Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Bistum Speyer: Generalvikar tritt aus der katholischen Kirche aus
  2. Bischofssynode veröffentlicht Zeugnisse homosexueller Paare, die Kinder adoptieren
  3. ‚Amoris laetitia’ und der wahre Thomismus
  4. "Wir sind in den Händen von Ideologen"
  5. Ein Generalvikar gibt auf
  6. Bischofskonferenz von England und Wales setzt die Sonntagspflicht wieder ein
  7. Universität Regensburg untersagt Lebensschutz nun auch offiziell
  8. Das entkernte Christentum
  9. Medien: 6 Millionen Euro Kirchensteuern für „Synodalen Weg“
  10. Für die Weltkirche ist das nur ein Sturm im Wasserglas
  11. Das Moskauer Patriarchat und der Vatikan – Eine Tragödie der Polit-Ökumene
  12. '... um des Himmelreiches willen. Wer das erfassen kann, der erfasse es"
  13. Muslimische Studenten ermorden auf bestialische Weise christliche Studentin
  14. Bistum Dresden-Meißen: Kinderwallfahrt ohne heilige Messe
  15. Äbtissin Reemts OSB zum „Rückgang des Bußsakramentes, auch unter Priestern und Ordensleuten“

2019: Neues Rekordhoch bei Kirchensteuereinnahmen in Deutschland

21. Juli 2020 in Aktuelles, 5 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Trotz deutlich sinkender Mitgliederzahl haben die Kirchensteuern mit 6,76 Milliarden Euro ein neues Rekordhoch erzielt.


Bonn (kath.net)

In Deutschland sind auch 2019 die Kirchensteuereinnahmen auf ein neues Rekord gestiegen. Dies geht aus der am Montag von der Deutsche Bischofskonferenz veröffentlichten Arbeitshilfe "Katholische Kirche in Deutschland – Zahlen und Fakten 2019/20" hervor. Trotz deutlich sinkender Mitgliederzahl haben die Kirchensteuern mit 6,76 Milliarden Euro ein neues Rekordhoch erzielt. 2018 waren die Einnahmen mit 6,643 Milliarden Euro knapp 1,8 Prozent weniger. Für 2020 dürfte es aber mit den Rekordhochs endgültig vorbei sein, Corona-bedingt werden starke Einbrüche erwartet. Die Kirchensteuer gilt in Deutschland als umstritten und wird weltweit einzigartig sogar vom Staat über das Finanzamt eingehoben. Der deutsche Staat bekommt dafür drei Prozent als Provision.



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Gandalf 24. Juli 2020 

Bitte keine Märchen!

@willi: "Deutschland hat die Kirchensteuer. In Deutschland hat man gepflegte Kirchen,Sauber renoviert.Frankreich noch schlimmer Italien, bei Regen sind die meisten Kirchen nur mit Regenschirm zu benutzen." - Willi, Du erzählst hier glatte FakeNews, wir sind mit kath.net auf unzählige Italienreisen gewesen, Kirche ohne Ende, noch nie eine Kirche mit Regenschirm usw.. Was für ein Humbug! Kenne auch in Frankreich genügend Kirchen. Was helfen Dir Deine "gepflegten Kirchen", wenn keiner mehr hingeht? Das sind Gräber, sonst gar nichts. Also bitte keine Kirchensteuerverherrlichung, die von Christus sicher nicht gewollt ist.


0
 
 willi22 23. Juli 2020 
 

ohne Geld geht aber auch nichts

Deutschland hat die Kirchensteuer. In Deutschland hat man gepflegte Kirchen,Sauber renoviert.Frankreich noch schlimmer Italien, bei Regen sind die meisten Kirchen nur mit Regenschirm zu benutzen.Hier wird immer auf Deutschland geschimpft.Man tut so als wäre Italien und Frankfreich Spanien ein frommes Land.Ich wurde in diesen Ländern ausgeraubt im Urlaub.Ich fand leere Messen vor.Wenn diese Länder frommer wären, dann wären ihre Gotteshäuse gepflegt und in einem ordentlichen Zustand. Also nix gegen die Kirchensteuer.Denke wir in Deutschland haben andere Strukturen.Wie sagte meine Oma immer, jeder kehre vor seiner Türe. Es gibt viel zu tun. Für alle Christen.


1
 
 Lilia 21. Juli 2020 
 

Geld verdirbt den Charakter -

- auch den der Kirche!!


1
 
 Adamo 21. Juli 2020 
 

Corona-bedingt werden starke Einbrüche bei den Kirchensteuern erwartet.

Unsere Kirche muß endlich ihre total unnützen aufgeblähten Institutionen abbauen, weil sie zu wenig Einnahmen hat und wieder so arm werden wie die Apostel.

Dadurch werden unsere Nachkommen der Apostel wieder wie diese in Sandalen herumlaufen und missionieren können, so wie Jesus es zu ihnen sagte: "den Staub von ihren Füßen abschütteln können".

Damals wuchs die Christenheit durch Jesu Worte und dem Vorbild der Apostel.


3
 
 Diasporakatholik 21. Juli 2020 
 

Na, dann ist ja erstmal noch "alles im Lack", nicht wahr?


5
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Kirchensteuer

  1. BKU-Vorsitzender stellt deutsches Kirchensteuersystem in Frage
  2. Evangelische Bischöfin: Heutiges Kirchensteuermodell eine 'Mit-Ursache von Kirchenaustritten'
  3. Hahne: Kirchen sollten für 2 Monate auf die Kirchensteuer verzichten!
  4. #Corona Auswirkungen für die deutschen Bistümer werden dramatisch
  5. Der deutsche Kirchensteuerirrsinn
  6. Vorarlberg: 6-facher Familienvater wegen Kirchenbeitrag vor Gericht
  7. Österreich: Wird der Kirchenbeitrag abgeschafft?
  8. Warum klammert sich die Kirche so an ein NS-Gesetz?
  9. 'Diese Todsünde ist die Nichtzahlung der Kirchensteuer'
  10. Über 67.000 Kirchenaustritte in Österreich im Jahr 2019







Top-15

meist-gelesen

  1. Kommen Sie mit! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Bistum Speyer: Generalvikar tritt aus der katholischen Kirche aus
  3. Anselm Bilgri, Ex-Mönch des Klosters Andechs, wurde von Papst Franziskus laisiert
  4. Ein Generalvikar gibt auf
  5. Bistum Dresden-Meißen: Kinderwallfahrt ohne heilige Messe
  6. Das entkernte Christentum
  7. Persil, da weiß man, was man hat!
  8. Meuser: „Die Kirche in Deutschland ist keine Privatsache ihrer aktuellen Betreiber“
  9. '... um des Himmelreiches willen. Wer das erfassen kann, der erfasse es"
  10. Universität Regensburg untersagt Lebensschutz nun auch offiziell
  11. Muslimische Studenten ermorden auf bestialische Weise christliche Studentin
  12. Kardinal Gerhard Müller: „Wenn das gerade gezeugte Kind sich jetzt noch nicht wehren kann…“
  13. Für die Weltkirche ist das nur ein Sturm im Wasserglas
  14. Äbtissin Reemts OSB zum „Rückgang des Bußsakramentes, auch unter Priestern und Ordensleuten“
  15. Wer sind „gute Priester“?

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz