Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Münchner Gutachen - Überwiegend männliche (!) Kinder und Jugendliche im Zeitraum 1945 bis 2019
  2. Vertuscher Ratzinger? – Was wirklich in dem Münchner Missbrauchs-Gutachten steht
  3. Etikettenschwindel auf Kosten des ungeborenen Lebens – Das Dilemma mit Covid-19-Impfstoffen!
  4. Black Thursday – Gott schütze Österreich!
  5. Streit um schwule Transgender-Krippe in katholischer Pfarrkirche im Erzbistum Köln
  6. Nur noch 12 Prozent der Deutschen vertrauen der katholischen Kirche, Tendenz fallend
  7. Der politische Kampf gegen die Abtreibung ist verloren
  8. Arbeitsverbot für Ungeimpfte in Italien - Jetzt wacht sogar Amnesty International auf
  9. Progressiver Journalist will alle Kinder vom Staat erziehen lassen
  10. 'Kultur des Todes' - Macron möchte Recht auf Tötung Ungeborener als EU-Grundrecht!
  11. Die Impfpflicht und die größte Spaltung Österreichs seit Jahrzehnten
  12. 2G und die Nötigung durch einen totalitären Staat
  13. "Ungeimpfter, mein Held"
  14. Papst beauftragt erstmals offiziell Frauen mit Lektorinnendienst
  15. Die neue EU-Parlamentspräsidentin Metsola ist prolife!

Kirchendieb stellt versehentlich die Glocken an

9. Juli 2014 in Deutschland, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Pech für den mutmaßlichen Einbrecher: Die Polizei kontrollierte gerade in der Nähe, ging dem auffälligen Läuten nach und stellte den Mann mit kirchlichem Eigentum in seiner Tasche. Vermutlich hatte der Tatverdächtige den Lichtschalter gesucht.


Mühlhausen (kath.net/pl) Mit einer Festnahme endete vergangene Nacht das versehentliche Einschalten der Läuteanlage der evangelischen St. Petri-Kirche in Mühlhausen/Thüringen. Polizeibeamte kontrollierten kurz vor zwei Uhr nachts einen PKW auf einem Parkplatz, als ihnen ungewöhnliches Glockengeläut auffiel. Daraufhin gingen die Polizisten zur evangelischen Petri-Margarethen-Kirche. Im Eingangsbereich der Kirche kam ihnen ein Mann entgegen, aus dessen Umhängetasche eine Holzfigur ragte. Darüber berichtete die „Thüringer Allgemeine“. Der Mann wurde daraufhin kontrolliert. In seiner Tasche befanden sich außer der Holzfigur auch sakrale Bücher und ein Kerzenständer aus Messing. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen.

Die anschließende Kontrolle der Kirche ergab, dass der Tatverdächtige mehrere Figuren umgestoßen und Gesangbücher aus dem Regal geräumt hatte, berichtete die „Thüringer Allgemeine“ weiter. Außerdem hatte er einen Schaltschrank geöffnet und verschiedene Sicherungen und Schalter getätigt. Dadurch hatte er offenbar auch das Glockengeläut ausgelöst.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 speedy 11. Juli 2014 
 

der dieb hatte einen guten Schutzengel, der verhinderte das er ein schlimmes Sakrileg beging, es ist schon schlimm genug das er einbrechen wollte, und die Schutzengel der Polizisten hatten sie dahin geführt- Gott sei dank


2
 
 bücherwurm 9. Juli 2014 

Zum Glück hat die Polizei das Glockengeläut nicht für "Fanjubel" nach dem Halbfinalspiel gehalten!;)


6
 
 Cicero 9. Juli 2014 

Mäßig lustig

So lustig das auch klingen mag und so sehr die Schadenfreude im Hinterkopf aufkeimt, so dramatisch ist es, in welchem Ausmaß Einbrüche und Vandalismus in Kirchen zunimmt.
Vielleicht sollte man kirchliche Alarmanlagen grundsätzlich mit dem Läutewerk verbinden.


5
 
 SpatzInDerHand 9. Juli 2014 

.... kicher! Jaja, die Schalttafeln in den Sakristeien haben es echt in sich, ich habe da auch

schon so manchesmal gekämpft. Aber natürlich nicht als Dieb, sondern als jemand, der offiziell in der Sakristei zu tun hatte. Irgendwie muss ich bei diesem Bericht doch echt schmunzeln :D


3
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Kirche

  1. „Es wird immer gefährlicher, Christ zu sein“
  2. Pippi-Langstrumpf-Kirche
  3. Franziskus wünscht sich lebendige und kreative Kirche in Europa
  4. Tunesiens Krise aus Kirchensicht "kein Staatsstreich, aber Notfall"
  5. Wer will „auf Augenhöhe“ in leere Kirchen blicken?
  6. Kirchen-Kartoffeln in Corona-Zeiten
  7. Das Verschwinden der kirchlichen Eheschließungen
  8. Altabt Henckel-Donnersmarck: "Kirche in Europa ist erschlafft"
  9. Norwegen: Arme Kirche in reichem Land
  10. Hunderte Kirchen, Monumente und Gebäude werden rot angestrahlt






Top-15

meist-gelesen

  1. Black Thursday – Gott schütze Österreich!
  2. Vertuscher Ratzinger? – Was wirklich in dem Münchner Missbrauchs-Gutachten steht
  3. Münchner Gutachen - Überwiegend männliche (!) Kinder und Jugendliche im Zeitraum 1945 bis 2019
  4. Etikettenschwindel auf Kosten des ungeborenen Lebens – Das Dilemma mit Covid-19-Impfstoffen!
  5. Streit um schwule Transgender-Krippe in katholischer Pfarrkirche im Erzbistum Köln
  6. Mai 2022 - kath.net-Lesertreffen in Kroatien
  7. Emeritierter Feldkircher Bischof Fischer verstorben
  8. 2G und die Nötigung durch einen totalitären Staat
  9. Der politische Kampf gegen die Abtreibung ist verloren
  10. Die neue EU-Parlamentspräsidentin Metsola ist prolife!
  11. Manche Menschen wollen die Coronakrise nutzen, um unsere Gesellschaft fundamental umzubauen!
  12. Die Impfpflicht und die größte Spaltung Österreichs seit Jahrzehnten
  13. 'Kultur des Todes' - Macron möchte Recht auf Tötung Ungeborener als EU-Grundrecht!
  14. Arbeitsverbot für Ungeimpfte in Italien - Jetzt wacht sogar Amnesty International auf
  15. Brutaler Raubüberfall auf Pfarrer in seinem Pfarrhaus: Diebe wollten das Sternsingergeld

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz