Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Bischof von Limburg: Keine Interzelebration beim Ökumenischen Kirchentag, ABER...
  2. Freiheit und/oder Sicherheit! Alles oder Nichts!
  3. Ex-Mönch will seinen Freund heiraten: „Ich wusste schon im Kloster, dass ich auf Männer stehe“
  4. Initiative im Erzbistum München will mehr Aufgaben für Laien
  5. Künstliche Aufregung? - Pfarreigruß zu Ostern wurde nur an Männer verschickt
  6. US-Bischöfe raten von Covid-Impfstoffen AstraZeneca und Johnson & Johnson ab
  7. Wir sehen zum Himmel hinauf und gehen unseren Weg auf Erden
  8. Traurigkeit, Schmerz und Verwirrung
  9. „Wechsel doch! Werde Evangelisch – Protestiere mit Nachdruck gegen die katholische Kirche“
  10. Papst Franziskus warnt vor neuer Sintflut
  11. Erzbischof Jedraszewski: ‚Great Reset’ kann nur in Christus gelingen
  12. "Austragendes Elternteil" - Australische Uni möchte "Mutter" und "Vater" abschaffen
  13. Schweiz beschließt landesweites Gesichtsverhüllungsverbot
  14. Der Churer Medienbeauftragte Giuseppe Gracia verlässt nach Bischofsernennung das Bistum Chur
  15. Gruß und Dank. Der Abschied vom Irak rückt in die Nähe

Papst soll vor Irak-Reise gegen Corona geimpft werden

12. Dezember 2020 in Aktuelles, 8 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Am Montag hatte der Vatikan die Planung einer Irak-Reise des Papstes von 5. bis 8. März mitgeteilt.


New York/Vatikanstadt (kath.net/ KAP)

Bevor der Papst Anfang März in den Irak reist, sollen er und die Mitreisenden gegen Corona geimpft werden. Das berichtet das US-Magazin "America" (online, Dienstag) unter Berufung auf Vatikankreise. Wie andere Staaten, so habe auch der Vatikan bereits Impfdosen bestellt. Am Montag hatte der Vatikan die Planung einer Irak-Reise des Papstes von 5. bis 8. März mitgeteilt. Verlauf und Programm würden später unter Berücksichtigung der weiteren Pandemie-Entwicklung mitgeteilt.


Die Reiseankündigung kam überraschend, weil viele Beobachter pandemiebedingt für 2021 kaum noch mit einer Papstreise gerechnet hatten. Zudem verhinderte bislang die Sicherheitslage im Irak einen solch hochrangigen Besuch. Zwar sind Christen im Irak eine winzige Minderheit; doch in Orten, in denen sie leben, werden etliche versuchen, das Kirchenoberhaupt live zu erleben. Auch wenn Massenaufläufe nicht zu erwarten sein werden, besteht dabei ein erhöhtes Infektionsrisiko. Franziskus wäre der erste Papst, der das Zweistromland besucht.

 

Copyright 2020 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Thomas59 14. Dezember 2020 
 

Medienwirksam

Ist es schon, sich als VIP impfen zu lassen, am Besten vor laufender Kamera.
Aber lasst euch nicht täuschen, bei solchen Persönlichkeiten ist nur Kochsalzlösung drin bzw. die Spritze hat eine sich zurückziehende Nadel.


2

0
 
 griasdigott 13. Dezember 2020 

@Salpeter

Wenn schon, denn schon!

Es muss für alle eine ungefährliche Impfung geben !!!


3

0
 
 vk 13. Dezember 2020 

Hoffentlich

nicht mit einem Impfstoff von einer Firma, bis vor einigen Tagen noch kein Medikament auf den Markt gebracht hat.


1

0
 
 Salpeter 12. Dezember 2020 
 

Bei der Schweinegrippe gabs für Promis einen Impfstoff ohne Verstärker. Ich hoffe, dass der Papst in diesem Fall auch die ungefährliche Variante bekommt.


1

0
 
 stenov 12. Dezember 2020 
 

Impfstoff „Moderna“

mRNA vaccine by Moderna contains *Luciferin* dissolved with *66.6* ml of distilled *phosphate* buffer solution. https://patents.google.com/patent/US20120251618A1/en… https://sciencedirect.com/topics/medicine-and-dentistry/luciferin

twitter.com/disclosetv/status/1337458115407736832


1

0
 
 aronia 12. Dezember 2020 
 

Papstreise in den Irak, um Werbung für die Impfung zu machen?!

Die armen mitreisenden Geistlichen und Journalisten müssen sich dann auch der Impfprozedur unterziehen. Die meisten sind ja noch viel jünger als der Papst. Das würde ich mir an ihrer Stelle sehr gut überlegen!!


6

2
 
 Sagittarius 12. Dezember 2020 
 

Was ist gefährlicher? Diese Reise oder der Impfstoff?


7

4
 
 priska 12. Dezember 2020 
 

Na dann viel Glück Papst Franziskus, hoffentlich haben Sie dann keine Nebenwirkungen...


6

2
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Coronavirus

  1. USA: Kinder und Jugendliche durch Pandemie-Maßnahmen mehr gefährdet als durch Covid
  2. US-Bischöfe raten von Covid-Impfstoffen AstraZeneca und Johnson & Johnson ab
  3. ‚Wenn Sie Lebensmittel einkaufen können, können Sie auch zur Messe kommen’
  4. Kardinal Duka: Coronavirus ist ‚Biowaffe’ aus chinesischem Labor
  5. Kanada: Christlicher Pastor wegen Verstoß gegen Corona-Bestimmungen in Haft
  6. Video veröffentlicht: Facebook-Chef Zuckerberg warnte vor Covid-Impfung
  7. Kalifornien: Oberster Gerichtshof hebt Gottesdienstverbot in Kirchen auf

Franziskus Papst

  1. Drei Engel und die Vergebung
  2. Gruß und Dank. Der Abschied vom Irak rückt in die Nähe
  3. Papst Franziskus im Nordirak angekommen – Unterwegs nach Mossul
  4. Zuspruch für den Neuanfang in Jesus
  5. Besuch bei der Gemeinschaft von Karakosch
  6. Gebet für die Kriegsopfer, Mossul, Hosh al-Bieaa
  7. Weisheit, Zeugnis und Verheißungen








Top-15

meist-gelesen

  1. kath.net-Gewinnspiel 2021: Gewinnen Sie im MÄRZ ein neues IPAD!
  2. Ex-Mönch will seinen Freund heiraten: „Ich wusste schon im Kloster, dass ich auf Männer stehe“
  3. US-Bischöfe raten von Covid-Impfstoffen AstraZeneca und Johnson & Johnson ab
  4. Traurigkeit, Schmerz und Verwirrung
  5. Bischof von Limburg: Keine Interzelebration beim Ökumenischen Kirchentag, ABER...
  6. Erzbischof Jedraszewski: ‚Great Reset’ kann nur in Christus gelingen
  7. Freispruch von Prof. Kutschera – Gericht: Meinung ist vom Grundgesetz geschützt!
  8. „Das Ziel dieser Kampagne gegen Kardinal Ratzinger/Benedikt XVI. ist sehr durchsichtig“
  9. Freiheit und/oder Sicherheit! Alles oder Nichts!
  10. Der Churer Medienbeauftragte Giuseppe Gracia verlässt nach Bischofsernennung das Bistum Chur
  11. Keine Priester-Laien-Pfarrleitung im Bistum Trier
  12. Missbrauchskandal: Fragen, die es auch geben muss
  13. Initiative im Erzbistum München will mehr Aufgaben für Laien
  14. „Wechsel doch! Werde Evangelisch – Protestiere mit Nachdruck gegen die katholische Kirche“
  15. Treffen mit Großayatollah Sayyid Ali Al-Husayni Al-Sistani

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz