Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  2. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  3. "Einem Arzt, der so etwas sagt, sollte man die Approbation wegnehmen!"
  4. Kurienkardinal Koch: "Versöhnte Verschiedenheit" ein Ziel bei Ökumene
  5. Vatikan gibt Covid-Impfmünze heraus
  6. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  7. Deutscher Bundestag schafft Werbeverbot für Abtreibungen ab
  8. Österreich schafft umstrittene Covid-Impfpflicht ab!
  9. "Dass Sie als Axel-Springer-Chef diesen Fakt falsch darstellen,..."
  10. Corona-Virus hat nun auch Kardinal Woelki erwischt
  11. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  12. DBK bedauert Bundestagsbeschluss, das Abtreibungswerbeverbot aufzuheben
  13. Münsteraner Bischof Genn beurlaubt Dompropst und Offizial Schulte
  14. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  15. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“

Papst mag Hermann Hesse

4. September 2016 in Chronik, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Kretschmann bezeichnete den Papst als «durch und durch beeindruckende Persönlichkeit». Franziskus habe einen «wachen Blick» und ein «waches Herz».


Rom (kath.net/ KNA)
Papst Franziskus schätzt deutsche Literatur: Hermann Hesses Erzählung «Unterm Rad» hat das Oberhaupt der katholischen Kirche laut Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann gleich mehrmals gelesen. Der Grünen-Politiker und bekennende Katholik hatte Franziskus am Freitag bei einer Privataudienz getroffen und ihm ein Exemplar dieses Buches mitgebracht. Nach dem Treffen berichtete Kretschmann, Franziskus habe das Geschenk mit den Worten: «Das habe ich schon drei Mal gelesen» kommentiert.

Der Papst und Kretschmann hatten bei dem rund 30-minütigen Gespräch, bei dem auch ein Dolmetscher anwesend war, vor allem Umweltfragen und die Flüchtlingsproblematik besprochen.

Die katholische Kirche könne sich «glücklich preisen, solch einen wachen, aufmerksamen Papst zu haben, der so zeitgenössisch alles verfolgt, was in der Welt passiert», lobte Kretschmann Franziskus nach der Begegnung. Er bezeichnete den Papst als «durch und durch beeindruckende Persönlichkeit». Franziskus habe einen «wachen Blick» und ein «waches Herz».

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Jegliche mediale Nutzung und Weiterleitung nur im Rahmen schriftlicher Vereinbarungen mit KNA erlaubt.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Adamo 5. September 2016 
 

Ministerpräsident Kretschmann beim Papst- nur große Schau

Der Besuch des Grünen-Politikers und speziell herausgestellter "bekennender Katholik", Ministerpräsident von Baden-Württemberg Winfried Kretschmann war nichts anderes als eine inszenierte POLITISCHE SCHAU DER GRÜNEN. Das war nur eine politische Vernebelung der wahren Absichten der Grünen. Weshalb? W.Kr. hat als MP nicht die Einführung der Ideologie des Bösen in Kindergärten und Schulen, das Gender Gift, mit seiner Dauerschädigung unserer Kinder verhindert. Diese Gender-Ideologie hat der Papst als diabolisch bezeichnet. Hoffentlich hat ihn der Heilige Vater auch darauf hin angesprochen. Zudem ist Herr Kretschmann noch ZdK-Mitgied, was doch alles besagt! An seinen Früchten soll man ihn erkennen, nicht an seinem vordergründig zur Schau gestellten Papstbesuch.


7
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Franziskus Papst

  1. Die Symphonie der Nächstenliebe chorisch entwickeln
  2. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  3. Diakonie der Wahrheit – der hohe Anspruch an den Theologen im kirchlichen Dienst
  4. Papst: Warte auf richtigen Moment für Ukraine-Besuch
  5. Papst Franziskus gibt neue Kardinäle bekannt: Drei besondere Fälle
  6. Adam, wo bist du? Notwendigkeit einer ernsthaften Gewissensprüfung und Umkehr
  7. Charles de Foucauld: Prophet der Wesentlichkeit und Universalität des Glaubens
  8. Feierliche Heiligsprechungen auf dem Petersplatz: ergriffen von der Liebe
  9. Mit den Migranten und Flüchtlingen die Zukunft gestalten
  10. Die ‚alte Messe’ und der Teufel, der Täuscher







Top-15

meist-gelesen

  1. JETZT ANMELDEN! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  3. Vatikan gibt Covid-Impfmünze heraus
  4. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  5. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  6. "Einem Arzt, der so etwas sagt, sollte man die Approbation wegnehmen!"
  7. Gibt es eine Vielfalt der Geschlechter? – Versuch einer Orientierungshilfe
  8. "Dass Sie als Axel-Springer-Chef diesen Fakt falsch darstellen,..."
  9. „Warum die Kochschürze?“ - Bischof Genns Schürze bei einer Altarweihe erregt Aufmerksamkeit
  10. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“
  11. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  12. Münsteraner Bischof Genn beurlaubt Dompropst und Offizial Schulte
  13. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  14. Churer Priesterkreis: „Angesichts der entstandenen Verwirrung fordern wir…“
  15. Diese Unsicherheiten aus den eigenen Reihen

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz