Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Petrusbruderschaft muss Dijon verlassen
  2. „Es ist nicht Aufgabe der Deutschen, die Ungarn politisch zu erziehen!“
  3. (K)eine Lebensschutzerklärung der Deutschen Bischofskonferenz?
  4. Ist Joe Biden exkommuniziert?
  5. "Herr Bischof, Sie sind ein Schreibtischtäter und haben kein Herz für ungeborene Kinder!"
  6. Papst: Pandemie zwingt zur Entscheidung zum Guten oder zum Bösen
  7. „Schon seit Wochen greifen bischöfliche ‚Mitbrüder‘ Kardinal Woelki öffentlich an“
  8. Woelki: „Es geht um Verantwortung. Und die übernehme ich, indem ich …“
  9. Neue Katechesenreihe: der Brief an die Galater
  10. Produktname ‚Afrika’ für Kekse ‚rassistisch’: Bahlsen muss Kekssorte umbenennen
  11. Menschenverachtung in Gottes Namen
  12. Vatikan äußert Bedenken gegen Anti-Homophobie-Gesetz in Italien
  13. Wiener Ordensspitäler: Corona-Impfpflicht für alle Mitarbeiter-Neueintritte
  14. Neuer Franziskaner-Provinzial plädiert für offene Klöster
  15. Bitte unterstützen Sie kath.net via AmazonSmile-Programm

Papst bestätigt Leitung der Bildungskongregation

1. Dezember 2013 in Chronik, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Grocholewski führt die Kongregation weiter - Schönborn, Müller und Marx bleiben Mitglieder, Koch kommt dazu.


Vatikanstadt (kath.net/ KNA)
Papst Franziskus hat die Leitung der vatikanischen Bildungskongregation bestätigt. Er belässt deren Präfekt, Zenon Kardinal Grocholewski (74), und ihren Sekretär, Erzbischof Angelo Vincenzo Zani (63), in ihren Ämtern, wie der Vatikan am Samstag bekannt gab.

Zudem bestätigte Franziskus eine Reihe von Mitgliedern der Kongregation. Unter ihnen sind Erzbischof Gerhard Ludwig Müller, der auch Präfekt der Glaubenskongregation ist, sowie die Kardinäle Reinhard Marx (München) und Christoph Schönborn (Wien). Als neue Mitglieder ernannte der Papst unter anderem den Schweizer Kurt Kardinal Koch, der den Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen leitet.


Die Bildungskongregation ist zuständig für die katholischen Universitäten und Fakultäten sowie für die katholischen Schulen und sonstigen Bildungseinrichtungen. Bis Januar dieses Jahres unterstanden ihr auch die Priesterseminare. Die Zuständigkeit dafür übertrug der damalige Papst Benedikt XVI. dann der Kleruskongregation. Der polnische Kardinal Grocholewski leitet die Bildungskongregation seit 1999, der Italiener Zani ist seit November 2012 ihr Sekretär.

(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Jegliche mediale Nutzung und Weiterleitung nur im Rahmen schriftlicher Vereinbarungen mit KNA erlaubt.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 speedy 4. Dezember 2013 
 

mich wundert das kardinal marx sich gegen den Glaubenspräfekten Äußert, wo er doch bald mit ihm arbeiten muss, bzw.darf


0

0
 
 TOKOBI 1. Dezember 2013 
 

Inwiefern erfreulich?

Wenigstens bei zwei der vier deutschsprachigen Kardinäle bin ich nicht erfreut. Im Gegenteil: was die Kardinäle Marx und Schönborn von sich geben ist zuweilen hochgradig unerfreulich. Entsprechend kann ihre Mitarbeit in solch einem Gremium nur Anlass zur Sorge sein!


3

0
 
 M.Schn-Fl 1. Dezember 2013 
 

Eine weiterer wichtiger Schritt

zur Kurienreform, der weiter gegen alle Unkenrufe aus dem Web die Kontinuität zu den beiden Vorgängerpontifikaten aufzeigt. Sehr erfreulich, dass 4 Kardinäle (ein Bald-Kardinal) aus dem deutschsprachigen Raum dazu gehören.


6

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Kurie

  1. Vatikan begrenzt Amtszeit für Leitung katholischer Laienverbände
  2. Finanzplatz Vatikan wird auf Maßnahmen gegen Geldwäsche geprüft
  3. Vatikanische Kurie vor personellem Umbruch in Spitzenfunktionen
  4. Kurienerzbischof Paglia retweetet Foto mit mehreren nackten Erwachsenen und Kindern
  5. Medienbericht: Papst Franziskus hat Dokument für die Kurienreform unterzeichnet
  6. Papst ernennt Vize-Camerlengo und Nuntius für den Irak
  7. Vatikan erhält Aufschub in Anti-Geldwäsche-Überprüfung
  8. Weißer und roter Papst: 2020 bringt Machtverschiebung im Vatikan
  9. Vatikan: Kardinaldekan Sodano zurückgetreten
  10. Razzia im Vatikan








Top-15

meist-gelesen

  1. Menschenverachtung in Gottes Namen
  2. Kommen Sie mit - Familienwallfahrt ins Heilige Land mit P. Leo Maasburg - Oktober 2021
  3. „Es ist nicht Aufgabe der Deutschen, die Ungarn politisch zu erziehen!“
  4. Knien als Gewissenstraining - Die Champions League der Moralisten
  5. Orban: Welt steht Christen feindlich gegenüber
  6. "Herr Bischof, Sie sind ein Schreibtischtäter und haben kein Herz für ungeborene Kinder!"
  7. Papst Franziskus beruft Kardinal Müller ans Oberste Kirchengericht
  8. Petrusbruderschaft muss Dijon verlassen
  9. „Schon seit Wochen greifen bischöfliche ‚Mitbrüder‘ Kardinal Woelki öffentlich an“
  10. Woelki: „Es geht um Verantwortung. Und die übernehme ich, indem ich …“
  11. "In drei Wochen ist sie tot!"
  12. (K)eine Lebensschutzerklärung der Deutschen Bischofskonferenz?
  13. Schönborn: Im Vatikan gilt Medjugorje bereits als Heiligtum
  14. Nationaldirektor Päpstlichen Missionswerke, Wallner: Medjugorje ist der Missionshotspot für Europa
  15. „Schlussbemerkung von Overbeck ist nicht nur fragwürdig, sondern auch ziemlich populistisch - oder?“

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz