Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  2. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  3. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  4. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  5. Vatikan besorgt über Einbrüche im weltweiten Tourismus
  6. Die Welt heilen
  7. Hubschrauber am Landeplatz der Arche Noah
  8. „Die Grundsatzfrage: Welchen Gott wollen wir?“
  9. Die Theologie versagt auf ganzer Linie
  10. Ich glaube an … Engel?
  11. Päpstliche Akademie für das Leben verteidigt ihr jüngstes „Gott-loses“ Dokument zur Covid-Pandemie
  12. Kolumnistin: Abtreibung, um im Urlaub Bikini-Figur zu haben, ist völlig berechtigt
  13. Papst fordert Abschaffung der Atomwaffen
  14. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  15. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche

Tim Tebow würdigt christlichen Prediger Ravi Zacharias

23. Mai 2020 in Chronik, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Der christliche Prediger sei sein Freund und Mentor gewesen, sagt Tebow in einem kurzen Video, in dem er zum Gebet für den unheilbar an Krebs erkrankten christlichen Prediger und Apologeten aufruft.


New York City (kath.net/jg)

Der ehemalige Profi-Footballspieler Tim Tebow hat den kürzlich verstorbenen christlichen Prediger und Apologeten Ravi Zacharias in einem kurzen Video als „Held des Glaubens“ gewürdigt. Tebow hat die kurze Stellungnahme, bei der er sichtlich gerührt ist, am 9. Mai auf Instagram veröffentlicht. Sein Kanal hat 2,2 Millionen Abonnenten.


 

Tebow hat um Gebet für Zacharias ersucht, der im Endstadium einer Krebserkrankung war. Zacharias’ Tochter hatte kurz zuvor bekannt gegeben, dass die Ärzte der Krebs als unheilbar galt. Tebow bezeichnete Zacharias als Mentor und Freund, der ihn und Millionen anderer Menschen inspiriert habe. Deshalb bat er seine Abonnenten, in den Kommentaren zu seinem Video zu schreiben, wie Zacharias in ihrem Leben gewirkt hat.

 

Ravi Zacharias ist am 19. Mai 2020 seinem Krebsleiden erlegen. Er wurde 74 Jahre alt.

 

Tim Tebow hat sich während seiner aktiven Zeit als Profi-Footballspieler immer wieder öffentlich zum christlichen Glauben bekannt. Er hat sich vor entscheidenden Situationen auf dem Spielfeld niedergekniet und kurz gebetet. Diese Aktion wurde in den USA unter dem Begriff „tebowing“ bekannt, eine Kombination der Worte „Tebow“ und „bowing“ (dt. verbeugen, verneigen).

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Glaube

  1. Bauchredner Gottes – Patrick Roths Inspiration aus Hollywood
  2. Twitter zensuriert christliches Video von Tim Tebow
  3. Vertrauen in den „Ich-bin-da!“
  4. Ein Leben für den Glauben und die Wissenschaft
  5. Beten im Dialekt?
  6. „Wir Christen können nicht ohne Christus leben!“
  7. Italiens Premier Conte findet in der Krise Halt im Gebet

Zeugnis

  1. Bekannter Football-Spieler: Pornografiesucht mit „Gnade Gottes“ überwunden
  2. Pierce Brosnan: Katholischer Glaube ist Stütze in meinem Leben
  3. "Gott hat alles in der Hand und wir sollten diese öfters waschen"
  4. "Deshalb brauchen wir alle Christus"
  5. Im Land, wo der Pfeffer wächst
  6. 'Das größte Geschenk, das wir haben können, ist die Vergebung'
  7. Im Gefängnis sprach Jesus zu mir








Top-15

meist-gelesen

  1. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  2. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  3. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  4. Die Theologie versagt auf ganzer Linie
  5. Benedikt XVI. und Franziskus haben offenbar dasselbe Grab gewählt
  6. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  7. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  8. Tödlich verunglückt: Trauer um zwei Seelsorger
  9. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche
  10. Vatikanist Edward Pentin: Franziskus-Nachfolger ist „wahrscheinlich konservativ“
  11. Kathedrale von Sheffield löst um „Inklusion“ willen traditionsreichen Kirchenchor auf
  12. Kolumnistin: Abtreibung, um im Urlaub Bikini-Figur zu haben, ist völlig berechtigt
  13. Französische Nationalversammlung stimmt für neues Bioethikgesetz – „So sterben Zivilisationen“
  14. LEHRMÄSSIGE NOTE zur Abänderung der sakramentalen Formel der Taufe
  15. Dichter Reiner Kunze: Sprachgenderismus bringt Sexualisierung und Verarmung der Sprache 

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz