Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Allein den Betern kann es noch gelingen - Schicken Sie uns Ihr Anliegen!
  2. „Wie Papst Franziskus mit den deutschen Bischöfen umgegangen ist, war eine Meisterleistung“
  3. Zitat: „Explizit wie nie zuvor wird Vielfalt in kirchlichen Einrichtungen als Bereicherung anerkannt
  4. Callboys, Nutten und Drogenjunkies - Wie wärs mit einem (Neben-)Job in der ‚deutschen Kirche‘?
  5. Der verunglückte Rombesuch der deutschen Bischöfe
  6. "Maßgebliche Kritiker sprechen offen von einem latenten Schisma"!
  7. Als ob es Gott nicht gäbe
  8. Papst an Theologen: Kreative Treue zu Tradition bei Gender-Thema
  9. Papst Franziskus bekräftigt Nein zum Frauenpriestertum
  10. Deutsche Kirchen auf "linksextremen Irrwegen" - Kooperation mit der Antifa!
  11. Roma locuta causa finita
  12. Bitte unterstützen Sie kath.net (nicht nur vor Weihnachten) via AmazonSmile-Programm
  13. Bistum Chur möchte keinen Exorzisten mehr
  14. Wer leitet die Synode über die Synodalität?
  15. "Bei den einen ist das todesmutig, bei den anderen ganz und gar nicht"

Schauspielerin Nichelle Nichols, bekannt als "Uhura", hatte einen tiefen christlichen Glauben

27. August 2022 in Spirituelles, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die Star-Trek-Fans als Lt. Uhura bekannte schwarze Schauspielerin hatte – den meisten Fans unbekannt – einen tiefen christlichen Glauben und betete sogar für „Captain Kirk“.


Washington D.C. (kath.net/mk) Die Ende Juli mit 89 Jahren verstorbene Star-Trek-Schauspielerin Nichelle Nichols hat aus einem tiefen, beständigen christlichen Glauben heraus gelebt. Das berichtet die Plattform „Faithwire“ unter Berufung auf den Jugendpastor Dylan Novak, der mit Nichols unter ungewöhnlichen Umständen über Gott ins Gespräch kam. Die afroamerikanische Schauspielerin ist Star-Trek-Fans als Lieutenant Uhura bekannt, deren Rolle als Kommunikationsoffizierin am Raumschiff Enterprise unter dem Kommando von Captain James T. Kirk sie ab 1966 verkörperte. Sie war damals die erste schwarze Frau in einer US-Serie, die eine für Schwarze untypische Rolle spielen durfte. Dazu animierte sie auch der Bürgerrechtler Martin Luther King Jr., als Nichols die Science-Fiction-Serie bereits nach der ersten Staffel verlassen wollte.

Der Glaube der Schauspielerin war selten Thema in den Medien und bei den Fans. Der als „Celebrity Evangelist“ bekannte Novak hatte es sich zum Ziel gesetzt, das Evangelium mit möglichst vielen berühmten Persönlichkeiten zu teilen. Ohne über ihren Glauben Bescheid zu wissen, trat er 2016 bei einer Comic Convention an Nichols heran und musste feststellen, dass diese bereits an Jesus als ihren Herrn und Retter glaubte. William Shatner, der in der Serie Captain Kirk gespielt hatte, war zufällig auch bei der Veranstaltung anwesend. Nichols ermutigte Novak, auch mit Shatner das Evangelium zu teilen, was der Prediger daraufhin tat. Sie versprach Novak sogar, für Shatners Bekehrung zu beten.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Ulrich Motte 28. August 2022 
 

Bob Dylan weist laut Internet

eine (bleibende) Bekehrung zum christlichen Glauben - leider - zurück. Er fände "Religion" eher in seiner Musik. Er unterstützt finanziell die Lubavitcher, eine Gruppierung innerhalb des Judentums, die recht starke Ähnlichkeit aufweist mit der Pfingstbewegung.


0
 
 Ulrich Motte 28. August 2022 
 

Frau Nichols wird im Internet beschrieben

als "praktizierende" Presbyterianerin (Calvinistin).


0
 
 Schachtelhalm 27. August 2022 
 

So hat auch Robert Allen Zimmerman alias Bob Dylan zum einzig wahren Glauben gefunden.


2
 
 Taubenbohl 27. August 2022 
 

Es gibt mehere Hollywood Promis in Laufe der Jahren die Katholisch geworden sind...zb Gary Cooper, Faye Dunaway und neulich Shia Le Beouf (Transformers) der in der Rolle von Padre Pio zum Glauben kam.

Katholisch.de spricht davon.

Aber von Katholisch.de nicht erwähnt ist der Grund den Shia Le Beouf Bishop Barron (Word on Fire) geben hat...die Latein Messe.


4
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu








Top-15

meist-gelesen

  1. Allein den Betern kann es noch gelingen - Schicken Sie uns Ihr Anliegen!
  2. Warum Sie am 2. April 2023 am Abend in Krakau sein sollten!
  3. „Wie Papst Franziskus mit den deutschen Bischöfen umgegangen ist, war eine Meisterleistung“
  4. Bitte unterstützen Sie kath.net (nicht nur vor Weihnachten) via AmazonSmile-Programm
  5. Der verunglückte Rombesuch der deutschen Bischöfe
  6. Eine einmalige kath.net-Reise ans Ende der Welt - NORDKAP + LOFOTEN
  7. "Maßgebliche Kritiker sprechen offen von einem latenten Schisma"!
  8. Callboys, Nutten und Drogenjunkies - Wie wärs mit einem (Neben-)Job in der ‚deutschen Kirche‘?
  9. Roma locuta causa finita
  10. Zitat: „Explizit wie nie zuvor wird Vielfalt in kirchlichen Einrichtungen als Bereicherung anerkannt
  11. Als ob es Gott nicht gäbe
  12. Papst Franziskus bekräftigt Nein zum Frauenpriestertum
  13. Hat Kardinal Marx dem Papst erneut den Rücktritt angeboten?
  14. Wer leitet die Synode über die Synodalität?
  15. Deutsche Kirchen auf "linksextremen Irrwegen" - Kooperation mit der Antifa!

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz