Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  2. Österreichische Bischöfe möchten auch weiterhin Gläubige von den Gottesdiensten ausschließen
  3. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  4. „Ich kann versichern, dass die neuerlichen Einschränkungen den Bischöfen nicht leicht gefallen sind“
  5. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  6. Zweiter Brief an Bischof Wiesemann: „Auf welchem Irrweg die kath. Kirche in Deutschland ist!“
  7. Der Apostolische Palast bricht ein und die Zeit läuft davon
  8. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  9. Biden-Berater Fauci kündigt weltweite Unterstützung der Abtreibung mit US-Geldern an
  10. US-Präsident Biden: „In den letzten vier Jahren wurde das Recht auf Abtreibung extrem angegriffen“
  11. In Nigeria entführter Priester ermordet aufgefunden
  12. Wollte der Vatikan die Kritik der US-amerikanischen Bischofskonferenz an Biden ausbremsen?
  13. Noch mehr Kritik der US-Bischöfe: Biden´s Pro-Abtreibungs-Erklärung ist „zutiefst beunruhigend“
  14. Vatikan erneuert Impf-Aufruf
  15. Scheidender US-Präsident erklärt 22.1. zum „Nationalen Tag der Heiligkeit des menschlichen Lebens“

Donald Trump: 'Ich bin pro-life, die Demokraten sind es nicht'

23. Juni 2020 in Aktuelles, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


US-Präsident Donald Trump lobt im Interview mit EWTN den Brief von Erzbischof Viganò: Ein enormer Brief der Unterstützung aus der katholischen Kirche


USA (kath.net)

US-Präsident Donald Trump hat gestern in einem Interview mit EWTN sich als eindeutig "pro-life" bezeichnet. "Ich bin pro-life, die Demokraten sind es nicht." Joe Biden werde laut Trump eine Pro-Abtreibungs-Agenda ins Weiße Haus einführen, wenn er ins Weiße Haus gewählt werden würde. "Schauen Sie auf den Governor von Virginia, was er gemacht hat. Er hat eine Hinrichtung danach ermöglicht, in dem er die Tötung Neugeborener in gewissen Fällen erlaubt hat. "Das sind die Demokraten, das ist Joe Biden." Mit der Todesstrafe bei "abscheulichen Verbrechen" hat der US-Präsident aber kein Problem. Für die sogenannten "Dreamer" (Kinder von illegalen Einwandern) werde Trump aber eine Lösung finden. "Sie brauchen absolut nicht zu fürchten." Trump kündigte im Zusammenhang mit den Protesten der #blacklivesmatters und der Zerstörungen von Statuen in einigen einigen US-Städten an, dass er hier bald mit einer "executive order" die Städte zwingen würde, die Statuen zu beschützen.



Auch das Schreiben des ehemaligen Vatikan-Botschafters in den USA, Erzbischof Carlo Maria Viganò, kam in dem Interview zur Sprache. Viganò  hatte vor einigen Tagen die gesellschaftliche Situation in den USA als „biblischen Kampf“ der „Kinder der Finsternis“ gegen die „Kinder des Lichts“ charakterisiert. In einem offenen Brief an US-Präsident Donald Trump hat er dessen Einsatz gegen den „tiefen Staat“ (engl. „deep state“) gewürdigt, der nach seiner Ansicht von den „Kindern der Finsternis“ kontrolliert wird. Präsident Trump bezeichnete den Brief als "angemessen" und als einen "enormen Brief der Unterstützung aus der katholischen Kirche." "Ja, er hat recht in dem, was er schrieb", betonte Trump

Mehr dazu auf kathtube:


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Zeitzeuge 24. Juni 2020 
 

Cistercium,

die offenbar nicht Pro-Life Disliker hier, die

Position von Biden ist eindeutig, erinnern an

sogenannte Bot-Angriffe, in unserem Fall sind

es natürlich "Mini-Pseudo-Bot-Angriffe".

Dislikes kann übrigens auch kaufen, so ab

0,06 EUR/pro Einheit, aber dafür sind unsere

"Gäste" zu minimal, auf jeden Fall sind diese

Leute anscheinend diskursunwillig- oder gar

unfähig?

Ich bin ganz sicher kein vorbehaltloser Trump-

Fan, aber Biden ist genauso sicher keine

Alternative, u.a. wegen Pro-Life, vgl. Link!

de.catholicnewsagency.com/story/wegen-seiner-unterstutzung-von-abtreibung-pfarrer-verweigert-joe-biden-die-kommunion-5256


5

4
 
 Cistercium 24. Juni 2020 
 

Also, diese Gegenstimmen finde ich, gelinde gesagt, befremdlich. Es geht hier nicht um die Frage, ob Trump der ideale Präsident ist, sondern um die Auswahl, die zur Verfügung steht. Trump steht für das Leben und die Religionsfreiheit, wie selten oder kein Präsident vor ihm, Biden für Abtreibung. Da dürfte für einen Christen die Wahl wohl nicht schwer fallen, für wessen Sieg man beten muss, oder? Gott hat sich in Seiner Geschichte mit den Menschen schon öfter solche ausgesucht, die nicht vorbildlich im Lebenswandel oder gar Heiden waren, um Seine Sache voranzubringen. Siehe Wiederaufbau des Tempels.


8

4
 
 Eisenherz 23. Juni 2020 
 

beten wir für Donald Trump, dass der heilige Geist ihn

immer mehr erfüllen und leiten möge! Beten wir für seine Berater, seine Familie und dafür, dass seine Bemühungen um Frieden, Gesundheit und Wohlstand der Menschen in den USA Erfolg haben und er als Präsident bestätigt wird! Heiliger Johannes Paul II, seliger Kaiser Karl, all Ihr Heiligen und Seligen Amerikas, bittet für Ihn!


10

5
 
 siebenschlaefer 23. Juni 2020 
 

Gott möge die Gebete der vielen Menschen erhören,

die genau wissen, was passieren wird, wenn Präsident Trump die Wahl verliert und stattdessen die Marionette Joe Biden ins Weiße Haus einzieht.


15

5
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

USA

  1. Trump ehrt Gründerin des ‚March for Life’ mit Statue
  2. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  3. Kardinal Dolan: Biden unterstützt ‚Todesstrafe für unschuldige ungeborene Babys’
  4. US-Außenminister Pompeo: Zensur der Technologiekonzerne zeigt autoritäre Tendenz
  5. Prominente Konservative verlassen Twitter
  6. Kommentator Carlson warnt vor weiteren Grundrechtseinschränkungen in den USA
  7. Linke US-Abgeordnete: ‚Religiöse Fundamentalisten’ wollen ‚Gesellschaft ihren Glauben aufzwingen’
  8. Silvesternacht: St. Patricks-Kathedrale in New York beschmiert
  9. Lepanto-Institute: US-Bischofskonferenz soll Hilfswerk die Unterstützung entziehen
  10. USA 2020: Psychische Gesundheit hat sich nur bei Gottesdienstbesuchern verbessert







Top-15

meist-gelesen

  1. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  2. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  3. "Für Christen, die an IHN glauben, ist klar in welcher Zeit wir uns gerade befinden"
  4. US-Präsident Biden: „In den letzten vier Jahren wurde das Recht auf Abtreibung extrem angegriffen“
  5. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  6. Österreichische Bischöfe möchten auch weiterhin Gläubige von den Gottesdiensten ausschließen
  7. Zweiter Brief an Bischof Wiesemann: „Auf welchem Irrweg die kath. Kirche in Deutschland ist!“
  8. Der Apostolische Palast bricht ein und die Zeit läuft davon
  9. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  10. Biden-Berater Fauci kündigt weltweite Unterstützung der Abtreibung mit US-Geldern an
  11. „Ich kann versichern, dass die neuerlichen Einschränkungen den Bischöfen nicht leicht gefallen sind“
  12. „Jetzt ist die Stunde, die Türen der Kirchen weit zu öffnen“
  13. Scheidender US-Präsident erklärt 22.1. zum „Nationalen Tag der Heiligkeit des menschlichen Lebens“
  14. Zwei Kuppeln und eine dramatische Wirklichkeit
  15. Noch mehr Kritik der US-Bischöfe: Biden´s Pro-Abtreibungs-Erklärung ist „zutiefst beunruhigend“

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz