Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Vatikan: Erklärung Dignitas infinita über die menschliche Würde
  2. Kirchen müssen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie aufarbeiten!
  3. Deutscher Geschlechter-Gesetz-Irrsinn - Alle 12 Monate ein 'anderes Geschlecht'
  4. Biograf Peter Seewald korrigiert Papst Franziskus: Papst Benedikt XVI. hat Geschichte geschrieben
  5. Papst Franziskus will Gänswein offenbar zum Nuntius ernennen
  6. Innsbrucker Bischof Glettler fällt den Lebensschützern in den Rücken
  7. Anhaltende Proteste gegen Ausstellung in einer Kirche in Italien
  8. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  9. Riccardo Wagner wurde katholisch: „Ich wollte nie Christ sein. Ich war Atheist“
  10. Papst wieder mit dem Titel "Patriarch des Westens"
  11. BRAVO! - 6000 Teilnehmer beim Marsch für das Leben in München
  12. Oster: „Ich danke Ihnen allen sehr für kompromisslosen Einsatz für Schutz des menschlichen Lebens“
  13. Brüsseler Barbarei ist Angriff auf die Menschenrechte und eine Schande für Europa!
  14. Der "leise Mord" an den kleinen Kindern soll in Deutschland zu 100 % vertuscht werden!
  15. Treten Sie wie Papst Franziskus mutig für "Wir töten unsere Kinder nicht!" ein!

"PRO-LIFE-QUEEN" - 7-fache Mutter gewinnt Wahl zur "Mrs. America 2023"

31. August 2023 in Jugend, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die bekannte Instagram-Influencerin Hannah Neeleman gewann die Wahl zur "Mrs America 2023" und bekommt für ihre Pro-Life-Einstellung beim Publikum großen Applaus.


USA (kath.net/rn)

"Wann hast Du Dich am stärksten gefühlt?" "Ich hatte dieses Gefühl sieben Mal, als ich diese heiligen Seelen auf die Erde bringen durfte. Nachdem ich dieses neugeborene Baby in meinem Arm halten durfte und diese auf die Welt bringen durfte. Das war das stärkste Gefühl, das ich jemals erleben durfte." Mit einer klaren Pro-Life-Message hat Hannah Neeleman, die neu gekrönte Mrs. America 2023 für diese Worte großen Applaus und Standing Ovation nach ihrer Krönung vom Publikum erhalten. Die 33-jährige Influencerin (6 Millionen Follower bei Instagram), die in US-Medien den Titel "Pro-Life-Queen" bekam, nahm an der Wahl am 25. August in Las Vegas teil und vertrat dort South Dakota. Hannah hat bereits früher Wahlen als Miss New York City und Mrs. Utah gewonnen. Auf Instagram ist sie als "Bellerina Farms" sehr bekannt und erzählt dort von ihrem Leben auf der Farm. Ihre  7 Kinder befinden sich derzeit in einem Alter von 1 bis 11 Jahre. Es wird erwartet, dass Neelemann, die eine professionelle Tänzerin ist, auch an der Wahl zur Mrs. World 2023 teilnehmen wird.

 

Foto: (c) Instagram


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 antony 1. September 2023 

Herzliche Gratulation! Es ist ein interessantes Zeichen der Zeit, dass...

... eine Frau, die der Mormonenkirche angehört, uns mit ihrem Statement so viel mehr Freude macht, als manche Katholiken.

Ich staune immer wieder über die neuen Allianzen, die sich in unserer Zeit ergeben!

annehelen.substack.com/p/the-edenic-allure-of-ballerinafarm


0
 
 lakota 1. September 2023 
 

Großartig! Ich gratuliere Hannah Neeleman,

zu Ihrer gewonnen Wahl, aber noch mehr zu Ihrer großartigen Pro-Life-Einstellung!


0
 
 Chris2 31. August 2023 
 

Bei uns undenkbar.

Das Empörium würde sie in der Luft zerreissen, so, wie z.B. mehrere Bischöfe, schon unter Kohl den Bundespräsidentenkandidaten Steffen Heitmann oder einen von der CSU für München nominierten Bürgermeisterkandidaten der ÖDP. Oder wie es seit 2015 gegen Andersdenkende generell geht. Exemplarisch erinnere msn sich an den Umgang mit als Ungeimpft definierten oder die Aggressionen gegen die mutigen Künstler von @allesdichtmachen, unter ihnen die Schauspieler Jan Josef Liefers und Ulrich Tukur.


2
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Prominente

  1. Nick Shakoour über ‚The Chosen’: Gott wirkt durch die Menschen
  2. Schauspieler Liam Neeson spricht Texte für den Advent
  3. Senta Berger zum ‚Gendern’: ‚Ob es inhaltlich richtig ist, wage ich zu bezweifeln’
  4. Brasilianischer Fußballstar Ronaldo ließ sich mit 46 Jahren taufen
  5. Country-Music Star Granger Smith beendet Karriere um Christus zu verkünden
  6. Jim Caviezel: Intoleranz gegen Christen ist die am meisten akzeptierte Intoleranz
  7. Trotz Druck der Unterhaltungsindustrie: Salt’n’Pepa Sängerin lehnte Abtreibung ab
  8. Magazin Vogue: Serena Williams ist mit einem Baby schwanger, nicht mit einem Zellhaufen
  9. Abtreibungsbefürworterin Whoopi Goldberg gibt zu: Frauen leiden ein Leben lang unter Abtreibung
  10. "Zuerst möchte ich Gott die Ehre geben, in dem alle Dinge möglich sind"






Top-15

meist-gelesen

  1. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  2. Biograf Peter Seewald korrigiert Papst Franziskus: Papst Benedikt XVI. hat Geschichte geschrieben
  3. Vatikan: Erklärung Dignitas infinita über die menschliche Würde
  4. Papst Franziskus will Gänswein offenbar zum Nuntius ernennen
  5. Riccardo Wagner wurde katholisch: „Ich wollte nie Christ sein. Ich war Atheist“
  6. Brüsseler Barbarei ist Angriff auf die Menschenrechte und eine Schande für Europa!
  7. ,Meine letzte Mahlzeit wird das Mahl des Lammes sein‘
  8. Wenn der Pfarrer seine Haushälterin verantwortungsgemeinschaftet
  9. Deutscher Geschlechter-Gesetz-Irrsinn - Alle 12 Monate ein 'anderes Geschlecht'
  10. Papst wieder mit dem Titel "Patriarch des Westens"
  11. Innsbrucker Bischof Glettler fällt den Lebensschützern in den Rücken
  12. Der "leise Mord" an den kleinen Kindern soll in Deutschland zu 100 % vertuscht werden!
  13. Lebensrecht ist nicht nur eine religiöse Frage, sondern es geht um die Grundlagen der Menschheit
  14. Schottische Katholiken sind schockiert: Ernannter Bischof stirbt plötzlich vor seiner Bischofsweihe
  15. Aufbahrung und Beisetzung eines Heiligen Vaters

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz