Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Papst Franziskus nimmt Rücktritt vom Erzbischof von Paris an!
  2. Hinkende Vergleiche mit tödlicher Wirkung
  3. Die Heerschau der Rosenkranzbeter hat begonnen!
  4. Kardinal Marx spricht sich für Impfpflicht aus - Glaubenskongregation dagegen!
  5. Erzbischof Gänswein übt scharfe Kritik am Synodalen Weg in Deutschland
  6. „Die Erscheinungen von Sievernich: Jesus spricht zur Kirche in Deutschland und zur ganzen Welt“
  7. Jutta Ditfurth: „Bitte aber keine Lebensschützer-Begriffe verwenden, es war ein Fötus, kein Baby“
  8. Generalvikar: Corona-Trennung in „Geimpfte“ und „Nicht-Geimpfte“ darf keinen Einzug in Kirche halten
  9. 'Gott steht auf unserer Seite! Man könne nicht Dauer gegen das Volk regieren!'
  10. Papst als „Häretiker“ beschimpft – Der Vorfall von Athen als ökumenisches Lehrstück?
  11. Bei Flüchtlingen auf Lesbos
  12. Mediennetzwerk Pontifex fordert: Impfpflicht verhindern
  13. Angriff auf das Kreuz! - Schwerer Vandalismus in der Regensburger Pfarrkirche Heiliger Geist
  14. Symbolbild löst Fragezeichen aus: Evangelische Gemeinde Bad Gandersheim sucht Pfarrer*in
  15. Umstrittene Impfpropaganda am höchsten Marienfeiertag in der Erzdiözese Salzburg

Papa redactionem clericorum ad statum laicalem simpliciorem reddidit

10. Juni 2009 in Latein, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Sed eum, qui ad statum, quem dicunt, laicalem redactus esset, in aeternum ordinatum esse et manere, quo fit, ut laicus non iam fieri posset, Gero Pius Weishaupt iuris canonici peritus adiunxit.


Civitate Vaticana (kath.net/RV) Catholica Procuratio Notitiarum (vulgo "CNS") divulgavit: "Papa amissionem status clericalis simpliciorem redidit". Amissio status clericalis sacerdotum, quam dicunt, id est redactio clericorum ad statum laicalem, simplicior in posterum reditum iri dicitur.

Hoc "CNS" palam fecit explicans Summum Pontificem Benedictum XVI Congregationi pro Clericis facultatem expeditius clericos ad statum laicalem redigendi et ab obligatione coelibatus dispensandi concedisse, quae sacerdotes respiceret, qui cum muliere viverent, ministerium inde a pluribus annis dimisissent aut eorum modo sese gerendi mali essent exempli.


Ordinatio sacerdotalis omnem per vitam valida manet

Catholica Procuratio Notitiarum in litteris suis ad episcopos missis nuntiavit Cardinalem Hummes explicare sacramentum ordinationis sacerdotalis per omnem vitam validum manere. Nec esse aliquid causae, cur coelibatus submoveretur, cum "donum esset Ecclesiae impertitum atque ministerium sacerdotum exprimeret Ecclesiae praestitum". Ecclesiam, "cum sponsa esset Christi", desiderare "eadem tota et exclusoria ratione amari quam Iesus Christus eam amavisset".

"Status clericalis amissio sacerdotum non est diectio"

Gero Pius Weishaupt, qui in dioecesibus neerlandicis Ruremundensi et Buscoducensi iuris canonici periti munere fungitur, monuit, ne status clericalis amissio haberetur quaedam diectio.

"Quotienscumque", inquit, "verba 'amissio status clericalis' adhibentur, cum de 'redactione cuiusdam sacerdotis ad statum laicalem' sermo est, ea diectionem significant ad statum laicalem quod attinet".

"Notum tamen est Concilium Vaticanum Secundum 'statum lacialem' vel theologice melius: sacerdotium commune extulisse eiusque dignitatem ac momentum Ecclesiae inculcavisse". Mentem illam vagari non licere, secundum quam laicis minus esse dignitatis quam presbyteris. Absit! Uterque, licet inaequalis sit et munera diversa exerceat, de vocatione plena et integro statu gaudet."

Weishaupt subiunxit de cetero eum, qui ad statum, quem dicunt, laicalem redactus esset, in aeternum ordinatum esse et manere, quo fit, ut laicus non iam fieri posset. Amissionem status clericalis sensu canonico significare ei, ad quem spectaret, nec iura nec obligationes clericorum propria essent. Qua de causa ea exercere non iam ei liceret vel ab eo posceretur.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Priester

  1. Kardinal Ouellet schließt Frauenweihe aus
  2. Kardinal Müller: Priester sind die letzte Berufsgruppe wo man Kollektivurteile fällt
  3. Vietnam: 34 Neupriester in einer einzigen Diözese
  4. Nach offener Kritik an Politik und Kirche: US-Bischof setzt Pfarrer ab
  5. US-Diözese La Crosse: Kein Platz für Kritiker an den Corona-Maßnahmen
  6. Schweizer Priester ließ sich kurz vor seinem Tod zivilrechtlich trauen
  7. Heiligenkreuz: Kurienkardinal Koch weihte P. Sebaldus Mair
  8. Priesterweihen mit Erzbischof Gänswein und Kardinal Koch
  9. "Wer Wahrheit sucht, findet Gott"
  10. Irland: Dieses Jahr werden mehr Bischöfe als Priester geweiht








Top-15

meist-gelesen

  1. Die Heerschau der Rosenkranzbeter hat begonnen!
  2. Papst Franziskus nimmt Rücktritt vom Erzbischof von Paris an!
  3. Erzbischof Gänswein: Benedikt XVI. ist 'aus Überzeugung' geimpft
  4. „Die Erscheinungen von Sievernich: Jesus spricht zur Kirche in Deutschland und zur ganzen Welt“
  5. Hinkende Vergleiche mit tödlicher Wirkung
  6. Erzbischof Gänswein übt scharfe Kritik am Synodalen Weg in Deutschland
  7. Kardinal Marx spricht sich für Impfpflicht aus - Glaubenskongregation dagegen!
  8. Mediennetzwerk Pontifex fordert: Impfpflicht verhindern
  9. Papst: Rücktritt von Erzbischof Aupetit war Ungerechtigkeit
  10. Vorfall in Athen: Orthodoxer Priester beschimpft Papst als "Häretiker"
  11. Ein entscheidender Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie wäre: Aufrufe zur Umkehr, Gebet und Buße!
  12. Weihnachtsspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre DRINGENDE Hilfe!
  13. Kardinal Müller: Bischöfe und Priester dürfen keine Höflinge der Herrschenden sein
  14. Jutta Ditfurth: „Bitte aber keine Lebensschützer-Begriffe verwenden, es war ein Fötus, kein Baby“
  15. Generalvikar: Corona-Trennung in „Geimpfte“ und „Nicht-Geimpfte“ darf keinen Einzug in Kirche halten

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz