Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Hinkende Vergleiche mit tödlicher Wirkung
  2. Die Heerschau der Rosenkranzbeter hat begonnen!
  3. Die Regierungsgehilfen? - Österreichische Bischöfe: Impfpflicht als letzte Möglichkeit zulässig!
  4. Kardinal Marx spricht sich für Impfpflicht aus - Glaubenskongregation dagegen!
  5. „Die Erscheinungen von Sievernich: Jesus spricht zur Kirche in Deutschland und zur ganzen Welt“
  6. 'Gott steht auf unserer Seite! Man könne nicht Dauer gegen das Volk regieren!'
  7. Generalvikar: Corona-Trennung in „Geimpfte“ und „Nicht-Geimpfte“ darf keinen Einzug in Kirche halten
  8. Neue deutsche Familienministerin will einheitliche Gendersprache
  9. „Nach dem großen Glaubensverlust wird es einen kraftvollen Aufbruch geben“
  10. Papst als „Häretiker“ beschimpft – Der Vorfall von Athen als ökumenisches Lehrstück?
  11. Alexander Brüggemann: „Papst stiftet Verwirrung: Was hat der Pariser Erzbischof Aupetit getan?“
  12. Bei Flüchtlingen auf Lesbos
  13. Franziskus: EU muss mehr Solidarität bei Migration zeigen
  14. Umstrittene Impfpropaganda am höchsten Marienfeiertag in der Erzdiözese Salzburg
  15. "Danke für Eure Arbeit. Macht weiter so!"

Trumauer Theologin Hastetter neu im Ratzingerstiftung-Vorstand

4. Oktober 2020 in Deutschland, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Pastoraltheologin lehrt an ITI, Hochschule Heiligenkreuz und Universität Freiburg.


Rom/Wien/München (kath.net/ KAP)

Die Münchner "Joseph Ratzinger/Papst Benedikt-Stiftung" hat sich personell neu aufgestellt. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung in Rom wurde die am Internationalen Theologischen Institut (ITI) in Trumau, der Hochschule Heiligenkreuz und der Universität Freiburg lehrende Pastoraltheologin Michaela C. Hastetter in den Vorstand gewählt, wie das Portal "Vatican News" (Freitag) berichtet.


Auch der deutsche Prälat Michael Hofmann gehört zusätzlich zu Wolfram Schmidt ab sofort dem nun dreiköpfigen Vorstand an. Außerdem wurden neue Mitglieder in den Stiftungsrat berufen, zu dessen Vorsitzenden im vergangenen Juli Prof. Achim Buckenmaier gewählt worden war. Die Stiftungsversammlung fand im Zusammenhang mit dem Treffen der beiden Ratzinger-Schülerkreise vergangene Woche in Rom statt.

Die gemeinnützige Stiftung wurde 2007 von den ehemaligen akademischen Schülern Joseph Ratzingers gegründet. Ihre Mittel stammen aus Erträgen und Spenden und werden als Stipendien für Forschungen und zur Förderung von Veranstaltungen verwendet, die im Geist der Theologie Joseph Ratzingers arbeiten. (Info: https://ratzinger-papst-benedikt-stiftung.de)

 

Copyright 2020 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Foto: (C) Stift Heiligenkreuz


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Ratzinger

  1. Ratzinger-Preis 2021 für zwei in Österreich lehrende Theologen
  2. Gott hab ihn selig!
  3. „Den Menschen etwas von der Größe Gottes vermitteln“
  4. „Unser aller aufrichtige Anteilnahme gilt dem Papa emerito Benedikt XVI.“
  5. „Herr, ich bin da!“ – Georg Ratzinger über seine Primiz
  6. Ergreifende Klänge – Domspatzen verabschieden sich von Georg Ratzinger
  7. Österreich ist ein Land der Poesie und der Musik
  8. „In dieser Stunde der Trauer…“
  9. Ein Leben für die Musica sacra
  10. Die Sprache der Engel








Top-15

meist-gelesen

  1. Die Heerschau der Rosenkranzbeter hat begonnen!
  2. „Die Erscheinungen von Sievernich: Jesus spricht zur Kirche in Deutschland und zur ganzen Welt“
  3. Hinkende Vergleiche mit tödlicher Wirkung
  4. Kardinal Marx spricht sich für Impfpflicht aus - Glaubenskongregation dagegen!
  5. Papst: Rücktritt von Erzbischof Aupetit war Ungerechtigkeit
  6. Vorfall in Athen: Orthodoxer Priester beschimpft Papst als "Häretiker"
  7. Treffen der Hoffnung - Mai 2022 - kath.net-Lesertreffen in Kroatien
  8. Die Regierungsgehilfen? - Österreichische Bischöfe: Impfpflicht als letzte Möglichkeit zulässig!
  9. Weihnachtsspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre DRINGENDE Hilfe!
  10. Ein entscheidender Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie wäre: Aufrufe zur Umkehr, Gebet und Buße!
  11. „Nach dem großen Glaubensverlust wird es einen kraftvollen Aufbruch geben“
  12. Generalvikar: Corona-Trennung in „Geimpfte“ und „Nicht-Geimpfte“ darf keinen Einzug in Kirche halten
  13. Kardinal Müller: Bischöfe und Priester dürfen keine Höflinge der Herrschenden sein
  14. 'Gott steht auf unserer Seite! Man könne nicht Dauer gegen das Volk regieren!'
  15. Papst als „Häretiker“ beschimpft – Der Vorfall von Athen als ökumenisches Lehrstück?

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz