Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Impfpflicht? - Niemand kann gezwungen werden, gegen sein Gewissen zu handeln!
  2. Die Frage der Impfung ist für jeden eigentlich eine Gewissensfrage
  3. "Das erbärmliche Schweigen"
  4. Papst Franziskus’ ‚gnadenloser Krieg gegen den Alten Ritus’
  5. „Maskenbefreite unerwünscht!“
  6. Die Gläubigen der „Ausserordentlichen Form“ sind das Symptom, nicht die Krankheit
  7. Die gewollte Spaltung unserer Gesellschaft
  8. ‚Papst Franziskus verliert seinen Kulturkampf’
  9. Treue zum Konzil - oder Treue zum "Bruch"?
  10. Lebensschutzbewegung bekommt offizielle Flagge
  11. Franziskus hat die Lehre zu diesem Thema nicht geändert
  12. Kardinal Wilton Gregory untersagt dem ehemaligen Nuntius in der Schweiz die 'Alte Messe'
  13. Nach Protestflut: Erste Konsequenzen für Schweizer Portal kath.ch
  14. „Hören wir auf, die Wahrheit für irgendwelche weltlichen Gedanken zu kompromittieren“
  15. Der Vorrang der schöpferischen Vernunft

Missbrauchs-Ex-Kardinal McCarrick im Kapuzinerkloster

2. Oktober 2018 in Aktuelles, 16 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die Schulen, die unmittelbar in der Nähe sind, wurden vom Aufenthalt des Bischofs nicht informiert und sind "not amused"


Washington DC. (kath.net)
Die Erzdiözese von Washington DC. hat am Freitag mitgeteilt, dass der ehemalige Kardinal Theodore McCarrick derzeit mit der Erlaubnis des Ortsbischofs in einem Kapuzinerkloster in der Diözese von Salina wohnt. Brisant ist, dass die unmittelbar in der Nähe befindlichen Schulen vom Aufenthalt des ehemaligen Erzbischofs von Washington, der zahlreiche Missbrauchsverbrechen begangen hat (darunter mindestens eines auch an einem minderjährigen Jungen), von dem Aufenthalt von McCarrick nicht informiert wurden. Kent Michel, der Direktor einer Schule, kritisiert gegenüber dem Kansas City Star, dass er vom Aufenthalt des Ex-Kardinals aus den sozialen Medien erfahren habe.



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Hadrianus Antonius 3. Oktober 2018 
 

Ungefährlich

Technisch sehr gut machbar und mit geringen Mitteln läßt sich eine lückenlose Observierung diese Versteckklosters durchführen.
Bei dem sehr hohen Alter von McCarrick ist eine Gefährdung von Jugendlichen und jungen Männern fast ausgeschlossen.
Insoweit ist es, genauso wie die Klostervilla der OMI (Oblaten der Maria Immaculata) in Blanden (bei Löwen, Erzbistum Brüssel-Mechelen) (zur Erinnerung: das 15-jährige Versteck von "Father" Eric Dejaegher, Sexmonster bei den Inuit(Eskimo)(Baker Lake/Igloolik, Canada)) das lebendige Museum der Verrottung bei und nach dem 2. Vat. Konzil.
(NB: nur das Wort "Verrottung" ist von mir, alles andere ist wörtlich Kard. Danneels (sic)).
Ich hoffe, daß dieser Posting nicht gesperrt wird (PFranziskus hat Kard. Danneels auch nicht von der Loggia gesperrt :-) )


8

0
 
 J.g.Ratkaj 2. Oktober 2018 
 

Er gehörte aus dem geistl. Stand entlassen

und laisiert.
Diese Art Lösung wird bei vielen, gerade bei den Opfern dieses liederlichen Unholds, Befremden auslösen.


10

0
 
 Rosenzweig 2. Oktober 2018 

Möchte noch unser Beten ergänzen..

-
O JESUS-
schenke den vielen tief verwundeten OPFER-SEELEN dieser erschütternden Missbrauch Skandale-
HEILUNG durch DEINE Hl.WUNDEN!

Und mit DEINER GNADE– die Kraft, auch ihren Tätern - VERGEBEN zu können!

MARIA – Heil der Kranken u. Verwundeten, tröste sie u. lindere allen Schmerz!
-
In dieser Not u. Anliegen bittend verbunden..


7

0
 
 lydia stenzel 2. Oktober 2018 
 

Unendliche Barmherzigkeit

Das ist die rigorose Strafe für einen Kinderschänder in den Augen dieses Papstes! Der Herr erbarme sich seiner.


8

0
 
 Rosenzweig 2. Oktober 2018 

„Bekehre uns, vergib die Sünde- schenke HERR uns neu, DEIN Erbarmen!“- (Psalm 62)

-
Lasset uns beten, wie es die Gottesmutter MARIA in Fatima die drei Seherkinder gelehrt hat:
-
"O JESUS-
verzeih uns Unsere Sünden, bewahre Uns vor dem Feuer der Hölle-

führe ALLE Seelen in den Himmel- besonders JENE -
die DEINER Barmherzigkeit am meisten bedürfen.
-
MARIA- Zuflucht der Sünder- bitte für Uns
und führe Alle- in schwere Schuld geratenen SEELEN zur Reue u. sühnender Umkehr-
erbitte ihnen, wie auch Uns einmal- eine rettende Sterbestunde. Amen
-
So bittend + vertrauend verbunden..


6

0
 
 Montfort 2. Oktober 2018 

Die armen Kapuziner - womit haben denn die das verdient?!

Und falls sie jungen Nachwuchs haben sollten, ist der ja noch mehr in Gefahr, zum "Wärmen der alten Glieder" missbraucht zu werden - ganz nach PFs Motto: "amoris laetitia"!

Heiliger Franziskus, bitte für uns!

Da gibt's doch wohl nur eine glaubwürdige Lösung für ein Leben der Buße fur McCarrick: ab in die überwachte Einzel-Selbstversorger-Eremitage!


8

0
 
 Palmsonntag 2. Oktober 2018 
 

Alter schützt vor Torheit nicht!

@ wnpaul @ Selene


7

0
 
 Aegidius 2. Oktober 2018 
 

Gerade wegen des Lebensalters und weil in absehbarer Zeit dieses menschenzerstörende Monster vor seinen Schöpfer wird treten müssen, ist der öffentliche Brief Father Murrays und sein dringender Aufruf nach Umkehr und Mithilfe bei der Aufklärung der Viganò-Vorwürfe hochaktuell. Wir haben allerdings von dem Immer-noch-Erzbischof McCarrick, den bislang lediglich die US-Verjährungsregeln aus dem Gefängnis halten, noch kein einziges Wort der Kooperation oder gar Reue vernehmen dürfen.
Mathäus 18, 6-11 empfiehlt statt Pseudo-Milde Schere und Mühlstein - gerade angesichts des hohen Alters dieses Greises, Gönners und Günstlings unseres Papstes!


11

0
 
 Selene 2. Oktober 2018 
 

@wnpaul

Das sehe ich genauso bzgl des Lebensalters.


3

0
 
 Sebi1983 2. Oktober 2018 
 

@julifix

Das ist Sache der amerikanischen Justiz. Ich kenne die gesetzlichen Regelungen in den USA (Verjährungsfristen und und und) nicht.


0

0
 
 Cosmas 2. Oktober 2018 
 

Es wird weiterhin abgeblockt soweit möglich

Warum sagt Card. Di Nardo nicht, was bei der Aussprache mit dem Papst bzgl. der Einleitung einer Untersuchung in Amerika herausgekommen ist. Franziskus hat ihnen offenbar Schweigen auferlegt, und oder eine Untersuchung verhindert.


15

0
 
 Couperin 2. Oktober 2018 
 

oder

... oder in ein Kapuzinerinnen-Kloster.


7

0
 
 julifix 2. Oktober 2018 

@Sebi1983

warum kommt der Mann nicht in Untersuchungshaft, wie es in USA eigentlich bei solchen Verbrechen üblich ist??? Warum haben diese Leute eigentlich einen "Sonderstatus". Man könnte fast meinen "Immunität"?


16

0
 
 wnpaul 2. Oktober 2018 

Bitte nicht übertreiben ...

... der Mann ist 88 Jahre alt - was wird der noch gross anrichten?


6

0
 
 Diadochus 2. Oktober 2018 
 

Laiisierung

Laiisiert McCarrick endlich. McCarrick hat nur seine Lust im Sinn und nicht das, was Gott will.


13

0
 
 Sebi1983 2. Oktober 2018 
 

Nervend!

Diese ständige Schlamperei beim Umsetzen nervt. Warum steckt man diesen Mann nicht in eine Kartause, wo er die Klausur niemals mehr verlassen kann?


17

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Missbrauch

  1. Kirche in Polen kritisiert staatliche Missbrauchskommission
  2. Ehemaliger Bundesrichter Thomas Fischer kritisiert ‚Dämonisierung’ von Kardinal Woelki
  3. Je mehr man die Sünde verschweigt
  4. Viganò: "Für den McCarrick-Report hat mich der Vatikan nicht als Zeugen geladen"
  5. Drei Päpste und ein korrupter Kardinal
  6. „Standpunkt der US-Bischöfe zur Kommunion/Pro-Abtreibungs-Politiker kam von Ex-Kardinal McCarrick“
  7. "Was soll ein ‚gesunder Generalverdacht gegen Priester‘?"
  8. BDKJ richtet Kommission zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt ein
  9. USA: Gegen Ex-Kardinal McCarrick werden neue ungeheuerliche Vorwürfe erhoben
  10. Experte: Vatikan drängt stärker auf Anzeige von Missbrauch







Top-15

meist-gelesen

  1. Die gewollte Spaltung unserer Gesellschaft
  2. "Das erbärmliche Schweigen"
  3. Bitte helfen Sie kath.net - Die Stimme der Diaspora-Katholiken im deutschen Sprachraum!
  4. ‘Traditionis custodes’ bei Licht betrachtet
  5. Impfpflicht? - Niemand kann gezwungen werden, gegen sein Gewissen zu handeln!
  6. ‚Papst Franziskus verliert seinen Kulturkampf’
  7. Die Gläubigen der „Ausserordentlichen Form“ sind das Symptom, nicht die Krankheit
  8. Die Frage der Impfung ist für jeden eigentlich eine Gewissensfrage
  9. Gesichtsmaske mit ‚Jesus Loves Me’ verboten – Mutter klagt gegen Schulbehörde
  10. KOMMEN SIE MIT! Romreise zu Ostern 2022 mit Bischof Marian Eleganti
  11. Papst Franziskus’ ‚gnadenloser Krieg gegen den Alten Ritus’
  12. Kardinal Wilton Gregory untersagt dem ehemaligen Nuntius in der Schweiz die 'Alte Messe'
  13. Leichenfunde in Kanada: Publizist spricht von "Geschichtsfälschung"!
  14. Pressesprecher der Erzdiözese Wien kritisiert Beschimpfungen bei kath.ch durch Raphael Rauch
  15. Treue zum Konzil - oder Treue zum "Bruch"?

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz