Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Papst Franziskus für Zivilunion für gleichgeschlechtliche Paare
  2. ‚Gehorsamstraining’: Kommentator verurteilt Maskenverordnungen
  3. Donald Trump: "Jesus Christus ist der berühmteste Mensch der Geschichte"
  4. EKD-Vorsitzender Bedford-Strohm träumt von „gemeinsamer Feier des Abendmahls“
  5. "Tun wir so als wäre da nichts"
  6. Das Schweigen zur Verfolgung der Christen im Orient ist wirklich dramatisch
  7. Vertuschungsvorwürfe – Hamburger Erzbischof Heße gerät weiter unter Druck
  8. CoV: Mehrere Staaten verschärfen Schutzregeln für Gottesdienste
  9. „Eindruck, dass die Teilnehmer des Synodalen Weges die Kirche hier und jetzt neu erfanden“
  10. Paris: 18-jähriger Tschetschene enthauptet Lehrer - 'Allahu akbar'
  11. „Wortlaut der Interviewäußerung ist mir nicht bekannt, aber die Wirkung ist fatal“
  12. Papst Franziskus: Dante hilft in den ‚dunklen Wäldern’ des Lebens
  13. Covid-19-Pandemie hat ‚neue Ekklesiologie, neue Theologie’ gebracht
  14. Augsburger Bischof Bertram Meier: "Die Rede von einer deutschen Ortskirche ist nicht ganz korrekt"
  15. „Sind es nicht wir Katholiken, die sich für den bedingungslosen Schutz des Lebens einsetzen?“

St. Louis: Erzbischof lässt Kooperation mit Pfadfinderinnen prüfen

30. März 2016 in Weltkirche, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die wichtigste Aufgabe der Jugendarbeit sei es, die jungen Menschen zu Gott zu führen. Angesichts jüngster Entwicklungen bei den Pfadfinderinnen der USA (GSUSA) müssten gegebenenfalls Alternativen gesucht werden.


St. Louis (kath.net/jg)
Robert Carlson, der Erzbischof von St. Louis (US-Bundesstaat Missouri) hat in einem offenen Brief die Priester seiner Erzdiözese aufgefordert, die Zusammenarbeit mit den Pfadfinderinnen des Verbandes „Girl Scouts USA“ (GSUSA) zu überprüfen und nach alternativen Pfadfinderverbänden zu suchen. Er begründet dies mit seiner Sorge über einige Aspekte der inhaltlichen Ausrichtung der GSUSA und ihrer Mutterorganisation, des Weltverbandes der Pfadfinderinnen („World Association of Girl Guides and Girl Scouts“, WAGGGS).

In seinem Brief spricht Erzbischof Carlson unter anderem folgende Punkte an:

• Die WAGGGS fördert Verhütungsmittel und ein „Recht auf Abtreibung“ für seine Mitglieder, von denen die meisten minderjährig sind.


• Die GSUSA empfehlen Personen als Vorbilder, deren Ansichten nicht mit der katholischen Lehre vereinbar sind. Dazu zählen die Feministinnen Gloria Steinem und Betty Friedan.

• Die GSUSA fördern und unterstützen Organisationen, deren Agenda im Widerspruch zur katholischen Botschaft steht. Als Beispiele zählt Carlson Amnesty International, die Coalition for Adolescent Girls und OxFam auf. Insbesondere deren Position zu Sexualerziehung und ihr Eintreten für so genannte „reproduktive Rechte“, wozu auch Abtreibung und Verhütungsmittel für Minderjährige zählen, sind für die Kirche nicht akzeptabel.

• In letzter Zeit sei die Haltung der GSUSA gegenüber Homosexuellen und Transgender-Personen ein Grund zur Sorge geworden, schreibt Carlson.

Die Pfadfinderinnen unterstehen als weltliche Organisation nicht der Kirche und hätten auch keine Verpflichtung, die Inhalte des katholischen Glaubens zu beachten. Viele Jahre lang hätten die Pfadfinderinnen einen wertvollen Dienst in der Formung katholischer Mädchen erfüllt. Viele katholische Leiterinnen von Pfadfindergruppen würden darauf achten, dass die problematischen Inhalte in den Pfarren nicht vermittelt würden. Bei ihnen bedankt sich der Erzbischof ausdrücklich.

Angesichts der jüngsten Entwicklungen müssten sich die katholischen Seelsorger die Frage stellen, ob den Pfadfinderinnen der GSUSA die spirituelle, emotionale und persönliche Entwicklung katholischer Mädchen noch ein Anliegen sei. Daher habe er alle Pfarren, die den Pfadfinderinnen Räumlichkeiten für ihre Treffen zur Verfügung stellen, angewiesen die inhaltliche Ausrichtung der jeweiligen Gruppen zu überprüfen. Gegebenenfalls sei nach alternativen Optionen für die Mädchen zu suchen. Die wichtigste Aufgabe einer Pfarre sei es, die Jugendlichen zu Gott zu führen, schreibt Erzbischof Carlson.



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 sommer 30. März 2016 
 

Toller Erzbischof

Können wir uns den mal ausleihen, dann kann der hier,mal in Deutschland ein bisschen aufräumen.


3

0
 
 Thomas05 30. März 2016 
 

Analogie DPSG

Danke @Chris2 für den Hinweis zur KPE.
Katholische Eltern, die die Weitergabe ihres Glaubens an die Kinder wünschen, sollten sich über den Zustand der DPSG und Alternativen genau informieren.


4

0
 
 Lämmchen 30. März 2016 
 

Wow

so deutliche Worte durch Bischöfe wünschte ich mir in Deutschland bei so mancher Jugendorganisation


6

0
 
 Chris2 30. März 2016 
 

Es gibt immer Alternativen,

in Deutschland z.B. die Katholische Pfadfinderschaft Europas. Sehr gute Kombination aus spannedem Leben in freier Natur (Gaskocher? Pah!) und katholischer Sprliritualität. Gerade die Kombination von beidem ist zur Persönlichkeitsbildung sehr gut geeignet.


8

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Pfadfinder

  1. Jesus nachahmen und in Liebe Pfadfindergesetz lebendig werden lassen
  2. Erzbistum Kansas City beendet Zusammenarbeit mit Pfadfinderinnen
  3. Gedanken zum Sterben eines lieben Menschen
  4. Großbritannien: Neues Pfadfinderversprechen ohne Gott
  5. Belgische Prinzenkinder werden katholische Pfadfinder
  6. Mehr als nur Lagerfeuerromantik







Top-15

meist-gelesen

  1. Papst Franziskus für Zivilunion für gleichgeschlechtliche Paare
  2. ‚Gehorsamstraining’: Kommentator verurteilt Maskenverordnungen
  3. Das Schweigen zur Verfolgung der Christen im Orient ist wirklich dramatisch
  4. "Tun wir so als wäre da nichts"
  5. Donald Trump: "Jesus Christus ist der berühmteste Mensch der Geschichte"
  6. „Eindruck, dass die Teilnehmer des Synodalen Weges die Kirche hier und jetzt neu erfanden“
  7. „Wortlaut der Interviewäußerung ist mir nicht bekannt, aber die Wirkung ist fatal“
  8. Paris: 18-jähriger Tschetschene enthauptet Lehrer - 'Allahu akbar'
  9. Die geheimnisvollen drei Kreuzchen
  10. „Welt“: „Konservative fühlen sich von diesem Papst nicht mehr repräsentiert“
  11. Vertuschungsvorwürfe – Hamburger Erzbischof Heße gerät weiter unter Druck
  12. 'We are pro Life' - Als Kommissar Rex den Wiener Lebensschützern helfend beistand.
  13. Augsburger Bischof Bertram Meier: "Die Rede von einer deutschen Ortskirche ist nicht ganz korrekt"
  14. "Es gibt mittlerweile sehr gute Gottesdienstkonzepte" angesichts von Corona!
  15. Papst sprach mit seinem Botschafter in Deutschland

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz