Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Tohuwabohu im Bistum Chur: Liturgiemissbrauch und Messsimulationen durch Gemeindeleiterin
  2. Salzburger Erzbischof Lackner verteidigt Jungfrauenweihe im Dom
  3. „Das ging selbst einigen CSD-Fans zu weit und sorgte für Aufregung innerhalb der Homo-Szene“
  4. Maria 1.0 schreibt offenen Brief an DBK-Vorsitzenden Bischof Bätzing
  5. Papst Franziskus empfängt zum vierten Mal Transsexuelle
  6. Georgia ermöglicht steuerliche Begünstigungen für ungeborene Kinder
  7. 'Weihe ist Signal gegen die Gottvergessenheit'
  8. Potsdam: Vergünstigte Sondertarife für Katholiken und Protestanten bei Strom und Gas
  9. Theologe: Christen sollten sich bei Kommentaren in den Sozialen Medien zurückzuhalten
  10. Maria 1.0: „Schreiben aus dem Sekretariat der Bischofskonferenz beantwortet „Offenen Brief“ NICHT
  11. FAZ: „Die Sprachgemeinschaft erziehen zu wollen ist eine Anmaßung der öffentlich-rechtlichen Sender“
  12. Nein, Doch, Oooooh!
  13. Das Feuer der Liebe Gottes
  14. GENDERIRRSINN bei Audi: "Der_die BsM-Expert_in ist qualifizierte_r Fachexpert_"
  15. Die Synodale Parallelgesellschaft

Indien: Kirche verurteilt Angriff auf Nonnen durch militante Hindus

25. März 2021 in Weltkirche, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Mob bedrohte Ordensfrauen, die Postulantinnen ohne Ordenstracht begleiteten und der Zwangskonversion bezichtigt wurden


Neu-Delhi (kath.net/KAP) Für scharfe Proteste der syro-malabarischen Kirche hat ein Zwischenfall in einem Zug in Indien gesorgt, bei dem Klosterschwestern von militanten Hinduisten bedroht wurden. Wie die Zeitung "The New Indian Express" am Dienstag berichtete, waren Ordensfrauen nach Orissa unterwegs (siehe Foto), als zugestiegene Mitglieder der hindunationalen Organisation Bajrang Dal sie fälschlicherweise einer Zwangskonversion beschuldigten und die Bahnpolizei verständigten, woraufhin die Schwestern in Gewahrsam genommen wurden.

Bei den Ordensfrauen handelte es sich um zwei Schwestern des in Delhi befindlichen Klosters der Kongregation der Heiligen Herzen, die zwei junge Postulantinnen, die noch nicht in Ordenstracht gekleidet waren, auf deren ersten Heimatbesuch begleiteten. Die Nonnen wurden gerettet, nachdem hochrangige Polizeibeamte interveniert hatten. Die Kirche sprach von einem "vorsätzlichen Angriff", hätten sich doch 150 Bajrang-Dal-Aktivisten kurzfristig am Bahnhof versammelt.

Immer wieder gibt es in Indien Fälle, bei denen Ordensfrauen oder Priester beschuldigt werden, andere zum Religionsübertritt zu verleitet oder gezwungen zu haben. In mehreren von der hindu-nationalistischen Volkspartei (BJP) regierten Bundesstaaten gilt Religionswechsel und Mitwirkung daran als Straftat.

Copyright 2021 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 SalvatoreMio 25. März 2021 
 

Hinduismus

Bei "Kirche in Not" in Köln war einmal ein Erzbischof aus Ostindien zu Besuch. Damals gab es häufig schlimme Angriffe gegen Katholiken: Kirchen wurden zerstört, Ordensfrauen angegriffen. Der Bischof: die Hindus pflegen das "Kastenwesen", von dem besonders die Höherstehenden profitieren. In den Augen der Christen dagegen sind alle Menschen gleichwertig, und ganz besonders die Niedrigsten bedürfen der Zuwendung und Unterstützung, besonders die Parias. Das ist Hindus ein Dorn im Auge! Sie argwöhnen auch, dass Hilfe für die Armen "Werbung" für das Christentum gemacht wird.


4
 
 anjali 25. März 2021 
 

Indien

In Indien gibt es jetzt,wie auch in vielen anderen Ländern, Nationalismus.Die wollen nichts mehr was ihnen ausländisch scheint zu sein.Also auch keine nicht-Indische Religionen.


1
 
 SCHLEGL 25. März 2021 
 

Hinduismus

So friedlich wie der Hinduismus nicht selten dargestellt wird, ist er nicht! Mahatma Gandhi wurde von einem Hindu ermordet! Im Krieg zwischen Moslems und Hindus, der zur Trennung von Indien und Pakistan geführt hat, waren nicht nur die Moslems aggressiv!
Es hat in den letzten Jahren eine Radikalisierung der Hindus stattgefunden, die vor allem die Christen zu spüren bekommen. Es hat bereits etliche Morde an Christen durch radikale Hindus gegeben. Auch darüber sollte man im Westen sprechen.


5
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu








Top-15

meist-gelesen

  1. „Das ging selbst einigen CSD-Fans zu weit und sorgte für Aufregung innerhalb der Homo-Szene“
  2. Tohuwabohu im Bistum Chur: Liturgiemissbrauch und Messsimulationen durch Gemeindeleiterin
  3. Salzburger Erzbischof Lackner verteidigt Jungfrauenweihe im Dom
  4. Maria 1.0 schreibt offenen Brief an DBK-Vorsitzenden Bischof Bätzing
  5. BITTE um Ihre Sommerspende für kath.net - DANKE!
  6. 'Weihe ist Signal gegen die Gottvergessenheit'
  7. "Das ist definitiv falsch – wir haben nicht nach einem Drehbuch Dritter gehandelt!"
  8. Merz als Cancel-Kandidat
  9. Papst Franziskus empfängt zum vierten Mal Transsexuelle
  10. LGBTQ-Anbiederung – Ralf Schuler hat genug und verläßt „Bild“
  11. Maria 1.0: „Schreiben aus dem Sekretariat der Bischofskonferenz beantwortet „Offenen Brief“ NICHT
  12. Malteser aus aller Welt appellieren an Papst wegen Ordensreform
  13. Nein, Doch, Oooooh!
  14. GENDERIRRSINN bei Audi: "Der_die BsM-Expert_in ist qualifizierte_r Fachexpert_"
  15. Potsdam: Vergünstigte Sondertarife für Katholiken und Protestanten bei Strom und Gas

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz