Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Journalist von Gersdorff: Bischöfen in Deutschland „fehlt schlicht und ergreifend Bekennermut“
  2. ‚Polithetze gegen die einzige Opposition’ – AfD kritisiert Grundsatzpaper der deutschen Bischöfe
  3. Bestätigt Fiducia Supplicans Häresie?
  4. Identität des nächsten Papstes: Kardinal schreibt
  5. Ein unterkomplexes Schreiben blamiert die Bischöfe
  6. Kardinal Nichols verbietet Ostertriduum im Alten Ritus für Erzdiözese Westminster
  7. Gericht verbietet Falschbehauptung! - Müssen deutsche Bischöfe AfD-Papier zurückziehen?
  8. FDP-Taktiktipp für Bätzing/DBK: Mit Rom reden aber gleichzeitig Synodalen Rat weiter vorantreiben
  9. Papst trifft Pater Andrzej Komorowski, Leiter der Petrusbruderschaft
  10. P. Karl Wallner: "Bei der Weltsynode spielen deutsche Bischöfe keine Rolle mehr"
  11. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  12. Ablehnung der AfD? - „Eine wenig überzeugende Einstimmigkeit der Deutschen Bischofskonferenz“
  13. Evanglische Kirche im Rheinland schafft Sonntagsgottesdienst ab
  14. Schlimmste Gefahr ist heute die Gender-Ideologie, die die Unterschiede aufhebt!
  15. Essener Weihbischof Schepers zum Queer-Beauftragten ernannt

Lourdes: Nationalwallfahrt unter schärfsten Sicherheitsmaßnahmen

12. August 2016 in Weltkirche, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Bedeutendster Marienwallfahrtsort Europas erwartet ab Donnerstag Zehntausende Gläubige zu den Feiern von Mariä Himmelfahrt, die von Kardinal Barbarin geleitet werden


Paris (kath.net/KAP) Der bedeutendste Marienwallfahrtsort Europas, Lourdes in den französischen Pyrenäen, erwartet ab Donnerstag Zehntausende Gläubige zu den Feiern von Mariä Himmelfahrt. Sie sind heuer begleitet von stark erweiterten Sicherheitsmaßnahmen als Reaktion auf die Anschläge von Nizza und St.Etienne-du-Rouvray. Mehr als 25.000 Menschen aus zahlreichen Ländern werden zu den Gottesdiensten erwartet. Höhepunkt ist die Nationalwallfahrt am 15. August, die aufgrund des von Papst Franziskus ausgerufenen "Heiligen Jahres der Barmherzigkeit" heuer in besonders großem Rahmen geplant ist. Sie wird vom französischen Primas Kardinal Philippe Barbarin geleitet.


Das Gerücht, dass die Wallfahrt abgesagt werden soll, habe keinerlei realen Hintergrund, sagte die Präfektin des Departements Hautes-Pyrénées, Beatrice Lagarde, laut französischen Zeitungsberichten von Donnerstag bei einer Pressekonferenz. "Was wir getan haben ist eine Ergänzung der Planung durch ein Sicherheitskonzept, als Reaktion auf die Ereignisse."

So würden die Zulassungen zu den Heilgen Orten reduziert werden, sagte Rektor Thierry Castillo. Es würden auch Kontrollpunkt-Durchsuchungen der Pilger durchgeführt werden, wie dies etwa bei den Papstbesuchen von 2004 und 2008 erfolgt sei. Darüber hinaus würden das Polizeikommissariat von Lourdes und die Sicherheitsteams ihr Personal deutlich verstärken. Alle Müllbehälter würden abmontiert und durch transparente Säcke ersetzt. Die Stadt dürfe nicht überflogen werden, auch Drohnen seien verboten, so die Präfektin.

In Lourdes erschien nach katholischem Glauben in der Nähe der Massabielle- Höhle im Jahre 1858 die Jungfrau Maria dem Bauernmädchen Bernadette Soubirous Millionen Pilger kommen jedes Jahr in den Marienort. In den vergangenen 150 Jahren haben sich in Lourdes mehr als 100 ärztlich und kirchlich beglaubigte Heilungswunder ereignet.

Copyright 2016 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 priska 13. August 2016 
 

Aber das hat nichts mit dem Islam zu tun!Was den dann?


4
 
 resistance 12. August 2016 
 

Sollte es einen Anschlag geben, wäre dies zwar schlimm, aber wir wissen, dass es nichts mit dem Islam zu tun hätte und schon gar nicht mit einem Religionskrieg, denn einen solchen gibt es nicht.


4
 
 lakota 12. August 2016 
 

Muttergottes bitte für uns!

Soweit sind wir also, daß wir nicht mehr frei und ohne mulmiges Gefühl im Bauch die heiligen Stätten unseres christlichen Glaubens besuchen können. - Aber das hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun..! Heilige Maria, Muttergottes bitte für uns und schütze uns!


10
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Lourdes

  1. Frankreich: Lourdes-Wallfahrten mit Sicherheitsabstand
  2. Lourdes-Heiligtum ab Samstag für kleine Pilgergruppen wieder offen
  3. Coronavirus: Bäder von Heiligtum Lourdes für Pilger geschlossen
  4. Schrein aus Lourdes kommt ins Erzbistum Köln
  5. Nackte „Künstlerin“ in der Lourdesgrotte
  6. Das Hochwasser in Lourdes verschont Grotte und Kirchen
  7. "Lourdes ist einer der Orte, die Gott erwählt hat"
  8. Theologe und Lourdes-Experte René Laurentin gestorben
  9. Tausende bei Marienfeiern in Lourdes - hohes Sicherheitsaufgebot
  10. Lourdes - Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen für Soldatenwallfahrt






Top-15

meist-gelesen

  1. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  2. KOMMEN SIE MIT! EINMALIGE REISE - 13. Oktober 2024 in Fatima + Andalusien!
  3. Identität des nächsten Papstes: Kardinal schreibt
  4. Ein unterkomplexes Schreiben blamiert die Bischöfe
  5. Bestätigt Fiducia Supplicans Häresie?
  6. P. Karl Wallner: "Bei der Weltsynode spielen deutsche Bischöfe keine Rolle mehr"
  7. "Auf dem Berg Golgota ist es nicht unsere Aufgabe, einen Stuhlkreis zu machen“
  8. Gericht verbietet Falschbehauptung! - Müssen deutsche Bischöfe AfD-Papier zurückziehen?
  9. Die Goldsee-Siedlung am Busko See in Bosnien-Herzegowina
  10. Journalist von Gersdorff: Bischöfen in Deutschland „fehlt schlicht und ergreifend Bekennermut“
  11. Brauchen wir DBK-Wahlempfehlungen?
  12. ‚Polithetze gegen die einzige Opposition’ – AfD kritisiert Grundsatzpaper der deutschen Bischöfe
  13. Ablehnung der AfD? - „Eine wenig überzeugende Einstimmigkeit der Deutschen Bischofskonferenz“
  14. „Ein Zeuge der Wahrheit, der Freude und des Lebens“
  15. Essener Weihbischof Schepers zum Queer-Beauftragten ernannt

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz