Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Kann man "Fiducia Supplicans" jetzt einstampfen?
  2. Deutschland: Jüngere Priester lehnen „Synodalen Irrweg“ ab! – DBK beunruhigt
  3. "NEIN" - Papst Franziskus klar gegen Priesterinnen und Diakoninnen!
  4. „Je veux voir Dieu – Ich möchte Gott sehen“
  5. Football-Spieler Harrison Butker ermutigt Frauen ihrer Berufung als Mutter zu folgen
  6. Gericht urteilt: Glockenschlag ist zumutbar
  7. Kirche und Kommunismus: Gedanken über ein Bekenntnis von Papst Franziskus
  8. Evangelische Theologische Hochschule/Basel ehrt Peter Seewald
  9. Beschleunigen die neuen Vatikan-Normen die offizielle Anerkennung von Medjugorje?
  10. Israelischer UNO-Botschafter: "Was kommt als nächstes? Eine Schweigeminute an Hitlers Todestag?"
  11. Gracie Hunt: 'Ich respektiere ihn und seinen christlichen Glauben'
  12. Ordinatio sacerdotalis ist nach 30 Jahren immer noch de fide
  13. Deutschland: Linksextreme Gewalttaten sind 2023 um satte 9 % gestiegen!
  14. P. Karl Wallner: „Es gibt keine Pflicht, immer zu Kommunion zu gehen bei der Hl. Messe“
  15. Für 70 Prozent der Wiener Pflichtschüler ist Deutsch nicht Alltags-Sprache

Lebensschutzorganisation gibt Wahlempfehlung für Donald Trump

25. März 2024 in Prolife, 12 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Kansans for Life: Trumps Lebensschutzpolitik während seiner Amtszeit stehe in krassem Gegensatz zur Pro-Abtreibungspolitik des Amtsinhabers Joe Biden.


Washington D.C. (kath.net/LifeNews/jg)
Die Lebensschutzorganisation Kansans for Life (dt. etwa: „Bewohner von Kansas für das Leben“) aus dem US-Bundesstaat Kansas hat eine Wahlempfehlung für Donald Trump abgegeben. Während seiner Amtszeit habe Präsident Trump Maßnahmen „zum Schutz des Lebens ungeborener Babys und ihrer Mütter vor der Abtreibungsindustrie“ unterstützt. Er habe qualifizierte Kandidaten für Gerichte in allen Instanzen bis zum Obersten Gerichtshof nominiert, die Finanzierung von Abtreibungen aus Steuermitteln verhindert und die medizinische Versorgung von Babys, die eine Abtreibung überleben unterstützt. Außerdem sei er der erste US-Präsident gewesen, der beim jährlichen Marsch für das Leben in der Hauptstadt Washington D.C. eine Rede gehalten habe.


In krassem Gegensatz dazu stehe die Abtreibungspolitik des Amtsinhabers Joe Biden. Dessen Regierung setze sich für uneingeschränkte Abtreibungsmöglichkeiten bis zur Geburt ein, die aus Steuermitteln finanziert werden sollen. Dies habe sich vor kurzem bestätigt, als Vizepräsidentin Kamala Harris einen Wahlkampfauftritt bei einer Abtreibungsklinik absolviert habe – das erste Mal dass ein Präsident oder Vizepräsident dies getan habe, kritisieren die Kansans for Life.

 

Foto: Archivbild Donald Trump

 

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 




Mehr zu

USA

  1. Gracie Hunt: 'Ich respektiere ihn und seinen christlichen Glauben'
  2. US-Höchstrichter warnt vor Einschränkungen der Religions- und Redefreiheit
  3. Football-Spieler Harrison Butker ermutigt Frauen ihrer Berufung als Mutter zu folgen
  4. Weitere lange Haftstrafen für Lebensschützer in den USA
  5. USA: Lebensschützerin zu 57 Monaten Haft verurteilt

Abtreibung

  1. Weitere lange Haftstrafen für Lebensschützer in den USA
  2. USA: Lebensschützerin zu 57 Monaten Haft verurteilt
  3. US-Bischof Paprocki: Biden verspottet den katholischen Glauben
  4. Robert F. Kennedy jr. für Lebensschützer nicht wählbar
  5. Mutter lehnt Abtreibung ab – Kind entwickelt sich nach der Geburt gut

Politik

  1. Robert F. Kennedy jr. für Lebensschützer nicht wählbar
  2. USA: Vorsprung für Trump unter katholischen Wählern
  3. Nancy Pelosi: Wenn sie gewinnen, werden Demokraten Abtreibung landesweit legalisieren
  4. Bidens Pro-Abtreibungs-Wahlkampfvideo – ein Drittel der Bundesstaaten schränkt Abtreibung stark ein
  5. Lebensschützer: Trump ist die beste Option für christliche Wähler






Top-15

meist-gelesen

  1. Kirche und Kommunismus: Gedanken über ein Bekenntnis von Papst Franziskus
  2. Kann man "Fiducia Supplicans" jetzt einstampfen?
  3. Deutschland: Jüngere Priester lehnen „Synodalen Irrweg“ ab! – DBK beunruhigt
  4. "NEIN" - Papst Franziskus klar gegen Priesterinnen und Diakoninnen!
  5. „Je veux voir Dieu – Ich möchte Gott sehen“
  6. P. Karl Wallner: „Es gibt keine Pflicht, immer zu Kommunion zu gehen bei der Hl. Messe“
  7. Football-Spieler Harrison Butker ermutigt Frauen ihrer Berufung als Mutter zu folgen
  8. Vatikan veröffentlicht die Normen zur Beurteilung mutmaßlicher übernatürlicher Phänomene
  9. Ordinatio sacerdotalis ist nach 30 Jahren immer noch de fide
  10. Beschleunigen die neuen Vatikan-Normen die offizielle Anerkennung von Medjugorje?
  11. Evangelische Theologische Hochschule/Basel ehrt Peter Seewald
  12. Jana for Rosenkranz - Freikirchliche Influencerin wirbt für Rosenkranz-Challenge
  13. Gericht urteilt: Glockenschlag ist zumutbar
  14. Für 70 Prozent der Wiener Pflichtschüler ist Deutsch nicht Alltags-Sprache
  15. Jesus ist Gott UND Gott ist Jesus!

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz