Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Luthers deutsche „Katholiken“
  2. Bistum Speyer: Generalvikar tritt aus der katholischen Kirche aus
  3. Bischofskonferenz von England und Wales setzt die Sonntagspflicht wieder ein
  4. "Wir sind in den Händen von Ideologen"
  5. Universität Regensburg untersagt Lebensschutz nun auch offiziell
  6. Medien: 6 Millionen Euro Kirchensteuern für „Synodalen Weg“
  7. Ein Generalvikar gibt auf
  8. Das entkernte Christentum
  9. ‚Amoris laetitia’ und der wahre Thomismus
  10. '... um des Himmelreiches willen. Wer das erfassen kann, der erfasse es"
  11. "Wer den Allerhöchsten zum Freund hat, dem geht solche Kritik am Allerwertesten vorbei."
  12. Äbtissin Reemts OSB zum „Rückgang des Bußsakramentes, auch unter Priestern und Ordensleuten“
  13. Für die Weltkirche ist das nur ein Sturm im Wasserglas
  14. Bistum Dresden-Meißen: Kinderwallfahrt ohne heilige Messe
  15. Muslimische Studenten ermorden auf bestialische Weise christliche Studentin

Franziskus und Benedikt XVI. weihen Vatikan St. Michael und St. Josef

5. Juli 2013 in Aktuelles, 6 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Papst Franziskus und sein Vorgänger segneten gemeinsam eine Statue und weihten den Vatikan an den Heiligen Josef und den Erzengel Michael - MIT VIDEO


Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus ist am Freitagmorgen mit seinem Vorgänger Benedikt XVI. zusammengetroffen. Der emeritiere Papst erschien zur Segnung eines neuen Michael-Monuments in den vatikanische Gärten und nahm an der Weihe des Vatikanstaates an den Heiligen Josef und den Heiligen Erzengel Michael teil. Beide Initiativen gingen auf seine Amtszeit zurück.

Der zurückgetretene Papst traf kurz vor Beginn der Zeremonie am Governatorats-Gebäude, dem Amtssitz der vatikanischen Staatsverwaltung, ein und wurde von den Anwesenden herzlich begrüßt. Bei seiner Ankunft umarmte Franziskus seinen Vorgänger. Während der Zeremonie nahmen sie nebeneinander auf Stühlen vor dem Monument Platz.


In seiner kurzen Ansprache dankte Franziskus seinem Vorgänger, dass er an dieser von ihm eingeleiteten Zeremonie teilnehme. Gerade im "Jahr des Glaubens" habe die Weihe des Vatikanstaates an den Erzengel Michael, der für Gott gegen den Teufel kämpfte, hohe Bedeutung. Der heilige Josef sei der Beschützer der Familie Jesu gewesen. "Möge er uns Kraft und Mut geben, Raum für Gott in unseren Leben zu schaffen, und immer das Böse mit dem Guten zu besiegen".

Gegenüber dem neuen Michaels-Monument befindet sich vor dem Governatorat auch ein Josefs-Brunnen, der bereits vor einiger Zeit eingeweiht worden war.

Italienisches Video des Ereignisses:


Fotos diesesr Begegnung von Franziskus und Benedikt XVI.




Foto der Statue des Erzengels Michael:


Copyright 2013 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Regensburger Kindl 6. Juli 2013 

IST DAS SCHÖN!!!

Damit hatte ich nicht gerechnet, dass beide zusammen in der Öffentlichkeit auftreten!!!?? Aber um so mehr hat es mich gefreut!!! Wie herzlich die beiden miteinander umgehn!!!!! Ich wünsche mir mehr Treffen dieser Art! Lieber Papst em. Benedikt, ich liebe Dich und verehre Dich so sehr, dass mich jedes Foto oder sogar ein Video glücklich macht!!!!


1
 
 christawaltraud 5. Juli 2013 
 

@FranciscoL

habe versucht eine kleine Übersetzung Deines Links vorzunehmen. Ich fürchte nur, der Platz hier wird dafür nicht genügen.
Versuche Dich über das Forum zu erreichen.


1
 
 723Mac 5. Juli 2013 
 

Zwischen Papst Emeritus Benedikt XVI und Papst Franziskus

gibt es Einheit, die vom Herzen Jesu kommt

Denken wir auch an die Freundschaft die damals Card. Ratzinger mit dem seligen Papst Johannes Paul II über mehrere Jahre verbunden hat


1
 
 queenbix 5. Juli 2013 

Bin ich froh!

Die beiden Päpste, freudig und entspannt vereint im Gebet zum Erzengel Michael und zum hl. Josef ... wundervoll! Die Einheit zwischen beiden ist einmal mehr auch im Bild sichtbar.

Ob das den hiesigen Anhängern der irischen "Endzeit-Prophetin" Mary Divine Mercy endlich die Augen öffnen wird? Immer noch gibt es leider viele fromme Katholiken, die Papst Franziskus mit Ablehnung begegnen, und alles nur wegen dieser falschen Prophetin! Es schmerzt mich jedes Mal, wenn ich damit konfrontiert werde ...

Denn Papst Franziskus ist wirklich ein wahrer Mann Gottes ... so wie auch Benedikt.


11
 
 Dottrina 5. Juli 2013 
 

Unglaublich schön!

Danke, lieber Papst Franziskus, für diese Weihe an St. Michael und St. Joseph! Danke auch, daß unser Papa emerito Benedetto teilnehmen durfte! Was für eine tiefe, innere Freude diese Bilder in mir ausgelöst haben. Und die Weihe an den Erzengel und den Hl. Joseph kann die Vatikanstadt sehr gut gebrauchen. Starke Waffen gegen das/den Böse(n)!


3
 
 FranciscoL 5. Juli 2013 

Die kurze Rede

Mein Italienisch ist sehr schwach. Mit Mühe habe ich den verlinkten Text gelesen. Ich glaube , eine Übersetzung in das Deutsche wäre sehr wertvoll. St.Michael ,der das Volk Gottes gegen den Teufel, den Feind par excellence verteidigt etc . Weil hier der Papst wieder einmal auf etwas eingeht, was gerne heute unter den Tisch gekehrt wird.

attualita.vatican.va/sala-stampa/bollettino/2013/07/05/news/31356.html


7
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Vatikan

  1. Bidens neuer Botschafter im Vatikan ist Abtreibungsbefürworter
  2. Weihe Russlands und der Ukraine: Vatikanischer Mariologe sieht keinen Bezug zu Fatima
  3. Covid-19-Fachmann McCullough: Vatikan soll Impfpflicht aufheben
  4. Papst stärkt einzelne Kompetenzen von Kirchenoberen vor Ort
  5. Vatikan: Rückgang der Einnahmen aus dem Peterspfennig um 15 Prozent
  6. Pfizer und der Vatikan
  7. Der Vatikan und die Souveränität des Malteserordens?
  8. Vatikanische Weihnachtskrippe kommt aus peruanischem Andendorf
  9. Vatikan erweitert wegen Corona erneut Ablassmöglichkeiten
  10. Ex-Schweizergardist: Vorgehen des Vatikan bei Impfpflicht weder human noch christlich







Top-15

meist-gelesen

  1. Kommen Sie mit! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Bistum Speyer: Generalvikar tritt aus der katholischen Kirche aus
  3. "Wer den Allerhöchsten zum Freund hat, dem geht solche Kritik am Allerwertesten vorbei."
  4. Ein Generalvikar gibt auf
  5. Luthers deutsche „Katholiken“
  6. Anselm Bilgri, Ex-Mönch des Klosters Andechs, wurde von Papst Franziskus laisiert
  7. Kardinal Zen von lokalen Behörden in Hongkong festgenommen!
  8. Churer Priesterkreis an Bischof: Gilt im Bistum Chur weiterhin die Lehre der Kirche?
  9. Bistum Dresden-Meißen: Kinderwallfahrt ohne heilige Messe
  10. Das entkernte Christentum
  11. Meuser: „Die Kirche in Deutschland ist keine Privatsache ihrer aktuellen Betreiber“
  12. '... um des Himmelreiches willen. Wer das erfassen kann, der erfasse es"
  13. "Einstellung von Patriarch Kyrill irritiert und erschüttert!"
  14. Universität Regensburg untersagt Lebensschutz nun auch offiziell
  15. Muslimische Studenten ermorden auf bestialische Weise christliche Studentin

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz