Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Allein den Betern kann es noch gelingen - Schicken Sie uns Ihr Anliegen!
  2. „Der protestantische Niedergang in Deutschland stellt die Logik des Synodalen Weges in Frage“
  3. DBK-Vorsitzender Bätzing zeigt Verständnis für deutsche "Klimaterroristen"
  4. Der verunglückte Rombesuch der deutschen Bischöfe
  5. Papst Franziskus bekräftigt Nein zum Frauenpriestertum
  6. Als ob es Gott nicht gäbe
  7. „Kirchliche Mitarbeiter müssen jetzt wahrscheinlich so tun, als wüssten und hörten sie nichts“
  8. Deutsche Kirchen auf "linksextremen Irrwegen" - Kooperation mit der Antifa!
  9. „Brauchen wir eine weitere protestantische Modernisierungspastoral?“
  10. "Liebe Herren-Kund*innen!" - Gender-Gaga bei H&M 
  11. Bitte unterstützen Sie kath.net (nicht nur vor Weihnachten) via AmazonSmile-Programm
  12. Bistum Chur möchte keinen Exorzisten mehr
  13. „Pandemie der Ungeimpften“? – Vorwurf: Politische Maßnahmen ignorierten wissenschaftliche Studien
  14. Weihnachtsspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre DRINGENDE Hilfe!
  15. Kohlgraf: Papst Franziskus ist über Synodalen Weg „gut informiert“, aber beurteilt ihn „kritisch“

'Zeigen Sie allen, denen Sie begegnen, das Antlitz Christi'

25. Oktober 2007 in Weltkirche, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Kardinal Hummes von der Kleruskongregation schreibt an die Katecheten: Nähren Sie Ihren katechetischen Dienst mit der Nahrung der Starken: der Eucharistie.


Vatikan (www.kath.net)
KATH.NET veröffentlichet die Botschaft, die Kardinal Cláudio Hummes, Präfekt der Kongregation des Klerus, an die Katecheten

An die Katecheten

Liebe Katechetinnen und Katecheten,der Friede des Herrn sei mit Euch!

In meinem ersten Jahr im Dienst Papst Benedikts XVI. in der Kongregation für den Klerus, der auch der katechetische Dienst anvertraut ist, möchte ich Ihnen allen meinen herzlichen und brüderlichen Gruß zukommen lassen.

Ich bitte Gott, der groß ist in der Liebe und reich an Barmherzigkeit, Sie in besonderer Weise zu segnen. Ich tue das am Fest des heiligen Evangelisten Lukas: er hat einen grundlegenden Beitrag zur Glaubensverkündigung an den auferstandenen Christus und zur Ausbreitung Seines Reiches geleistet.

Ich möchte Ihnen vor allem meine Bewunderung aussprechen für Ihren unermüdlichen kirchlichen Dienst an der katholischen Glaubenserziehung vieler Katechumenen oder bereits getaufter Christen, die Ihnen anvertraut sind. Ich versichere Ihnen meine brüderliche Zuneigung, liebe Schwestern und Brüder, die Sie im Glaubenskampf engagiert sind, der oft heroische Opfer verlangt, welche Sie freudig immer wieder auf sich nehmen.

In der täglichen Treue zu Gott und zum Menschen sind Sie ein wahrer Schatz für die Pfarrgemeinde. Ein vielversprechendes Zeichen, das Gott uns schickt, um uns zu stärken und immer neu zu überraschen.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie weiterhin mit Leidenschaft und starkem Willen daran arbeiten, die den Lehrern, Erziehern und Zeugen angemessene Persönlichkeit zu erwerben, die es ermöglicht, in aller Treue die ganze Wahrheit den Menschen unserer Zeit zu vermitteln.

Stärken Sie Ihren Glauben, „stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung fragt, die Euch erfüllt“ (1 Petr 3,15), durch das Gebet, die Weiterbildung, die Liebe. Seien Sie immer freudig und eifrig, damit auch durch Ihr Werk „in allem Gott verherrlicht wird durch Jesus Christus. Sein ist die Herrlichkeit und die Macht in alle Ewigkeit“ (1 Petr 4,11).

Ich rate Ihnen zum Gebet und zur Vertiefung einer vertrauensvollen Beziehung zum Herrn, die aus der Liebe entsteht, aus der Hingabe, dem Hinhören und dem Schweigen.

In einer Welt, die oft ohne Hoffnung dem Egoismus und der Gewalt verfallen ist, werden jede Ihrer Gesten, Ihr Lächeln, Ihre Worte ein lebendiges Zeugnis, daß der Herr die Sünde und den Tod besiegt hat und daß die Liebe möglich ist!

Finden Sie zu den tiefen Wurzeln Ihres Glaubenszeugnisses zurück, zu Taufe und Firmung; nähren Sie Ihren katechetischen Dienst mit der Nahrung der Starken: der Eucharistie.

Zeigen Sie allen, denen Sie begegnen, das Antlitz Christi, unentgeltlich und in der Treue zu Ihrem katechetischen Auftrag. Der Geist des Herrn mache Ihr Leben neu und lasse die Gemeinschaft unter Ihnen wachsen.

„Möge die Welt unserer Zeit, die heute voller Angst und morgen voller Hoffnung sucht, die Frohe Botschaft nicht von traurigen und mutlosen, von ungeduldigen und nervösen Boten erfahren, sondern von Menschen, deren Leben Begeisterung ausstrahlt, die als Erste die Freude Christi erfahren haben, und die das eigene Leben aufs Spiel setzen, damit das Reich Gottes verkündet wird und die Kirche Wurzeln fasst im Herzen der Welt.“ (EN 80)

Ich rufe auf Sie jenen Segen herab, der dem heiligen Franz von Assisi so teuer war: „Der Herr segne und behüte Dich. Er lasse sein Angesicht über Dir leuchten und schenke Dir seine Barmherzigkeit. Der Herr wende Dir seinen Blick zu und schenke Dir seinen Frieden.“

Und die Jungfrau Maria, der Stern der Verkündigung, möge Sie leiten und stützen und sei für Sie Zeichen sicherer Hoffnung.

Vatikan, 18. Oktober 2007

Fest des heiligen Evangelisten Lukas

Kardinal Claudio Hummes

Präfekt der Kleruskongregation

Foto: (c) Paul Badde


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Katechese

  1. Neuer Kinderkatechismus für die Familie
  2. Großer internationaler Katechetenkongress im Vatikan
  3. Eucharistie, Auferstehung, Wiedergeburt, Engel, Teufel und anderes
  4. Kardinal Arinze legt Religionslehrern den Katechismus nahe
  5. Wieviel verbindliche Voraussetzung für die Zulassung zur Konfirmation?
  6. Verkündigung braucht Zeugen
  7. Erstkommunionbuch: Das Kind und den Glauben ernst nehmen
  8. Und nach der Messe kleben
  9. Cellulitefreie Oberschenkel und Waschbrettbäuche
  10. Papst verurteilt Menschenraub







Top-15

meist-gelesen

  1. Allein den Betern kann es noch gelingen - Schicken Sie uns Ihr Anliegen!
  2. Warum Sie am 2. April 2023 am Abend in Krakau sein sollten!
  3. Bitte unterstützen Sie kath.net (nicht nur vor Weihnachten) via AmazonSmile-Programm
  4. Der verunglückte Rombesuch der deutschen Bischöfe
  5. Eine einmalige kath.net-Reise ans Ende der Welt - NORDKAP + LOFOTEN
  6. „Der protestantische Niedergang in Deutschland stellt die Logik des Synodalen Weges in Frage“
  7. Papst Franziskus bekräftigt Nein zum Frauenpriestertum
  8. Als ob es Gott nicht gäbe
  9. Das Platzen der großen Lebenslüge der 'deutschen Kirchen'
  10. DBK-Vorsitzender Bätzing zeigt Verständnis für deutsche "Klimaterroristen"
  11. 'Die Pille müssen wir mit dem Tod der erotischen Liebe bezahlen'
  12. „Kirchliche Mitarbeiter müssen jetzt wahrscheinlich so tun, als wüssten und hörten sie nichts“
  13. Deutsche Kirchen auf "linksextremen Irrwegen" - Kooperation mit der Antifa!
  14. Wer leitet die Synode über die Synodalität?
  15. 'Jesus, Josef und Maria - Ich kenne nur eine 'Royal family'

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz