Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Koch an Eleganti: "Damit hast Du nämlich nicht Klarheit, sondern Verwirrung geschaffen!"
  2. Am Mittwoch wurde die letzte Messe der außerordentlichen Form in Kathedrale von Melbourne gefeiert
  3. Schisma - Vatikan klagt Erzbischof Vigano an
  4. Kipppunkt erreicht? Wird Wien eine muslimische Stadt?
  5. „Neu ist, dass sich auch Einrichtungen der Kirche am Versuch beteiligen, Christen mundtot zu machen“
  6. Früherer Distriktsoberer der Piusbruderschaft in den USA zu Haftstrafe verurteilt
  7. Breaking News aus Medjugorje - Große Novene zum Frieden in der Welt
  8. ‚Verband Christlicher Pfadfinder*innen’ beschließt Unvereinbarkeit mit AfD
  9. „Das Judentum in Deutschland ist im Begriff, unsichtbar zu werden“
  10. „In einem Wahljahr sollte der Papst vernünftiger handeln“
  11. Demnächst Vatikan-Kongress über Schwarze Löcher und Urknall
  12. Ärger um Spenden für Messen in Kroatien
  13. Deutschschweizer Frauenklöster verlassen Ordens-Dachverband
  14. Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg
  15. Die grandiose Geschichte von AMAZING GRACE

Russischer Publizist: "Russen für Generationen verdammt, als Idioten zu leben und zu sterben"

27. Mai 2024 in Chronik, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Alexander Newsorow, ein bekannter russischer Publizist und ehemaliger Abgeordneter der Duma, geht hart mit seinen Landsleuten ins Gericht


Moskau (kath.net) Alexander Newsorow, ein bekannter russischer Publizist und ehemaliger Abgeordneter der Duma,  geht hart mit seinen Landsleuten ins Gericht. Dies berichtet N-TV. "Die ganze Kriegsgeilheit, die Verfallserscheinungen, der Patriotismus und all die anderen Abweichungen, die ihnen von der russischen Propaganda eingehämmert wurden, werden nicht einfach so verschwinden. Die Russen sind für mindestens ein paar Generationen dazu verdammt, als Idioten zu leben und zu sterben." Selbst der Tod von Diktator Wladimir Putin würde die Gehirne der Russen nicht reparieren. Newsorow wurde in Russland, wie alle Kritiker, in Abwesenheit zu einer jahrelangen Lagerhaft verurteilt.


 

Von Okras - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=35707208


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 kangaroo 28. Mai 2024 
 

@Chris2 alias (Katholiken-der-Film)

Die AfD war unter Lucke noch eine bürgerliche und demokratische Partei. Lucke war von 2013 bis 2015 Parteivorsitzender, er war vor allem EU-skeptisch und wollte die DM behalten. Aber 2015 wurde Frau Petry Parteivorsitzende und rücke ein starkes Stück nach rechts. Lucke verließ aus Protest die Partei. Auch Petry verließ die AfD zwei Jahre später weil der sogenannte Flügel die Macht immer mehr Macht gewann und die Partei immer extremer wurde. Meiner Meinung nach hätte die AfD spätestens 2017 verboten werden müssen. Dass sie auch Geld aus Diktaturen wie Russland und China annimmt ist doch wirklich das allerletzte!


4
 
 Katholiken-der-Film 27. Mai 2024 
 

@Karl K

Wo leben Sie? Beide Parteien gäbe es gar nicht, wenn die Altparteien das tun würden, worauf ihre Minister Eide abgelegt haben, nämlich wortwörtlich "Schaden vom deutschen Volk abzuwenden".
Und wen meinen Sie mit "Mitte"? Etwa die SPD? Oder die "Grünen"? Wäre jedenfalls ganz mein Humor.
Oder meinen Sie gar die SED / die Linke, die für Sie offenbar ebensowenig extremistisch ist, wie die NPD (wie auch immer die sich jetzt nennen mag)? Und selbst die CDU hat unter Merkel mehrfach belegt, dass sie nicht nur sehr gut stramm linke Kernforderungen kann - sie kann es sogar noch weitaus radikaler und "alternativloser" als rot-"grün" damals, wie sie vor allem seit 2015 belegt hat.
Die Mitte ist vielmehr die über die desaströse Politik entsetzte bürgerliche Mitte dieses Landes, für die man beim Regierungsschutz sogar eine eigene Kategorie nichtextremistischer Extremisten erfunden hat: Die "verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates".


0
 
 karl k 27. Mai 2024 
 

Ich glaube nicht, dass das am Klima liegt.
Wenn wir in Deutschland die Extremisten rechts und links (AfD - Wagenknechtpartei) noch eine Zeit so weitermachen lassen, dann werden wir auch dazu verdammt sein. so wie die Russen oder wie die Deutschen zu NS-Zeiten zu leben. So war es auch in der Weimarer Republik, die Ränder rechts und links werden immer extremer, die Mitte wird zerieben.
Wir sollten das unbedingt verhindern!


8
 
 Chrissi Bohm 27. Mai 2024 
 

Klimaneurose

Viele Russen heben Stalin in den Himmel und sind stolz auf ihre Härte.Ich führe das auf das Klima zurück. Vieleicht bewirkt die Erderwärmung etwas.


1
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu







Top-15

meist-gelesen

  1. Oktober 2024 mit kath.net in MEDJUGORJE
  2. Breaking News aus Medjugorje - Große Novene zum Frieden in der Welt
  3. Koch an Eleganti: "Damit hast Du nämlich nicht Klarheit, sondern Verwirrung geschaffen!"
  4. „Neu ist, dass sich auch Einrichtungen der Kirche am Versuch beteiligen, Christen mundtot zu machen“
  5. Schisma - Vatikan klagt Erzbischof Vigano an
  6. Der Räuber und das Fitnessstudio
  7. Nebelkerzen im rechtsfreien Raum
  8. Am Mittwoch wurde die letzte Messe der außerordentlichen Form in Kathedrale von Melbourne gefeiert
  9. Die grandiose Geschichte von AMAZING GRACE
  10. Äbtissin Christiana Reemts OSB: „Früher glaubte man...“
  11. Kipppunkt erreicht? Wird Wien eine muslimische Stadt?
  12. Früherer Distriktsoberer der Piusbruderschaft in den USA zu Haftstrafe verurteilt
  13. Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg
  14. Kardinal: Italiens Präsident bat Vatikan, Berlusconi zu stürzen, Antwort war "eisiges Schweigen"
  15. „Welt“: Das entschwärzte RKI-Protokoll „sorgt unter Politikern und Wissenschaftlern für Empörung“

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz