Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Franziskus kritisiert Maskenverweigerer
  2. Churer Domkapitel lehnte Dreierliste von Papst Franziskus ab
  3. Jüngster US-Abgeordneter spricht über Bekehrung von Moslems und Juden
  4. Künftiger US-Kardinal Gregory: „Echter Dialog – das ist das Mantra von Papst Franziskus“
  5. Schluss mit dem Verbot von öffentlichen Gottesdiensten!
  6. Zur Nichtwahl eines Churer Bischofs durch das Domkapitel
  7. Warum wir am 21. Dezember 2020 unbedingt den Himmel beobachten sollten!
  8. Allein den Betern kann es noch gelingen
  9. „In Chur steht das Schicksal der Kirche in einem der reichsten Länder auf dem Spiel“
  10. 'Gender-Dreck' - Deutsches Gericht verurteilt Pastor Olaf Latzel
  11. "Und dann kam der November 2020"
  12. Twitter erlaubt Hashtag #FuegoAlClero, der die lebendige Verbrennung von Priestern fordert!
  13. Papst Franziskus: Lebensschutz und Umweltschutz hängen zusammen
  14. Autoritäre Regime verwenden Corona als Waffe
  15. Kirchengemeinde zutiefst schockiert: Mann verrichtet Notdurft ins Taufbecken

Michael Patrick Kelly: Kraftvolles Comeback mit Aufbruchslied

31. März 2015 in Aktuelles, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


„Paddy Kelly“ (Kellyfamily) tritt nach Klosterzeit zum Comeback an. Song offenbart einen kraftvollen Künstler: „Ich schüttle die alten Ketten meines Lebens ab“ - Mit Musikvideo - Von Petra Lorleberg


Dublin (kath.net/pl) „Ich schüttle die alten Ketten meines Lebens ab… ich nehme für mein Leben eine neue Richtung zum Licht auf!“ Mit einem regelrechten Aufbruchssong startet das Mitglied der weltberühmten Kellyband zum Comeback. Michael Patrick Kelly („Paddy Kelly“), der mehrere Jahre im Kloster gelebt hatte und nach in der Zeit der einfachen Gelübde die Ordensgemeinschaft wieder verlassen hatte, hat jetzt nach einer Phase der Neuorientierung „Shake away“ veröffentlicht. Der Song offenbart einen kraftvollen Künstler, auch erkennt man sofort die spezifische Klangfarbe des Sängers. In der Kellyband war „Paddy“ gerade auch in der Spätphase einer der prägenden Musiker und Sänger gewesen, sein Bekanntheitsgrad war so hoch, dass er zeitweise kaum noch ohne Bodygards unter die Menschen konnte.

Der Clip stellt Kelly vor, wie er ein Hotel verlässt, mit wenig Gepäck, man erkennt Gitarre, Rucksack und Schlafsack. Mit einem Zug geht es in die Weite, dann folgen Bilder mit Kelly an Sand und rauem Strand. Das Lied ist nicht frei von christlichen Konnotationen, auch wenn sie nicht übertrieben auffällig sein mögen. Kelly wird gezeigt, wie er zu einem Gipfelkreuz hochläuft und dann den Blick über weites Land schweifen lässt, während er sich an das Kreuz anlehnt. „Du hast mich aus einer Tiefe herausgeholt, die ich nicht selbst bewältigen konnte, und hast mir Liebe, Leben, Vertrauen und Hoffnung gezeigt“, heißt es im Mittelteil des Liedes, dem vielleicht dichtesten Teil der Lyrik, die sich hier wohl ins Gebet öffnet.


Zum Wechsel seines Künstlernamens hatte Kelly vor kurzem bei einem christlichen Konzert in Litauen erklärt: „Paddy war erst mein Spitzname, dann mein Künstlername“. Doch für sein neues Album „Human“ habe er über seine Identität nachgedacht, über „mein wahres Ich, und da mich meine Eltern Michael Patrick nannten und da dies auf meinem Grab geschrieben sein wird, dachte ich, dies ist meine wahre Identität und ich gehe zu meinem echten Namen zurück.“

In der Zeit im Kloster und danach habe er zu sich gefunden, erläuterte Kelly gegenüber der Zeitschrift „Bunte“ im Kurzinterview. Er habe „neue Kraft getankt und jetzt bin ich wieder mit einem neuen Album da“. „Ich glaube, jeder Mensch macht Wandel durch, entwickelt sich, und ich bin jetzt an einen Punkt gekommen, wo ich sagen würde: Ich bin jetzt angekommen, fühle mich wohl und habe Lust, wieder Musik zu machen!“

Der Künstler und praktizierende Katholik ist seit dem Jahr 2013 mit der Belgierin Joelle Verreet verheiratet. Dieses Jahr geht er mit dem Album „Human“ auf Tournee.

Michael Patrick Kelly - Shake Away (Official Video)


Michael Patrick Kelly - Come Lord Jesus, come!


Michael Patrick Kelly: ´Ich musste mich selbst finden!´



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Marie Madeleine 1. April 2015 
 

Sehr schön!

Das Kreuz in dem Video erinnert an Medju:)
Wunderbares Apostolat!!!!


1

0
 
 Aknarf 31. März 2015 
 

Michael Patrick Kelly

Danke für diese wunderschönen Songs von M. P. Kelly! Ich wünsche ihm, dass seine Tour 2015 viele Menschen anspricht und die Herzen des Publikums berührt.


3

0
 
 Antigone 31. März 2015 
 

"Sweet Paddy" -

danke für die Beiträge! Rühren mich schon irgendwie. ;-)


2

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Kelly Family

  1. Michael Patrick Kelly lässt Glocke aus Waffen gießen
  2. Plötzlich 'Gregorianik' mit Michael Patrick Kelly bei „The Voice“
  3. "Das Sakrament der Ehe ist mir weiterhin heilig und wertvoll"
  4. "Wer bin ich?"
  5. In der Schule des Lebens: Streetkid
  6. Ohne meinen Glauben wäre ich nichts!
  7. Grace & Kelly
  8. Angelo Kelly: Seine Mutter verzichtete für ihn auf Krebstherapie
  9. «Als Familie versuchen wir täglich zu beten»
  10. Michael Patrick Kelly: Im Kloster inneren Frieden gefunden








Top-15

meist-gelesen

  1. Warum wir am 21. Dezember 2020 unbedingt den Himmel beobachten sollten!
  2. Churer Domkapitel lehnte Dreierliste von Papst Franziskus ab
  3. Franziskus kritisiert Maskenverweigerer
  4. Schluss mit dem Verbot von öffentlichen Gottesdiensten!
  5. „In Chur steht das Schicksal der Kirche in einem der reichsten Länder auf dem Spiel“
  6. Zur Nichtwahl eines Churer Bischofs durch das Domkapitel
  7. Kirchengemeinde zutiefst schockiert: Mann verrichtet Notdurft ins Taufbecken
  8. "Und dann kam der November 2020"
  9. „Ein bloßes Kulturchristentum ohne persönlichen Glauben an den dreifaltigen Gott hat keine Zukunft“
  10. Dies Gejaule stellt nur einen übergriffigen Klerikalismus dar
  11. Twitter erlaubt Hashtag #FuegoAlClero, der die lebendige Verbrennung von Priestern fordert!
  12. 'Gender-Dreck' - Deutsches Gericht verurteilt Pastor Olaf Latzel
  13. Jüngster US-Abgeordneter spricht über Bekehrung von Moslems und Juden
  14. Berliner Gericht: Aufhängen von Bibelzitaten erfüllt nicht Tatbestand der Volksverhetzung
  15. Allein den Betern kann es noch gelingen

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz