Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Woelki-Rücktritt wäre Präzedenzfall, folgen dann Rücktritte von Bode, Overbeck, Marx und Bätzing?
  2. Zum „Maria 2.0“-Thesenanschlag: Luther ante portas
  3. Benedikt XVI.: „Es gibt keine zwei Päpste. Nur einer ist Papst…“
  4. Erzbistum Freiburg: „Priesterinnen“ spenden Aschenkreuz
  5. Papst an Fokolarini: freudiges Zeugnis für das Evangelium
  6. Die Aktivistinnen von “Maria 2.0” nerven – Lasst mich einfach katholisch sein!
  7. Das „Forum Deutscher Katholiken“ spricht Kardinal Woelki seine Solidarität aus
  8. Bätzing 2.0: Der Kampf geht weiter!
  9. VERLOGEN!
  10. Psychiater und Theologe Manfred Lütz: Versetzung von Missbrauchstätern vor 1990 "fast unvermeidlich"
  11. Klassiker wie Homer oder Platon sollen aus US-Lehrplänen verschwinden
  12. Gender- und LGBT-Ideologie soll in Österreichs Schulen kommen
  13. Wo bleibt das Totengedenken für die vielen?
  14. Reminiscere. Der Sinn der Verklärung. Kleine Lampen des Evangeliums sein
  15. ‚Die Eucharistie ist sehr lebendig’

Erste muslimische Schönheitskönigin der USA wird Christin

10. Mai 2016 in Weltkirche, 6 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Rima Fahih twitterte: „Philipper 4,13: Alles vermag ich durch ihn, der mir Kraft gibt.“


Washington (kath.net) 2010 wurde sie zur US-Schönheitskönigin gekürt und man nannte sie die erste muslimische US-Schönheitskönigin, jetzt wird sie Christin: Rima Fakih. Das berichteten verschiedene US-Medien unter Verwertung eines entsprechenden Berichtes des libanesischen Nachrichtenportals „Albawaba“.

Die geborene Libanesin wird in Kürze Wassim Salibi, einen maronitischen Christen und christlichen Musikproduzenten, heiraten. Ihre Konversion hat sie zwar noch nicht offiziell bestätigt, aber sie zitierte auf ihrem Twitterauftritt aus der Bibel. Unter dem Wort „#Gesegnet“ veröffentlichte sie ein aktuelles Foto von sich mit einem gut sichtbaren Kreuz am Armband.


Fakih war in einer liberalen shiitischen Familie mit eher wenig Bezug zum Islam aufgewachsen und hatte eine katholische Schule besucht. Als Sie in Michigan ihr Studium begann, hoffte ihr Vater, dass sie dort mehr über den Islam erfahren würde. Denn „ich wusste nicht viel über den Ramadam und andere Feiertage und mein Vater wollte, dass ich die Gelegenheit ergreifen würde um dazuzulernen“. Mehrere Mitglieder der Großfamilie sind bereits Christen, ihr zum Christentum konvertierter Onkel ist sogar Priester.

Nach Angaben des Nachrichtenportals „Albawaba“ hat Fakih nun allerdings „ihr Kreuz zu tragen“, denn eine nicht geringe Zahl muslimischer Social-Media-Nutzer seien über ihre Hinwendung zu Jesus wütend. Diese Entscheidung werde sie „direkt in die Hölle“ schicken. Doch äußere sich auch ein kleinerer Prozentsatz der zum Thema postenden Muslime respektvoll zu der Konversionsentscheidung und wünschten ihr dafür Glück.

Neben ihrer steilen Karriere im Bereich Schönheit hat die junge Frau Wirtschaftswissenschaften studiert und plant, ein Jurastudium anzuschließen. Außerdem ist sie aktive Ringerin in der Showkampfsportart Wrestling.







Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Steve Acker 14. Mai 2016 
 

queenie- tja, nur wer vom Islam zu einer anderen

Religion konvertiert, ist in großer Gefahr, in Todesgefahr.


1

0
 
 queenie 10. Mai 2016 
 

Wechsel zwischen Religionen

sind inzwischen öfter als viele wahrhaben wollen.


0

0
 
 Iudica me, Deus 10. Mai 2016 
 

@Nummer 10

Na, man kann auch übertreiben ...


4

0
 
 Nummer 10 10. Mai 2016 

das unkeusche Foto sollte nicht auf dieser Homepage sein....

Der Herr möge sie segnen, sie ist wirklich in Gefahr......


3

0
 
  10. Mai 2016 
 

Sie....

wird ihre Identität ändern müssen, sonst ist sie vor ihren Mördern, auch aus der eigenen Familie nicht mehr sicher....!

Stillschweigen über die Konversion wäre besser gewesen!

Gott schütze sie!


13

0
 
 USCA_Ecclesiam 10. Mai 2016 

Das ist ihr Todesurteil

Gott bewahre sie und schenke ihr Frieden.

Amen, Halleluja


14

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Konversion

  1. „Ich habe meinen Schritt nie bereut“
  2. Eintritt in byzantinisch-katholische Kirche hat ‚ein Feuer entzündet’
  3. Eintritt in byzantinisch-katholische Kirche hat ‚ein Feuer entzündet’
  4. Die evangelische Pfarrerin Gabriele Göbel wird katholisch
  5. Hierher hat mich Gott geführt
  6. 28 Jahre täglich die Hl. Messe - Jetzt wurde David Bereit Katholik!
  7. Lutherischer Bischof Voigt empört über Abschiebung von Christen
  8. 'Sie versuchten, in meinen Verstand und meine Seele einzudringen'
  9. 30 Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, die katholisch wurden
  10. Uganda: Muslimische Familien verstoßen ihre Kinder als 'Ungläubige'








Top-15

meist-gelesen

  1. kath.net-PAULUS-Leserreise: Fronleichnam auf Malta - Mit Michael Hesemann und P. Leo Maasburg
  2. Erzbistum Freiburg: „Priesterinnen“ spenden Aschenkreuz
  3. kath.net-Gewinnspiel 2021: Gewinnen Sie jetzt eine REISE nach ROM!
  4. Woelki-Rücktritt wäre Präzedenzfall, folgen dann Rücktritte von Bode, Overbeck, Marx und Bätzing?
  5. Die Aktivistinnen von “Maria 2.0” nerven – Lasst mich einfach katholisch sein!
  6. VERLOGEN!
  7. Zum „Maria 2.0“-Thesenanschlag: Luther ante portas
  8. Benedikt XVI.: „Es gibt keine zwei Päpste. Nur einer ist Papst…“
  9. „Ein Teenie gegen die katholische Kirche“
  10. Bätzing 2.0: Der Kampf geht weiter!
  11. Psychiater und Theologe Manfred Lütz: Versetzung von Missbrauchstätern vor 1990 "fast unvermeidlich"
  12. Das „Forum Deutscher Katholiken“ spricht Kardinal Woelki seine Solidarität aus
  13. Künftiger US-Gesundheitsminister spürt geistlichen Rückenwind zur kompletten Freigabe der Abtreibung
  14. Abt Maximilian Heim: Corona traf Stift Heiligenkreuz schwer
  15. Papst will in Rom sterben - im Amt oder emeritiert

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz