gleichgültig bis ablehnend gegenüber stehen. Die Aktionen wurden häufig stark beachtet.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Simon Cyrenaeus 20. Juli 2015 
 

Crux Sancti Patris Benedicti

Rut2007 hat wohl den Nagel auf den Kopf getroffen. Nicht umsonst bin ich zeit meines Katholiken-Lebens bestrebt gewesen, ein ganz gewöhnliches und einfaches Kirchenglied meiner Pfarrei zu bleiben. Ohne Zugehörigkeit zu irgendwelchen "Sondergruppierungen" mit ihrem z.T. ausgeprägten Eigenleben. Beschränkt "bloß" auf die Teilnahme am allgemeinen liturgischen Pfarr-Geschehen im Lauf eines Kirchenjahres.


0

0
 
 antony 18. Juli 2015 

Wenn ich mir das Programm von 2009 anschaue, dann war da viel Gutes dabei.

Vorträge von M. Lütz, Predigten von Kardinal Meisner, Gebetsangebote in der Stadt, Straßenpredigten, ...

Schade, dass die Neuauflage in "Vereinsmeierei" untergegangen ist. Unter der Versuchung leidet wohl jede geistliche Gruppierung hin und wieder: Den eigenen Namen in den Vordergrund zu stellen, statt Christus groß zu machen.

Programm von 2009 hier:

www.missionale-duesseldorf.de/dokumente/programmheft-missionale-2009.pdf


4

0
 
 Elisabeth53 17. Juli 2015 
 

2017 treffen wir uns alle in Fatima

damit ist auch keine weitere grosse Veranstaltung 2017 auch notwendig


9

0
 
 Herbert Klupp 17. Juli 2015 
 

Vielen Dank, bücherwurm

Daß ich das nicht selbst entdeckt habe, nahme ich auf "meine Kappe". Entschuldigung. Danke für den Link ! Dort steht als zentraler Text folgendes:
ZITAT: "Die Missionale im Jahr 2009 war ein Ereignis des Aufbruchs voller Mut machender Erfahrungen. An diese guten Eindrücke möchten wir in Düsseldorf mit der Missionale 2016 anknüpfen. Sie hat zum Ziel, Menschen in Düsseldorf für einen frohen und lebendigen Glauben in ihrer Heimatstadt zu begeistern." Hier schließen sich für mich Fragen an:
o findet das etwa ca alle 7 Jahre statt ?
o hätte es im Eingangstext nicht heißen müssen: "Die Missionale DÜSSELDORF ..." ?
Und um obendrein mal sarkastisch zu werden, die Frage:
o für WELCHEN Glauben sollen die Düsseldorfer eigentlich "begeistert" werden? Lassen Sie mich raten: vielleicht für den "Glauben" an ein "buntes Düsseldorf" ?


9

0
 
 bücherwurm 17. Juli 2015 

@Herr Klupp, es geht um eine Veranstaltung der kath. Kirche:

Hier finden Sie weitere Infos:

www.katholisches-duesseldorf.de/missionale-2016.html


3

0
 
 Rut2007 17. Juli 2015 

Im Großen wie im Kleinen...

... ist's doch fast gleich. Der PGR auf Pfarreiebene soll auch zum geistlichen Leben der Pfarrei aufbauend beitragen. Auch da geht's meist nur um das nächste Grillfest, und ob die Bratwurst mit Senf 2,50€ oder 3€ kostet und welcher Depp aufbaut und abspült. Und da soll es im Großen anders laufen - wo noch mehr "wichtige" Leute "wichtig" sind? Das wäre wohl eine Illusion.
Anfangen können wir nur im Kleinen, letztlich bei uns selbst mit einen 'glaubwürdigen' Leben... .


11

0
 
 Herbert Klupp 17. Juli 2015 
 

Nie gehört

Ehrlich, bis jetzt habe ich noch nie von einer "kath Missionsveranstaltung" namens "Missionale" gehört. (Schön wärs ja) Google "spuckt" mir unter Missionale 2015 eine GRUNDEVANGELISCHE Veranstaltung aus, dessen Flyer allerdings eher nach "laßt uns mal unkonventionell an der Bibel rumdoktoren" aussieht, und von "Mission" im eigentlichen Sinne (WER ist angesprochen?) keine Spur. Hier der Link zum Flyer ->
http://missionale.ekir.de/wp-content/uploads/2014/12/2015_Missionale_-EinladungsflyerA4.pdf


3

0
 
 Kefer 17. Juli 2015 
 

Dieses Jahr findet in Düsseldorf noch 4x das Nightfever statt, das gewiß auch im nächsten Jahr fortgesetzt wird. Nightfever ist echte Mission, bei der Interessierte in die Schönheit der Kirche unmittelbar eingeladen und mit hineingenommen werden. Die Kirchenfunktionäre sollten schauen, dabei möglichst nicht im Weg rumzustehen. Und überhaupt: "Geschäftsführer der katholischen Kirche in Düsseldorf". Wenn ich sowas lese, dann langts mir sowieso schon. Fehlte nur noch "geschäftsführender Gesellschafter der katholischen Kirche GmbH &Co KG".


9

0
 
  17. Juli 2015 
 

... wir sollten mal

..... wir sollten mal einen Promotionberater von den Salafisten oder Zeugen Jehowas engagieren.


8

0
 
 julifix 17. Juli 2015 

Feigheit...

in Militärkreisen nennt man so etwas Feigheit vor dem Feind - hier ist's der Satan und seine Anhänger, vor dem gezittert wird, wohl wissend, dass Jesus Christus ihn am Kreuz bereits besiegt hat.


10

0
 
 Radieserl 17. Juli 2015 

Ich bitte Gott...

... inständig um eine Riesenportion Heiligen Geist für die katholische Kirche in Deutschland, die von zombiehaften Funktionären um den letzten Rest gebracht wird.


15

0
 
 nemrod 17. Juli 2015 
 

Oh Herr, erhalte mir eine gute Presse und lass die Kirchensteuer weiter sprudeln. Der Zustand der Institution Katholische Kirche in Deutschland ist einfach nur noch zum Weinen! Man möchte ja Niemandem weh tun oder zu nahe treten...


12

0
 
 Stefan Fleischer 17. Juli 2015 

Dem Glauben gleichgültig gegenüber stehen

"Weil du aber lau bist, weder heiß noch kalt, will ich dich aus meinem Mund ausspeien." Offb 3,16
Wäre das nicht wieder einmal ein dringend notwendiges Predigtthema? Ich glaube, nur Laue würden sich daran stossen.


13

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Mission

  1. Hier bin ich, sende mich!
  2. Papst: Künftige Diplomaten müssen ein Jahr auf Mission
  3. „Wir schrauben in der Kirche immer an irgendwelchen Rädchen herum ...
  4. P. Karl Wallner: Der Kampf gegen Priestertum ist voll losgebrochen!
  5. Lifestyle Jüngerschaft ODER: Warum ein Date mit Gott zu wenig ist
  6. "Außerordentlicher Monat der Weltmission" angelaufen
  7. Papst will neuen Impuls für Mission
  8. „Aus pastoraler Sicht höchst unverantwortlich!“
  9. 'Maria 1.0' fordert Neuevangelisierung beim Synodalen Weg








Top-15

meist-gelesen

  1. Hamburger Erzbischof Heße meint: 'Christus ist nicht Mann geworden'
  2. Ein unheiliger Zorn von Bischof Bätzing
  3. Kardinal Koch: Papst hat seine Sorge über Deutschland geäußert
  4. Vatikanischer Kurienpräfekt Becciu verliert Kardinalsrechte
  5. Sizilien: Kirche der Heiligen Agatha verwüstet
  6. Bätzing: „Es gibt keine Tendenzen in irgendeiner Weise, uns als Nationalkirche abzuspalten“
  7. „Aus den Kirchen und ihren Amtsträgern waren bisher keine kritischen Stimmen zu hören“
  8. "Warum die Ernennung von Amy Coney Barret wichtiger als 20 Kardinalsernennungen ist"
  9. Was für ein Desaster!
  10. Woelki: „Ich bin gerne bereit mich auf einen Dialog über Lebenswirklichkeiten einzulassen“, aber…
  11. Klare Antwort von Bischof Overbeck: „Nein, für die Wandlungsworte ist das nicht denkbar“
  12. Eine nie dagewesene Glaubenskrise – hin zu einem Schisma?
  13. Kardinal Becciu verteidigt sich: Habe kein Geld unterschlagen
  14. "Haltet immer zum Papst, und ihr werdet Christus nie verlieren!"
  15. Kardinal Woelki befürchtet "dramatische Folgen" durch "Synodalen Weg"

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz