Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Journalist von Gersdorff: Bischöfen in Deutschland „fehlt schlicht und ergreifend Bekennermut“
  2. ‚Polithetze gegen die einzige Opposition’ – AfD kritisiert Grundsatzpaper der deutschen Bischöfe
  3. Bestätigt Fiducia Supplicans Häresie?
  4. Identität des nächsten Papstes: Kardinal schreibt
  5. Kardinal Nichols verbietet Ostertriduum im Alten Ritus für Erzdiözese Westminster
  6. Gericht verbietet Falschbehauptung! - Müssen deutsche Bischöfe AfD-Papier zurückziehen?
  7. P. Karl Wallner: "Bei der Weltsynode spielen deutsche Bischöfe keine Rolle mehr"
  8. FDP-Taktiktipp für Bätzing/DBK: Mit Rom reden aber gleichzeitig Synodalen Rat weiter vorantreiben
  9. Papst trifft Pater Andrzej Komorowski, Leiter der Petrusbruderschaft
  10. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  11. Ablehnung der AfD? - „Eine wenig überzeugende Einstimmigkeit der Deutschen Bischofskonferenz“
  12. Schlimmste Gefahr ist heute die Gender-Ideologie, die die Unterschiede aufhebt!
  13. Kardinal Sarah ‚sehr stolz’ auf afrikanische Bischöfe nach Ablehnung von Fiducia supplicans
  14. Evanglische Kirche im Rheinland schafft Sonntagsgottesdienst ab
  15. Brauchen wir DBK-Wahlempfehlungen?

Nicolas Cage: Meine ersten Erinnerungen stammen aus der Zeit im Mutterleib

11. Mai 2023 in Prolife, 6 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass sich Menschen tatsächlich an ihre Erfahrungen im Mutterleib erinnern können. Cage ist offenbar einer von ihnen.


New York City (kath.net/LifeNews/jg)
Der bekannte Schauspieler und Oscarpreisträger Nicolas Cage (59) hat wohl unbeabsichtigt eine Aussage gemacht, die den Schutz der Ungeborenen unterstützt. Bei einem Auftritt in der „Late Show“ mit Stephen Colbert sagte er, die ersten Dinge an die er sich erinnern könne, habe er im Mutterleib erlebt.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass sich Menschen tatsächlich an ihre Erfahrungen im Mutterleib erinnern können. Cage ist offenbar einer von ihnen.


Colbert fragte Cage was dessen erste Erinnerungen seien. Cage überlegte kurz und antwortete: „Es klingt ausgefallen und ich weiß nicht ob es wirklich ist oder nicht, aber manchmal denke ich, ich kann bis zum Uterus zurückgehen und habe das Gefühl, dass ich so etwas wie Gesichter im Dunkeln sehen konnte oder so etwas.“

Jetzt denke er, es könnten vielleicht Vibrationen gewesen sein, die von Stimmen ausgelöst worden seien. Er sei sich nicht sicher, aber das komme ihm in den Sinn.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Babys beispielsweise wenige Stunden nach der Geburt den Klang ihrer Muttersprache von Fremdsprachen unterscheiden können. Ab der 30. Schwangerschaftswoche sind die Sinnesorgane und Gehirnbereiche so weit ausgebildet, dass das Baby hören kann. Laut einer Studie, die 2023 erschienen ist, hört das Baby während der letzten zehn Wochen der Schwangerschaft der Stimme seiner Mutter zu.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 athanasius1957 12. Mai 2023 
 

Alfred Tomato's

Ich empfehle diesen französischen HNO-Arzt, der definitiv nachgewiesen hat, dass kinder die Muttersprache im Mütterleib erwerben.
Siehe https://www.tomatis.com/de/geschichte


0
 
 Fischlein 11. Mai 2023 
 

Ja, das ist so.

Vor Jahren hat eine Frau erzählt, dass sie gerne Hits aus der Jugend singt, wenn sie Zeit und gute Laune hat. So war es auch bis zur Geburt ihres Kindes. Danach war eine lange Pause: keine Zeit und Laune für Hits. Erst als ihr Sohn schon gehen konnte (also nach einem Jahr) fing sie wieder einen der Schlager an. In dem Moment drehte sich ihr Sohn zu ihr und lächelte. Ein Profesor hat das erklärt: Das Kind konnte sich erinnern, dass es bei diesen Liedern der Mutter gut ging und ... dem werdenden Kind auch, deshalb lächelte es.


0
 
 beertje 11. Mai 2023 
 

Neurologen?

bei allem, was mit "ogen" endet, bin ich skeptisch... ich persönlich habe Erinnerungen an meine Babyzeit: Bilder, Gefühle, auch Erkenntnisse! Ich hatte z.B. immer das Gefühl, irgendwo her zu kommen und nun wieder hier zu sein!!Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als sich die "ogen" vorstellen können ... Der Geist ist auch in den kleinsten Körpern präsent!


0
 
 Kucki 11. Mai 2023 
 

Musik

Meine Frau hat meinen Kindern während der Schwangerschaft immer wieder das selbe Lied vorgesungen. Und die Kinder sagen uns, dass sie dieses Lied kennen, so lange sie denken können.
Danke Gott für Deine wunderbare und einmalige Schöpfung, die wir nur bruchstückweise verstehen.


3
 
 Mariat 11. Mai 2023 

Auch Gefühle, Emotionen der Mutter spürt das heranwachsende Baby im Mutterleib..

Wie auch Musik, Lieder sind ihm bekannt u.v.m.


3
 
 Fink 11. Mai 2023 
 

Jetzt übertreibt es mal nicht !

Wir Menschen haben grundsätzlich kein Erinnerungsvermögen an unsere frühe Kindheit, an unsere ca. ersten 3 Lebensjahre ! Das hängt mit dem noch unreifen Hirn zusammen, sagen Entwicklungs-Neurologen.
Erinnerung an meine Zeit im Mutterleib ? - Phantasie !


0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Lebensschutz

  1. Bischof Strickland erhält Lebensschutzpreis
  2. Country-Sängerin RaeLynn: ‚Jedes Kind ist ein Wunder’
  3. Nach Freispruch: Lebensschützer klagt US-Justizministerium auf 4,3 Millionen Dollar
  4. Pastor angeklagt, weil er Schild mit Bibelvers vor Abtreibungsklinik getragen hat
  5. Lebensschützer kritisieren einseitiges Vorgehen der US-Justiz unter Biden
  6. Senatoren: US-Präsident Biden soll im Lebensschutzmonat die Lebensschutzflagge hissen
  7. Lebensschützer Mark Houck kandidiert für den US-Kongress
  8. Coca-Cola Aktionäre lehnen Rückzug aus Lebensschutz-Staaten ab
  9. Halbzeit bei ‚40 Tage für das Leben’: Berichte von 156 geretteten Babys
  10. Gouverneur Lee: ‚Lebensschutz ist viel mehr als die Verteidigung des Lebens der Ungeborenen’






Top-15

meist-gelesen

  1. Werden Sie Schutzengerl für kath.net für mindestens 2024 und 2025!
  2. KOMMEN SIE MIT! EINMALIGE REISE - 13. Oktober 2024 in Fatima + Andalusien!
  3. Identität des nächsten Papstes: Kardinal schreibt
  4. Bestätigt Fiducia Supplicans Häresie?
  5. P. Karl Wallner: "Bei der Weltsynode spielen deutsche Bischöfe keine Rolle mehr"
  6. "Auf dem Berg Golgota ist es nicht unsere Aufgabe, einen Stuhlkreis zu machen“
  7. Gericht verbietet Falschbehauptung! - Müssen deutsche Bischöfe AfD-Papier zurückziehen?
  8. Brauchen wir DBK-Wahlempfehlungen?
  9. Journalist von Gersdorff: Bischöfen in Deutschland „fehlt schlicht und ergreifend Bekennermut“
  10. Die Goldsee-Siedlung am Busko See in Bosnien-Herzegowina
  11. So kann es nicht mehr weitergehen
  12. ‚Polithetze gegen die einzige Opposition’ – AfD kritisiert Grundsatzpaper der deutschen Bischöfe
  13. Ablehnung der AfD? - „Eine wenig überzeugende Einstimmigkeit der Deutschen Bischofskonferenz“
  14. „Ein Zeuge der Wahrheit, der Freude und des Lebens“
  15. ,Kirchen, die reden wie die Welt, braucht die Welt nicht‘

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz