Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  3. Der grosse Betrug
  4. Bloße Aussage, Corona ist keine Strafe Gottes, völlig unzureichend
  5. Liebe Kirche, Du behandelst Deine Gläubigen als wären sie Aussätzige
  6. Corona-Ausbruch in Frankfurter Baptistengemeinde
  7. Schwaderlapp: Forumsmehrheit ist auf Treibsand gebaut
  8. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  9. Österreichische Bischöfe bitten im Corona-Hirtenwort um Entschuldigung
  10. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick

Noch eine letzte Messe

21. Mai 2020 in Chronik, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Wenige Stunden vor der Evakuierung eines Dorfes in den Philippinen haben Gläubige vor Ort mit ihrem Priester noch eine Heilige Messe gefeiert.


Manila (kath.net)

Wenige Stunden vor der Evakuierung eines Dorfes in den Philippinen haben Gläubige vor Ort mit ihrem Priester noch eine Heilige Messe gefeiert. Das philippinische Dorf Sitio Pariahan versinkt seit Jahren im Wasser, viele Bewohner mussten bereits evakuiert werden, für die letzte Messe haben sich die  wenigen noch verbliebenen Gläubigen zum Teil in Booten zu einer Messer versammelt.  Von den ehemals 100 Familien leben laut "Krone" nur noch 40 in dem Dorf, auch die restlichen Einwohner sollen demnächst umgesiedelt werden.

Mehr dazu auf kathtube:


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Philippinen

  1. Millionen Menschen bei "Schwarzer Nazarener"-Prozession in Manila
  2. Philippinen: Verschwörungs-Vorwürfe gegen Bischöfe
  3. Philippinen: 116 Tage zwischen Hoffen und Bangen
  4. Philippinen: Mindestens 27 Tote bei Anschlägen auf katholische Kirche
  5. Staatschef der Philippinen möchte sich öffentlich kreuzigen lassen
  6. Wieder Millionen bei philippinischer Massenwallfahrt
  7. Philippinen: Priester erneuern Gelübde vor Pater Pios Herzreliquie
  8. Philippinen-Präsident kündigt Rücktritt bei Gottes-Beweis an!
  9. Philippinische Bischöfe trotz Mordserie gegen Waffen für Priester
  10. Millionen bei "Schwarzen Nazarener" in Manila








Top-10

meist-gelesen

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick
  3. Kardinal Müller warnt vor Unterdrückung der katholischen Kirche
  4. Synodaler Weg: Voderholzer protestiert gegen autoritäre Alleingänge des Präsidiums
  5. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  6. Der grosse Betrug
  7. Liebe Kirche, Du behandelst Deine Gläubigen als wären sie Aussätzige
  8. Türkischer Botschafter in Wien: Weihnachten ist egoistisch
  9. Bloße Aussage, Corona ist keine Strafe Gottes, völlig unzureichend
  10. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz