Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. CSU-Söder garantiert für Bayern eine "freie Entfaltung" und attackiert die Kirchen
  2. Kardinal Woelki bleibt Erzbischof von Köln
  3. 'Einige sähen mich lieber tot'
  4. 'Sie sind das Werk des Teufels!' - Wen meinte Papst Franziskus?
  5. Impfpflicht für Messbesucher in kanadischer Erzdiözese
  6. Vatikan führt "Grünen Pass" gegen Covid-19 ein
  7. Bischof Voderholzer erhält für seine Kritik am Synodalen Weg Unterstützung von Kardinal Kasper!
  8. „Die Feier des Gottesdienstes ist der zentrale Auftrag der Kirche“
  9. Elf Bischöfe, DBK und Nuntius unterstützten den Marsch für das Leben, doch dann kommt die Keule!
  10. Jede Verschlossenheit hält diejenigen auf Distanz, die nicht so denken wie wir
  11. Neuer Irrsinn - Indonesischer Erzbischof erklärt Impfverweigerer zu Sündern
  12. Päpstliches Institut: Keine Gewissheit mehr über die Familie?
  13. DBK-Kopf Bätzing: „Die Themen, die das aufzeigen, liegen alle auf dem Tisch des Synodalen Weges“
  14. Nuntius bei DBK: Es geht um „die kirchliche Gemeinschaft, den katholischen Glaube und Heiligkeit“
  15. Papst an junge Klimaaktivisten: "Macht Lärm, verschafft euch Gehör!"

Marktler feiern Geburtstag «ihres» Papstes Benedikt XVI.

15. April 2014 in Chronik, 10 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Joseph Ratzinger wurde am 16.4.1927 geboren – Inzwischen Tradition in Marktl am Inn: Im Geburtszimmer wird um 4.15 Uhr (Geburtsstunde) eine Andacht gefeiert, danach ziehen die Teilnehmer zur Pfarrkirche und erneuern ihr Taufversprechen


Marktl (kath.net/KNA) Das Geburtshaus von Benedikt XVI. in Marktl am Inn öffnet zu dessen Geburtstag am 16. April wieder seine Tore. Dann wird der emeritierte Papst 87 Jahre alt. Mittlerweile ist es zu einer Tradition geworden, dass sich zur Geburtsstunde um 4.15 Uhr eine Gruppe Marktler Bürger im Geburtszimmer zu einer Morgenandacht versammelt. Wie Pfarrer Josef Kaiser auf Anfrage sagte, rechnet er mit rund 60 Leuten. Im Anschluss zögen diese in einer Lichterprozession zur Pfarrkirche Sankt Oswald, um ihr Taufversprechen zu erneuern.

Ein Jahr nach dem Amtsverzicht von Benedikt XVI. sind in dessen Geburtshaus zwei Sonderausstellungen zu sehen, die zu einer Begegnung mit Fragen des Glaubens einladen sollen. So wird die Zuarbeit von Joseph Ratzinger als Theologe am Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) und sein Wirken als Präfekt der Glaubenskongregation (1981-2005) vorgestellt. Anlass ist die für den 27. April angesetzte Heiligsprechung der Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II. Zum Jahrestag der Veröffentlichung der ersten Enzyklika von Papst Franziskus «Lumen Fidei» am 29. Juni sollen zudem deren Themen in Wort und Kunst dargestellt werden.


Joseph Ratzinger erblickte am Karsamstag 1927 in dem mehr als 200 Jahre alten ehemaligen kurfürstlichen Maut- und Zollhaus am Marktplatz das Licht der Welt. Er war das dritte Kind des Gendarmen Joseph Ratzinger und seiner Frau Maria. Schon gut vier Stunden später taufte Kaplan Josef Stangl den Neugeborenen mit frisch geweihtem Wasser auf den Namen «Joseph Aloisius».

Die Eltern hätten sich halt gesagt: «Jetzt is er scho do, der Bua, dann wird er natürlich in dieser liturgischen Stunde, die ja eigentlich Taufstunde der Kirche ist, auch getauft.» So kommentiert Benedikt XVI. das Ereignis in seinem Buch «Salz der Erde». Bei seiner Bayern-Reise 2011 kam der damalige Papst auch für eine gute Stunde nach Marktl und besuchte dort unter anderem die Pfarrkirche mit dem eigens restaurierten Taufstein, an dem er einst das Taufsakrament empfing.

Hommage auf Benedikt XVI. – Mit schöner Fotostrecke


Papst Benedikt besuchte 2006 seine Geburtsstadt Marktl am Inn


Papst Benedikt steht mit seinem Bruder Georg Ratzinger vor seinem Taufstein in Marktl am Inn


(C) 2014 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Thomasius 17. April 2014 
 

Die Glocken von St. Stephan läuten gerade zur Gloria

verschämt nehme ich wahr, dass ich Seinen Geburtstag vergessen habe.

Deswegen - nachträglich: alles Gute Heiliger Vater ad.

- deine Lehre und Taten werden immer als leuchtender Stern am Himmel der Kirche bleiben.


0

0
 
 burchard63 17. April 2014 
 

Herzlichen Glückwunsch, aber ...

wirkich genau zur Geburtsstunde ? Woran erinnert das nur ? Ach ja, an Gedenkgottesdienste genau zur Todesstunde morgen.


0

0
 
 carl eugen 16. April 2014 

Hochverehrter Papa Benedetto!

Meine herzlichsten Glückwünsche zu Ihrem 87. Geburtstag. Ich danke Gott jeden Tag dafür, dass er Sie uns als unseren Heiligen Vater geschenkt hat und Ihnen ein so langes Leben schenkt. Gott ist gütig! Möge der Herr Sie segnen und behüten und Ihnen noch ein langes und gesundes Leben schenken zum Wohle unserer Heiligen Mutter Kirche! Vergelt's Gott, für alles, was Sie für uns getan haben. Ich schliesse Sie in mein tägliches Gebet ein. Im Gebet sind wir verbunden! Gott segne Sie!


7

0
 
 Huggy 16. April 2014 
 

Herzlichen Glückwunsch, Heiliger Vater!

Wir vermissen Dich sehr.

Auf ein seliges Wiedersehen im Reich Gottes!


3

0
 
 Dottrina 16. April 2014 
 

Von Herzen alles Liebe und Gute,

Gesundheit und vor allem Gottes reichen Segen, lieber Papa Benedetto. Möge der Herr Ihnen noch viele Jahre schenken. Mein Gebet begleitet Sie täglich und kommt von Herzen.

Ihnen, lieber @723Mac,danke für die Info. In Gedanken bin ich bei unserem geliebten Papa Emerito und würde gerne in eine der genannten Messen bzw. Andachten gehen, aber beruflich ist das mittwochs nicht möglich. Habe aber vergangenen Samstag unseren Pfarrer gebeten, an diesem heutigen 16.04. ganz besonders unseren Papa Benedetto ins Gebet zu nehmen.


5

0
 
 Nummer 10 16. April 2014 

Rosenregen heute

Ich durfte heute schon erstaunlicherweise mit Rosenregen im Herzen aufwachen, dachte es wäre von der Hl. Therese vom Kinde Jesus, könnte aber auch sein, dass heute unser lieber Papst Benedikt emeritus für alle, die für ihn beten, einen besonderen Segen anlässlich des Geburtstages von Gott erwirkt hat und Gott sich dadurch verherrlicht .... Er wird uns in der Ewigkeit ein guter Fürsprecher sein. Gelobt sei Jesus Christus für diesen reich gesegneten Hirten, der soviel Gutes für uns bewirkt hat, weil er sein Herz mehr als 100 % für Gott geöffnet hat! Danke, liebster Papst Benedikt emeritus, für Ihre Fürsprache, sie kommt an, auch wenn Sie zu Lebzeiten nichts davon erfahren...... An alle Mitgeschwister im Glauben, gerade im deutschsprachigen Raum: Vereinen wir uns weiter im Gebet unter dem Schutz der Seligen Jungfrau Maria, der UNBEFLECKTEN EMPFÄNGNIS, der Königin des Friedens und der Versöhnung, wir gehen alle den Kreuzweg des HERRN mit und wissen um Seinen Ewigen, unzerstörbaren Sieg.


2

0
 
 Christin16 16. April 2014 

Gottes reichen Segen

für Sie, geliebter Heiliger Vater! Möge der Herr im Himmel Ihnen noch zahlreiche gute Jahre hier schenken, Ihm zu Ehren und Lobpreis und uns als guter Hirte, der im Hintergrund betet und wirkt, und dem wir im Gebet und durch unsere Seelen und Herzen verbunden sind!
In tiefer Achtung und Liebe ein Grüß Gott und ein Vergelts Gott aus der fernen Heimat an Sie, lieber Heiliger Vater, für Ihren großen Hirtendienst und für Ihren uns so vorbildlich vorgelebten, lebenslangen, tiefen Glauben an unseren Herrgott!


4

0
 
 rosenkranzbeter 16. April 2014 
 

Danke, Heiliger Vater!

Es tut uns gut, dass Sie für uns beten! Noch viele gesegnete Jahre! Danke für alles!


5

0
 
 723Mac 15. April 2014 
 

Dankgottesdienste für den Heiligen Vater Emeritus zum 87. Geburtstag auch in München

16.04.2014, 7.00 Uhr - Kapelle des Servitinnenkloster (hinter der Klausur) - Zutritt für geweihte Ordensschwester und Postulantinnen- Heilige Messe im ordentlichen Ritus

21.04.2014- Ostermontag- 8.45 Uhr St.Anna Damenstiftskirche - Heilige Messe im ausserordentlichen Ritus

16.04.2014 - tagsüber von 9.00- bis 17.00 Uhr - die Möglichkeit eine Weile der Anbetung des Allerheiligsten in der Münchner Herzogspitalkirche als Dank für den Heiligen Vater Benedikt XVI zu widmen; 16.15 Uhr - Rosenkranz


4

0
 
 Wiederkunft 15. April 2014 
 

Danke lieber Gott

Danke, dass es diesen wunderbaren Menschen und Papst gibt. Danke für seine hervorragende Lehre und sein Vorbild im Glauben. Alles erdenklich Gute, lieber Papst Benedikt!


8

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Benedikt XVI.

  1. Der neue VIP-Weinberg
  2. Zusätzliche Verwirrung in einer ohnehin bereits vergifteten Zeit
  3. Benedikt XVI. nun der wohl älteste (Ex-)Papst der Geschichte
  4. Kontroverse um die "Tagespost"
  5. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  6. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  7. „Den Menschen etwas von der Größe Gottes vermitteln“
  8. „Unser aller aufrichtige Anteilnahme gilt dem Papa emerito Benedikt XVI.“
  9. Benedikt XVI.: „Vergelt’s Gott, lieber Georg, für alles“
  10. Die Sprache der Engel







Top-15

meist-gelesen

  1. Kardinal Woelki bleibt Erzbischof von Köln
  2. CSU-Söder garantiert für Bayern eine "freie Entfaltung" und attackiert die Kirchen
  3. 'Sie sind das Werk des Teufels!' - Wen meinte Papst Franziskus?
  4. 'Einige sähen mich lieber tot'
  5. Elf Bischöfe, DBK und Nuntius unterstützten den Marsch für das Leben, doch dann kommt die Keule!
  6. Bischof Voderholzer erhält für seine Kritik am Synodalen Weg Unterstützung von Kardinal Kasper!
  7. "Infiziert vom Virus der Falschheit?"
  8. Nuntius bei DBK: Es geht um „die kirchliche Gemeinschaft, den katholischen Glaube und Heiligkeit“
  9. Wenn der Bock zum Gärtner wird
  10. „Die Feier des Gottesdienstes ist der zentrale Auftrag der Kirche“
  11. Initiative Dubium und Maria 1.0: „Quo Vadis“ Bischof Georg Bätzing?
  12. Es ist die Zeit, um auszurufen: Wächter (Jerusalems), erhebet euch
  13. Konfession und Wahlverhalten
  14. Impfpflicht für Messbesucher in kanadischer Erzdiözese
  15. Vatikan führt "Grünen Pass" gegen Covid-19 ein

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz